1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Moslems, Christen und Juden sind Brüder

Dieses Thema im Forum "Familienaufstellung" wurde erstellt von Inti, 8. Dezember 2008.

  1. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    Werbung:
    Und Abraham ist der gemeinsame Vater - wer traut sich mal mit dieser Familie eine Aufstellung zu machen?

    LGInti
     
  2. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    zunächst sind wir alle menschen bevor uns hautfarbe nation und religion zu trennen versuchen -das wort "mensch" verbindet sie alle wieder.:umarmen::)
     
  3. Jokerstyle

    Jokerstyle Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2008
    Beiträge:
    73
    +1 :thumbup:
     
  4. lebensrausch

    lebensrausch Guest

    Mama und Schwestern fehlen;)
     
  5. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    Lebensrausch
    tja sonst spricht man von der Vaterlosen Gesellschaft - hier ist es mal andersrum. :)

    LGInti
     
  6. Melodie

    Melodie Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    755
    Ort:
    Stuttgart
    Werbung:
    Hallo Inti,
    ich bin nicht sicher, ob dir nur grade langweilig war und du mal ein bisschen dummbabbeln musstest.
    Möchtest du mit dieser Frage ernst genommen werden?

    Falls ja, war die Frageform eindeutig bescheuert. Oder gehst du in den Haushaltswarenladen und fragst, ob sich einer traut, dir ein Sieb zu verkaufen?

    Fall nein, dann wünsche ich mir, dass sich ein Moderator erbarmt und das Thema irgendwohin verschiebt, wo es besser passt.

    Ein Aufstellungsthema ist es, jedenfalls bislang noch, nicht.

    Beste Grüße,
    Eva
     
  7. Kassandraa

    Kassandraa Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2007
    Beiträge:
    59
    Ort:
    BW
    Hallo liebe Eva und Inti,
    also mit der Art der Fragestellung konnte ich auch im ersten Moment nichts anfangen, sehr wohl allerdings mit dem Thema.

    "Wer traut sich?" was möchtest du damit wissen, Inti? wörtlich verstanden, wäre eine Antwort auf die Frage: "ich" oder "ich nicht". Wem oder was ist damit geholfen?
    Ich denke allerdings es wäre u.U. ein schwieriges aber sehr interessantes und möglicherweise fruchtbares Thema. Es hängt allerdings von dem Anliegen ab, das noch zu formulieren wäre. Ich habe auch schon die Erfahrung gemacht, daß Aufstellungen mit politischen oder kulturellen Themen einigermaßen blaß bleiben, wenn das Motiv/Anliegen der Aufstellenden nicht geklärt ist.
    Magst du mal formulieren, welches Anliegen dir vorschwebt?

    Eva, ich war schon bei einer Aufstellung dabei, in der alle drei Religionen aufgestellt wurden. Allerdings lag ein konkretes Anliegen in der Gegenwart zu Grunde und es standen auch Stellvertreter für Angehörige der 3 Religionen.

    liebe Grüße
    Kassandra (Gisela)

    PS für Melodie: hab extra meinen Namen in Klammern dazu geschrieben. Bin fast nie mehr im Forum
     
  8. Melodie

    Melodie Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    755
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo liebe Kassandra,
    mit Respekt und einem echten Anliegen aufgestellt jederzeit. Ich habe selbst schon für "das Leben" gestanden, bin in Aufstellungen z.B. Jesus, Ländern, der katholischen Kirche, dem Chaos und der Ordnung usw. begegnet. Ach ja, die Sünde war ich auch schon :D, eine sehr schöne, lebendige Rolle übrigens, die heftig mit der katholischen Kirche flirtete...
    Aber weder persönlich, noch als Aufstellungsleiterin fiele es mir ein, irgendwas nur aus Neugier aus der Kiste zu zerren. Bin ja kein Zauberlehrling :zauberer1

    Schön, dass du mal wieder da warst!
    Bis später, freu mich schon,
    Herzliche Grüße,
    Eva
     
  9. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    Kassandraa
    schön dass du positiv reagierst - und ich finde es total interessant dass du das schon erlebtest - es war einfach eine spontane Idee von mir und ich würde das gerne mal gestellt sehen - alle drei Religionen sind dermassen verfeindet, dass es doch durchaus gut wäre diese Energien ans Licht zu holen, die das Miteinander vergiften. Und es ist ja so, dass die drei Religionen die gleiche Wurzel haben, also drei Aspekte einer Wahrheit darstellen.

    LGInti
     
  10. Kassandraa

    Kassandraa Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2007
    Beiträge:
    59
    Ort:
    BW
    Werbung:
    Hallo Eva,
    in der Aufstellung, die ich erwähnte war es schon so, daß die 3 Religionen und ihre jeweiligen Bedürfnisse aufgestellt wurden. Allerdings war nicht der Hauptpunkt der gemeinsame Vorfahr Abraham, sondern in einer großen Veranstaltung waren offensichtlich Probleme aufgetreten, die Friedens- und Aussöhnungsarbeit betrafen. So habe ich es jedenfalls verstanden, es war nicht meine Aufstellung.
    Jedenfalls ging es nicht um ein familiäres Problem, bei dem "auch" Religion eine Rolle spielt.

    Inti: was du schreibst, ist kein Anliegen im Sinne einer systemischen Aufstellung. Aber ich vermute mal, du weißt das eh, oder? ;)

    LG
    Gisela
     

Diese Seite empfehlen