1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mord, krieg ! der traum macht mich kaputt !!!

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von xstern28, 23. November 2010.

  1. xstern28

    xstern28 Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2010
    Beiträge:
    124
    Ort:
    Köln
    Werbung:
    hallo zusammen ich in gerade wach geworden weil ich mal wieder so einen schlimmen traum hatte und nicht mehr schlafen kann, es wäre sehr nett wenn mir jemand helfen kann ich verweifl langsam wirklich mit meinen träumen,


    ich erzähle mal bevor ich wieder die hälfet vergesse


    wir haben einen abend zusammen tv geschaut mit freundinnen und zwei töchtern einer freundin von mir,
    auf einmal bin ich mit einer bekannten in einen nebenraum gegangen und sie begann an sich auf mich zulegen und zu küssen sie wollte sex mit mir aber ich habe versucht mich zu wehren was nicht geklappt hat sie hätte mich beinahe vergewaltigt als dann meine damalige arbeitskollegin kam sie nahm und verprügelt hat sie hat sie hat immer wieder auf sie eingeschlagen bis sie komplett mit blut (normales blut nicht dunkel frisches blut) war ihr lief das ganze blut am kopf runter, sie hat sie in eine komode gesteckt und die schublade immer wieder zu geschlagen, so das sie irgentwan tot war auf einmal waren alle schränke im freien meter hoch die scränke warne weiss mit roter umrandung und meine damalige arbeitskollegin saß ganz oben drauf nachdem sie meine freunin ersclagen hat und meinte nur am schluss ich werde mich selber bei der polizei veraten ich bin runter gesprungen dann sind wir weggegelaufen aber ohne meine damaliege arbeitskollegin nur auf einmal waren andere dabei wir sind immer weiter unsere strasse runter gelaufen und auf einmal sind alle durch gedreht wir haben autos gesehen auf der strasse in denen bekannte von mir andere bekannte festgehalten haben und mit maschienen geweren bedroht haben und auf der anderen strassen seite bomben hoch gehen lassen haben, es war so als wäre in unsere ganzen strasse krieg jeder wollte jeden erschiessen und umbringen, wir haben uns dann in irgenteiner alten kaputt geschossenen kneipe versteckt

    ich hoffe mir kann jemand helfen ich verzweifel langsam wirklich diese täume achen mir angst!
    ich hoffe ich kann gleich wieder schlafen,

    ich danke euch im vorraus eure michaela :umarmen:
     
  2. hoizhex

    hoizhex Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2009
    Beiträge:
    419
    Ort:
    Wien


    Und weiter gehts:

    Ich meine, dass dieser Traum sehr gut zum vorigen Traum passt. Hier bist du gerade dabei, dir dein derzeitiges Leben von verschiedenen – dir sehr vertrauten - Gefühlsseiten anzusehen. Eine Gefühlsseite, die du zwar kennst, aber nicht wirklich vertraut bist damit, will sich dir nun inniglich nähern, was dir große Angst bereitet. Dieses Gefühl versuchst du heftig abzuwehren, hier kommt dir ein Abwehrmechanismus zur Hilfe und arbeitet sehr erfolgreich daran, dieses Gefühl „unschädlich“ zu machen. Diese Abwehr kostet viel Kraft, die Überbleibsel werden so gut es versteckt und vollends handlungsunfähig gemacht.

    Zugleich soll dir nun auch bewusst werden, dass du möglicherweise auf dieselbe Art und Weise schon so einiges in dir unterdrückt und abgewehrt hast. Bevor diese Bewusstwerdung geschehen kann versuchst du, vor der drückenden Last der Altlasten davonzulaufen. Auf diesem Wege werden innere Aggressionen erkenntlich, vielleicht auch frei. Diese Befürchtung spürst du innerlich und suchst Zuflucht in einer Ablenkung, in Geselligkeit, die dir irgendwann einmal half, doch nicht mehr für dich zugänglich ist.

    Ich wünsche dir von Herzen alles Liebe und Gute, vor allem mögen dir deine Träume zwar zu denken geben, jedoch nicht länger Angst bereiten.

    Herzliche Grüße

    hoizhex
     
  3. xstern28

    xstern28 Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2010
    Beiträge:
    124
    Ort:
    Köln
    Werbung:
    ich danke dir von ganzen herzen für diene ausführliche deutung, ich wünsche dir auch alles liebe und gute
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. MyraLuna
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    333
  2. KleinerHund77
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    156
  3. GladiHator
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    246
  4. Mozi
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    178
  5. samo
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    205
  6. Colombi
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    336
  7. Dhiran
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    456

Diese Seite empfehlen