1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Moralfrage GEWISSEN

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Silesia, 11. August 2005.

  1. Silesia

    Silesia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    4.226
    Ort:
    IRELAND - am Ende des Regenbogens, wo ein Kobold w
    Werbung:
    Hallo miteinander!

    Wie handelt ihr mit eurem Gewissen?
    Ein Mensch hat einen "Fehler" begangen, der einen anderen erschlagen würde.
    Seine Werte sind Ehrlichkeit und Vertrauen, demnach sollte er beichten.
    Wäre das dann nur eine Selbsterlösung, weil man sein schlechtes(!) Gewissen auf den andren überträgt?
    Sollte oder könnte man wirklich für alle Zeit schweigen und somit die zwischenmenschliche Beziehung in eine vergiftete unehrliche Athmosphäre bringen?

    Oder doch beichten,weil Ehrlichkeit Vertrautheit schafft?
     
  2. xentrixa

    xentrixa Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    187
    Ort:
    nähe erlangen
    hallo
    das ist eine gute frage...da ich selbst vor kurzem in so einer situation gewesen bin....und mich auch damit auseinander setzen musste .....denke ich das ehrlichkeit wichtig ist auch wen es dem anderen zu tiefst verletzt...ehrlichkeit beruhigt das gewissen ungemein! den es kann zwar recht schlimm gewesen sein das was man zu beichten hatt aber dennoch hat man gebeichtet und das ist sehr wichtig.....und mit der zeit fühlt man sich mit sich wieder im reinen...also so gings mir zumindest...
    alles liebe xentrixa :zauberer1
     
  3. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    hallo,

    also für mich persönlich hat beichten in welcher form auch immer nur dann einen sinn, wenn man es reinen herzens tut und wenn man bereut !!!

    nur um das eigene gewissen zu erleichtern bringt meiner meinung nach nichts.

    lg lilaengel :daisy:
     
  4. Sororcula

    Sororcula Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    147
    Hallo Silesia,

    "Ein Mensch hat einen "Fehler" begangen, der einen anderen erschlagen würde.
    Seine Werte sind Ehrlichkeit und Vertrauen, demnach sollte er beichten.
    Wäre das dann nur eine Selbsterlösung, weil man sein schlechtes(!) Gewissen auf den andren überträgt?"


    Ich denke, die einzige "Gutmachung, Beichte etc." - wie man es auch immer nennen mag- besteht daraus, daß nie mehr wieder zu tun. Ich denke nicht, daß es das besser macht, wenn man dem anderen stets alle "Fehler" erzählt. Ehrlichkeit schafft eben nicht immer Vertrautheit ...

    Als Selbsterlösung würde ich das nicht bezeichnen, weil die Dinge eben geschehen sind, und sich auch nichts mehr rückgängig machen läßt, darum ist da nichts mit "Erlösung".
    Man sollte das mit sich selbst ausmachen und den anderen nicht noch mit seinem Gewissen belasten. Man kann sich nur darum bemühen, den "Fehler" nie mehr wieder zu machen, daß ist alles was man tun kann, und das wiederrum zeigt, ob man es ehrlich mit dem Partner meint.

    Beste Grüße :zauberer1
    Sororcula
     
  5. Silesia

    Silesia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    4.226
    Ort:
    IRELAND - am Ende des Regenbogens, wo ein Kobold w
    Heisst das, wenn man seinen "Fehler" nicht von Herzen bereut darf man nicht beichten??? :schaukel:

    Und woher hat man eine Garantie,den Fehler nie wieder zu machen?
     
  6. Blau

    Blau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    1.336
    Werbung:
    Es ist keine Moralfrage für mich. Es ist eine Frage von Vergebung. Vergebung gegenüber mir selbst. Das Aufheben eben jenes Urteils, das ich selbst über mich sprechen kann und auch gesprochen habe und das mir Schuldgefühle auferlegte.
     
  7. intrabilis

    intrabilis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    1.541
    Ort:
    ungefähr da
    Hi,

    Also ich finde beichten ganz allgemein gut.
    Man beichtet ja auch den Partnern/Freunden etwaige Missetaten.

    Immerhin sind diese dann bewusst geworden und wecken vieleicht den Wunsch der Besserung oder einer Wiedergutmachung.

    Vorrausstzung ist dabei, so meine ich, die Ehrlichkeit.

    lg
     
  8. Sororcula

    Sororcula Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    147
    Hallo Silesia,

    natürlich darfst Du beichten. Nur versprich Dir nichts davon ... und eine Garantie, einen Fehler nie wieder zu machen gibt es auch nicht ...

    ABER du kannst Dich bemühen, und das jeden Tag auf's neue, Deinem Partner und Dir selbst so zu begegnen wie Du es gerne möchtest ...

    :)

    Beste Grüße
    Sororcula
     
  9. Blau

    Blau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    1.336
    Was für den einen gut, mag für den andern schlecht sein, Intrabilis
     
  10. Himephelien

    Himephelien Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2005
    Beiträge:
    588
    Ort:
    Planet Erde
    Werbung:
    Ich denke, dass Ehrlichkeit allemal der bessere Weg ist, auch wenn er schmerzt, oder man damit jemandem Schmerz zufügen muss.

    Was, wenn du mit der Lüge lebst, und dann (über irgendeinen dritten Weg) der andere die Wahrheit erfährt. Ist das dann nicht viel schlimmer?

    Sollte man den Weg der Ehrlichkeit wählen, ist aber absolute Ehrlich(t)keit angesagt, sprich, wenn man dann durch Lügen jemand anderem die Schuld für das eigene Handeln zuschanzt, fällt das garantiert wieder auf einen zurück.

    Das heißt, ich muß mir über die Wahrheit in diesem Fall, also das Handeln aller Beteiligten vollkommen im Klaren sein.

    Diese "Wahrheit" spürt man........
    Für mich persönlich ist das der einzige Weg zur Klarheit.



    L.G. Himephelien
     
    Sororcula gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen