1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Monsanto

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von KingOfLions, 25. Mai 2016.

  1. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    4.610
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Heute auf N24:

    Der deutsche Chemie- und Pharmakonzern Bayer will Monsanto aufkaufen.

    Damit wird schlagartig klar, warum die Monsanto-Produkte in der EU so drigend zugelassen werden sollen, und warum die Zulassung plötzlich zurückgestellt wurde.

    Eine Zulassung der Produkte in der EU würde den Unternehmenswert und damit den Kaufpreis für Bayer wesentlich erhöhen. Werden die Produkte erst später zugelassen, dann kann Bayer diesen Wertzuwachs in Summe als Gewinn realsieren.

    Und wieder zeigt sich ... es geht in der EU niemanden um Menschen ... es geht immer nur um Unternehmensgewinne ....
     
    Bukowski, Nica1, Inti und 3 anderen gefällt das.
  2. Amarok

    Amarok Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    6.006
    Dass das Thema erst jetzt hier kommt... :rolleyes:
    Ist doch eig. schon länger bekannt und machte die Runde, dass Bayer Monsanto aufsaugen will.
    Was ja auch logisch erscheint, bedenke man die "Zusammenarbeit" beider Konzerne in den ganzen Jahren, oder die Rege Mitbeteiligung von M. bei Eli-Lilly.

    Da helfen auch keine Domos, oder Protestbriefchen: Bayer wird Monsanto integrieren und dann neue Richtungen einschlagen...
    Die EU Zulassungen sind doch eh bereits durchgewunken, jetz gehts nur noch um den Preis, nix anderes.
     
  3. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    4.610
    Ort:
    Wien
    Also für mich war das neu, wobei ich zugegeben den deutschen Konzernmarkt nicht sonderlich beobachte. Aber ich denke, dass sehr vielen Leuten hier ebenfalls die Zusammenhänge nicht klar sind. Warum z.B. die Zulassung mancher Produkte verzögert wird, angeblich um "zu prüfen", letztendlich aber nur wegen des Kaufpreises für einen deutschen Konzern. Und das kann's einfach nicht sein .... Denn längerfristig bekommen wir dadurch natürlich auch voll die Gentechnik in die EU.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Mai 2016
    Bukowski gefällt das.
  4. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    22.114
    Ort:
    VGZ
    Doch King. Produkte und Wirtschaftsgerangel müsste eigentlich jedem klar sein. Weil selbst der leichteste Sinn des Allgemeinen gänzlich fehlt. (Da braucht man nicht mal Monsanto zu kennen)

    Was Unbekanntes, wäre es und ein Pro Aufschrei, wenn mal ein Konzern auftauchen würde, der "nicht" so handeln würde und "für Menschen" handelt und somit zum Konkurenten sämtlicher Konzerne würde.... (was jedoch Utopie bleibt)
     
  5. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    4.610
    Ort:
    Wien
    Eine interessante Sichtweise ... aber könnte es denn diesen "Pro"-Konzern überhaupt geben? Denn Konzernwirtschaft richtet sich alleine ja schon über die Aktiengesellschaft gegen den Menschen, noch abgesehen von den Produkten.
    Und bei Unternehmen die - meistens von Banken finanziert - entsprechenden Gewinn abwerfen müssen, geht es darum, billig zu produzieren und teuer zu verkaufen. Verträgliche Produkte wären aber in den meisten Fällen teurer und daher nicht konkurrenzfähig.
    Und nachdem die meisten Leute, geschweige denn staatliche Organisationen (in der EU über die Ausschreibungsrichtlinien sogar erzwungen) beim Billigstbieter einkaufen ....
    Letztendlich ist es die Entscheidung jedes einzelnen Menschen auf diesem Erdball, in welche Richtung es geht ... und alles andere nur ein schöner Traum. Und leider entscheiden sich die meisten Menschen halt für die billigere und bequemere Lösung.
     
  6. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    22.114
    Ort:
    VGZ
    Werbung:
    - Es gab mal eine Zeitphase, da wurde "produziert, um zu verkaufen, was gebraucht ward" mit Minimalüberschuss für Arme.

    - Seit einer ganzen Latte von Jahren wird "produziert, um zu produzieren" mit Maximalüberschuss zum Verkaufen.

    Es gab sie. Wurden nur vernichtet. So wie die privaten Kleinbauern vernichtet wurden. (Irgendwann wirst du extra für die Luft zahlen, die du atmest, wenn das "Konzernen" so weiter geht.....beim Wasser sind sie ja schon dran.....)

    Dieser Zenit ist zur Illusion geworden......der Einzelne hat nix mehr zu melden......
     
    Amarok gefällt das.
  7. Laws

    Laws Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2014
    Beiträge:
    3.160
    Monster-Konzern verhindern

    Monsanto soll blieben wo der Genmais wächst!

    Bayer will Monsanto kaufen – und noch mehr Profit mit Gentechnik, Glyphosat und patentiertem Saatgut machen. Es entstünde ein Megakonzern. Fordern Sie jetzt den Bayer-Vorstandsvorsitzenden Werner Baumann auf, den Deal zu stoppen!

    Unterzeichnen Sie jetzt unseren Appell

    https://www.campact.de/monsanto/appell/teilnehmen/
     
  8. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    *unterschrieben
     
    Laws gefällt das.
  9. regentropf

    regentropf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2010
    Beiträge:
    1.192
    Worum geht's dir eigentlich?
    Passt dir nicht, dass Bayer mehr Gewinn machen will?
     
  10. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    Werbung:
    Es geht in erster Linie um die Macht. Monsanto hatte in USA und Kanada unbeschränkte Macht auf dem landwirtschaftlichen Sektor, Europa hatte dieser Macht bisher ziemlich widerstanden. Wenn Bayer Monsanto übernimmt, wird er auch die Geschäftstrategien übernehmen und Europa ist zum Abschuss freigegeben. Übrigens geht es nicht nur um die Mittel und Produkte wie Glyphosat und Gentechnik, ein extrem großer offener Markt ist die Patentierung von Leben. Dass dies mit Monsanto hier in Europa einzieht, muss absolut verhindert werden.

    LGInti
     
    MyLove-MySpirit, Bukowski, Laws und 2 anderen gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen