1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

"Mulmiges Gefühl"

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Mondblumen, 19. September 2013.

  1. Mondblumen

    Mondblumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2013
    Beiträge:
    8.134
    Werbung:
    Warum hat man eigentlich ein "mulmiges Gefühl", wenn 'jemand' (oder etwas) im Raum ist, der (das) so nicht sichtbar ist?

    Ich bin gerade auf diesen Thread gestoßen - und habe es selbst auch schon öfter so erlebt.

    Ist das vielleicht irgendwie erklärbar?
     
  2. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    5.263
    Ort:
    Kassel, Berlin
    das dürfte bis zu den ersten Menschen zurückreichen,
    für die alles grundsätzlich erstmal eine ganz reale Gefahr war,
    und erst recht wenn es Nacht war, sie also nix sehen konnten.

    heute haben wir zwar keine wilden Tiere mehr zu fürchten,
    aber das Gefühl Angst hat sich bis heute erhalten und sucht sich
    halt neue Zielobjekte, weil die alten nicht mehr vorkommen.

    schätze, das ist schonmal eine Teilantwort.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. September 2013
  3. Mondblumen

    Mondblumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2013
    Beiträge:
    8.134
    Ok, das ist schon mal eine Antwort und/oder Möglichkeit - danke. :)

    Und du meinst, dieses mulmige Gefühl stellt sich dann einfach so aus dem Nichts ein, weil noch Gewohnheit oder so? - Hm, ok.
     
  4. wren

    wren Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2004
    Beiträge:
    2.586
    Ort:
    Schweiz
    vielleicht ist er dein Froschkönig
    aus dem Màrchen
    oder dein psychogelischer Mörder
    oder er erinnert dich an deine Hassliebe
    oder die streberische Banknachbarin aus der Schulzeit

    vielleicht wirst du wirklich gewarnt

    das ist die hohe Schule der Unterscheidung

    da kann dir keiner dabei helfen:umarmen:

    das musst du selbst
     
  5. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    5.263
    Ort:
    Kassel, Berlin

    wir tragen den Erfahrungsschatz der Menschen, die vor unserer Zeit gelebt haben,
    ja in uns, genau wie es auch bei den Tieren der Fall ist.
     
  6. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    4.598
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Grundsätzlich gebe ich Yogurette recht. Unser Unterbewusstsein nimmt wesentlich mehr wahr, als uns selber bewusst wird. Dadurch reagieren wir eben auch auf die feinen Wahrnehmungen im energetischen Bereich.

    Dabei darfst Du auch nicht vergessen, dass ja die Aura auch bei nicht ausgebildeten Menschen einen sehr grossen Durchmesser hat. Befindet sich ein energetisches Objekt in der Aura, dann kann das von sensiblen Menschen wahrgenommen werden. In der Regel umso leichter, je mehr Interaktion passiert ... d.h. entweder Energie gegeben oder - was meistens eher der Fall ist - abgezogen wird, oder das Objekt in irgendeiner anderen Form mit der Aura interagiert.
     
  7. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.223
    Ort:
    Saarland
    Zitat:Ist das vielleicht irgendwie erklärbar?

    Ich habe den Effekt bereits (nicht so ganz gewollt) bei einem Telepathie-Experiment verursacht (unter anderem, aber da war es sehr klar und wurde bestätigt). Die Person meinte auch, dass "etwas" im Raum wäre. In Wirklichkeit war nur meine Aufmerksamkeit auf dieser Person, und ich war selbst bei mir im Zimmer. Natürlich könnte man sich fragen, wo man das individuelle Subjekt überhaupt "verorten" will, da ich ja selbst denke, dass man dort ist wo die Aufmerksamkeit ist. Sie wird lediglich durch die Wahrnehmung an die Position des Körpers gebunden.

    Soweit so gut, es ist also möglich Beobachtung/Präsenz wahrzunehmen. Klar kann man sich auch täuschen. Wenn man einen Ort zum Beispiel unheimlich findet. Es kann aber in der Tat auch sein, dass jemand einen direkt aus der Nähe beobachtet. Und unter bestimmten Bedingungen (man kennt die Person, oder führt ein bewusstes Experiment durch) geht das auch auf große Distanz.

    Jedenfalls ist das durchaus ernst zu nehmen.

    LG PsiSnake
     
  8. elfenzauber111

    elfenzauber111 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2010
    Beiträge:
    3.014
    bitte nimm es ernst
    und wenn du dieses mulmige Gefühl hast, versuche einen Schutzwall um dich aufzubauen

    ich kann energiekugeln schicken, dafür "verlass" ich meinen Körper.( Wie ich das mache, möchte ich hier nicht eingehen)Einer jungen Frau ging es nicht gut, Später fragte ich diese Frau : hattest du blaue Sachen an?..sie bejahte und.. dass sie das Gefühl hatte, jemand streichelt vorsichtig ihre linke Wange..ja.. ich hatte sie gestreichelt , ganz vorsichtig...
    Sie bat mich, kannst du mir helfen , bei Rechtsanwalt, kannst du --in gedanken - bei mir sein.. mich stärken.....es wurde alles verabredet
    Ihre Mutter begleitete sie und die Mutter berichtete mir später: sie habe ihre Tochter gar nicht wiedererkannt..wie eine Löwin aber sachlich, strukturiert sei sie dort gewesen
    oder ein anderer Fall.. auch wieder Energiekugeln verschickt.. und einen Blumenduft "mitgenommen".. diese Person sagte mir: was merkwürdiges passierte, : ich roch plötzlich eine Blume..abends dann kam ihr Sohn und fragte: hast du nen blumenstrauß hier stehen?
    es stand kein blumenstrauß da und die Frau hatte durch einen Unfall ihren Geruchssinn verloren

    was ich damit sagen will: wenn man positives "verschicken " kann,rüberbringen kann.. übermitteln kann... dann geht das auch mit negativen
    und wenn du ein mulmiges gefühl hast, verlass dich auf dein gefühl..schick es weg.. du magst es nicht haben
     
  9. Singularität

    Singularität Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2012
    Beiträge:
    1.922
    Ort:
    bei mir
    So einfach sie weg zu schicken ist nicht so einfach. Neulich hatte ich einen Angriff von bösen Energiern direckt im Schlaff, als ich geschlafen habe. Es war ein schrecklicher Albtraum. Ich möchte nicht näher beschreiben, was ich geträumt habe, aber es war wirklich schrecklich. Das war ein Angriff, als ich aufwachte, zitterte ich mit dem ganzen Körper. Das war keine Einbildung oder nur so ein Traum. Da mein Hund, der in der Nacht bei meiner Tochter auf der zweiten Etage meiner Wohnung geschlaffen hat, hat das gespürt, da er genau in diesem Moment zu mir runter gekommen ist und stand, als Schutzt, neben mir, und ist unter meiner Decke gekrochen, um mich zu beschützen.

    Leute, damit spasst man nicht!

    Gutes kann man sicher verschicken, das kann ich auch, viele Menshcnen sogar, wenn man sich darauf konzentriert und die Fäigkeiten besitzt und sie ausgebaut hat, aber das Böse behaltet bitte bei euch!!! Alles klar?
     
  10. sage

    sage Guest

    Werbung:
    Also ich bringe das "mulmige Gefühl" nicht mit irgendwelchen "bad spirits" in Verbindung...es ist eher ein gesunder Warnmechanismus, daß ne Sache, die eigentlich toll klingt, doch nicht so toll ist und es zu Komplikationen kommen kann...gleiches gilt natürlich auch für Menschen, Tiere oder auch Gegenstände bzw. Bauten...bei letzteren eher marode Häuser, Brücken etc.



    Sage
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen