1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Morbus Crohn

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Zandonella, 9. März 2009.

  1. Zandonella

    Zandonella Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    Hallo an alle,

    Mein Name ist Sandra ich bin 21 Jahre jung und habe nun seit November 2007 Morbus Crohn.

    Ich habe schon mehrere Therapien hinter mir wie zum Beispiel (Cortison, Imurek, Mesalzin etc.) und alles hat nichts geholfen, nun meinen die Ärzte schon seit längerem das ich Remicade oder Humira nehmen soll da dies die Angeblich letzte Therapiemöglichkeit sein soll um mein Leben wieder schöner zu machen.

    Als ich den Vorschlag das erste mal bekam habe ich noch abgelehnt da ich von meinen Hausarzt alternative Medizin angeboten bekam, nun habe ich es mit alternativen Möglichkeiten probiert und leider auch keine Besserung erzielen können und nun meint mein Hausarzt auch das ich wohl an den beiden Medikamenten (Remicade und Humira) nicht vorbeikommen werde.

    Ich habe seitdem ich die Krankheit habe einige Dinge unternommen um meinen Lebenstandart den ich mal hatte wiederzuerlangen, ich habe Nahrungsmittelunverträglichkeitstests gemacht die leider auch nicht toll aussahen (da ich auf Schweine/Hühnerfleisch, alle Getreide+Mehlsorten sowie Milchprodukte, Nüsse, Ölsorten etc. allergisch bin und das hochgradig), ich bin der Schulmedizin nachgegangen (Therapien mit Mesalzin, Cortison Imurek usw.) und ich habe mich selbstständig über vieles Informiert und leider noch keine Besserung erlangt.

    Nun bin ich verzweifelt auf der Suche nach Menschen die diese Krankheit ebenso haben und bei denen es auch nicht so toll läuft. Da ich gerne einige Informationen hätte und mal gerne mit wem anderen der ebenso betroffen ist ehrlich darüber reden würde.

    Konkret geht es mir um Informationen über Remicade und Humira sowie um die Erfahrungen der Patienten (Nebenwirkungen, Besserungen, private Erfahrungen usw.).

    Ich würde mich sehr über Antworten und Hilfestellungen über dieses Thema freuen,

    LG Zandonella
     
  2. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Hallo Du, mir fällt als Erstes ein, daß es spezielle Foren für Deine Erkrankung gibt, wo Dein Bedürfnis nach Austausch vermutlich besser befriedigt wird:
    http://www.google.be/search?client=...&q=Morbus+Crohn+Forum&meta=&btnG=Google-Suche

    Da dies hier ja ein Esoterikforum ist, wirst Du hier vermutich eher alternative Informationen erhalten können.

    Erst mal: wie sieht denn Deine Psyche aus? Bist Du innerlich nervös, unruhig, kannst Du deine Gedanken nicht zur Ruhe bringen? Hast Du Streß und was macht ihn Dir?

    Dann: hast Du es schon mit Heilerde versucht? Eine längere Kur damit kann gut tun.

    Außerdem: was für ein Verhältnis hast Du zu Deinem Bauch, zu Deinem Darm? Wie ist Dein Verhältnis zu den Dingen im Leben, die man verarbeiten und loslassen sollte? Bedrückt Dich etwas dauerhaft, so daß Du chronisch krank wirst?

    Und: hast Du andere Erkrankungen der Haut, z.B. Neurodermitis und Asthma? So etwas wandelt sich gerne und schlägt auf den Darm.

    Wie atmest Du? Atmest Du bis hinunter in den Bauch? Kannst Du deinen Bauch nur spüren, wenn er schmerzt, oder spürst Du seinen Inhalt auch so?

    Das wär mal so das Erste, das mir an Fragen spontan einfällt. Ansonsten wünsche ich Dir gute Besserung.

    lg,
    Trixi Maus
     
  3. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    eine Bekannte hat ihre Diplomarbeit als angehende Ärztin über den Morbus Crohn geschrieben. Quintessenz: Unbedingt Alternativ wie zB Homöopathie.

    In Wien kann ich dir eine Ärztin empfehlen, die Allgeminmedizinerin ist, Homöopathin, Kinesiologin, Ernährungsberaterin und arbeitet auch familiensystemisch - alles in einer Person - wäre für dich die perfekte Mischung zum Gesundwerden. :)

    Zweifel nie daran, das das nicht geht, nur weil so viele das behaupten! Die Menge macht nicht unbedingt die Wahrheit aus, wie bei einer Wahl ;)
     
  4. Zwergal007

    Zwergal007 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    940
    Ort:
    stmk- Pöllauer tal
    hey du

    es gibt ein morbus crohn forum

    moment ich guck mal schnell nach dem link:

    Das Morbus Crhon Forum www.morbs.at

    lg zwergal007
     
  5. Zwergal007

    Zwergal007 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    940
    Ort:
    stmk- Pöllauer tal
    ach ja und ich bitte euch das morbus crohn forum weiter zu empfhlen!

    die leute dort freun dich wirklich über jeden beitrag!!

    danke!!

    lg zwergal007
     
  6. lelek

    lelek Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2007
    Beiträge:
    395
    Ort:
    Ungarn
    Werbung:
    Ich kenne eine junge Frau, die jahrelang an dieser Krankheit litt. Die Ärzte konnten ihr nicht helfen und sie hat auch allesmögliche Alternative versucht.
    Ihr Leid hat sie dann dazu gebracht, sich mehr der spirituellen Reinigung zuzuwenden. Damit hat sie es geschafft, die Krankheit sehr unter Kontrolle zu halten. Alle paar Monate kommt ein kleiner Rückfall, dann setzt sie sich ruhig hin, meditiert und betet etwas (was sie übrigens auch sonst tut), bittet ggf. noch jemanden um Hilfe ... und alles wird wieder gut.
    Ich weiß, daß so etwas für jemanden, der sich noch nie mit solchen Dingen beschäftigt hat, etwas weit hergeholt und idealistisch klingt. Vielleicht hat Deine Erkrankung ja gerade den Sinn, Dich in diese Richtung zu führen.

    Lelek
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen