1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mondstein- Stein für alle Frauen

Dieses Thema im Forum "Edelsteine und Mineralien" wurde erstellt von Celtic Fairy, 27. November 2006.

  1. Celtic Fairy

    Celtic Fairy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2006
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    Sein Name:


    Seinen Namen verdankt der Mondstein seinem geheimnisvollen Schimmern, das beim Bewegen des Steines immer wieder anders erscheint.
    Der Lichtschimmer des Mondsteins ist etwas ganz Besonderes in der faszinierenden Welt der Edelsteine. Fachleute nennen das Phänomen Adularisieren.
    Ursache ist der lamellenförmige innere Aufbau des Steines. Einfallende Lichtstrahlen werden im Stein gebrochen und zerstreut. Auf diese Weise entsteht eine einzigartige Lichterscheinung, sie macht den Mondstein so unverwechselbar.
    Früher glaubte man darin die zu- und abnehmenden Phasen des Mondes zu erkennen.
    Ein anderes Synonym für Mondstein ist „Selenit“ vom Griechisch-Lateinischen „selenites“ für „Mond“.


    Zugehörigkeit:
    Er gehört zur großen Mineralgruppe der Feldspate. Hieraus bestehen fast zwei Drittel aller Gesteine unserer Erde.
    Beim Mondstein handelt es sich um die Feldspat-Varietät „Adular“ ( ein Kali-Tonerde Silikat in Edelsteinqualität) die auch in den europäischen Alpen in der Nähe der Adula-Gruppe gefunden wird – daher die Bezeichnung „Adular“.


    Ungeschliffen sind Mondsteine unscheinbar und lassen wenig von dem erkennen, was ihren Reiz ausmacht, eben diesen geheimnisvollen Lichtschimmer.
    Dieser kommt erst durch die Kunst des Schleifers richtig zur Wirkung.
    Geschliffen werden klassische Mondsteine immer in Cabochon-Formen.
    Entscheidend ist dabei die richtige Höhe des Steines. Auch muss der Schleifer die Achsen des Kristalls genau in den Zenith des Steins orientieren, denn nur dann bekommt er die gewünschte Lichtwirkung.


    Farbe:
    weiss, grau, gelblich, orange, bläulich

    Herkunft:
    Die klassischen, bläulich schimmernden und fast transparenten Mondsteine kamen traditionell aus Sri Lanka. Man findet sie auch in den USA, in Brasilien, Australien, Myanmar und Madagaskar. Da bläuliche Mondsteine in feinen Qualitäten in den letzten Jahren immer knapper wurden, wurden sie sehr teuer. Ausserdem werden immer wieder in diesem Farbspiel Steinen als Mondstein angeboten bei denen es sich jedoch um einen weißen Labradorit handelt und nicht um einen Mondstein.(was sich am ehesten beim Preis bemerkbar macht)

    Seit einigen Jahren sind auch grüne, braune, und orangefarbene, rauch- und champagnerfarbene, schwarze und rötliche Exemplare auf dem Markt.
    Diese kommen vorwiegend aus Indien. Auch sie zeigen den für den Mondstein typischen Lichtschimmer. Sie werden oft zu Kugeln für feine Edelsteinketten geschliffen. Ebenso wird der Mondstein als Linsenstein, Handschmeichler oder Trommelstein angeboten.

    Heilwirkung auf den Körper:
    Wegen seinem engen Bezug zum Mond wirken seine Heilwirkungen stark auf den weiblichen Körper ein.
    Der Hormonhaushalt der Frau wird harmonisiert. Die Monatsblutung wird erleichtert und hilft die typischen Zyklus Belastungen auszugleichen, Menstruationsprobleme werden gelindert ( auch bei PMS).
    Durch die hormonelle Harmonisierung wirkt der Mondstein beruhigend auf die Seele und die Gefühle. Er soll mehr Fruchtbarkeit schenken.
    Die Hormone Adrenalin, Östrogen, Testosteron oder Insulin können ungehindert zu den jeweiligen Organen gelangen.
    Fördert die Funktion der Schilddrüse und ist Vorsorgestein gegen Haut-, Brust- und Unterleibskrebs.
    Speziell bei den Wechseljahresbeschwerden ist er sehr hilfreich.



    Heilwirkung auf die Psyche:
    er nimmt Ängste der Zukunft. Gibt mehr Lebensfreude, Lebenslust, jugendliches Aussehen und begehrenswerte Weiblichkeit.
    Unterstützt bei seelischen Schwankungen in den Wechseljahren
    Der Mondstein steigert die Feinfühligkeit. Er hilft, sich selbst zu erkennen und anzunehmen.
    Er harmonisiert die Gefühlswelt und bringt gute Träume. Er wird auch als der Stein der Wahrheit bezeichnet

    Sternzeichen:
    Fische, Krebs, Löwe, Steinbock, Zwillinge

    Chakra:
    Sakral Chakra, Milz Chakra






    "Diese Informationen können den Besuch beim Heilpraktiker oder Arzt nicht ersetzen. Eine Diagnose und die individuell richtige Behandlung kann nur im persönlichen Gespräch zwischen Therapeuten und Patient festgelegt werden.
    Bei aktuen oder ungeklärten Beschwerden sollten man immer einen Therapeuten aufsuchen"





    @ollehexe.de
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen