1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mondknoten direkt

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Feli, 28. Juni 2005.

  1. Feli

    Feli Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2004
    Beiträge:
    401
    Werbung:
    Hallo,

    was hat es denn für eine Bedeutung, wenn der Mondknoten direkt und nicht rückläufig ist?

    Gruß
    Feli
     
  2. Flummi

    Flummi Guest

    Hallo Feli,

    der MK ist meines Wissens IMMER rückläufig.
    Ich lass mich aber auch eines Besseren belehren, falls es nicht so sein sollte,
    bin nämlich kein Profi.

    Gruss Flummi
     
  3. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.970
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Liebe Feli,

    Man unterscheidet zwischen dem mittleren und dem wahren Mondknoten, welcher sich durch ein Zeichen in ca. 18 Monaten "durchzittert". Er läuft gegen den Tierkreis, das bedeutet also, dass er direkt läuft, sobald er in den Epheremiden als rückläufig angezeigt wird. Anfang Juni lief er direkt, hier also in Richtung des Tierkreises, dann kam eine Phase der Rückläufigkeit vom 4.6-15.6 Juni, anschliesend wieder zwei Tage direkt, vom 17.-27. Juni wieder rückläufig. Der wahre Mondknoten zittert sich im wahrsten Sinn des Wortes gegen den Tierkreis hindurch! Beim mittleren Mondknoten wird die durchschnittliche Position zu Grunde gelegt, welche aber nicht so genau ist.

    Mit lieben Grüßen! :kiss4:

    Arnold
     
  4. Feli

    Feli Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2004
    Beiträge:
    401
    Hallo Arnold,

    und was bedeutet es deutungsmäßig wenn der Mondknoten direkt ist?

    Gruß
    Feli
     
  5. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.970
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Liebe Feli,

    Der Mondknoten wechselt sehr häufig wie oben beschrieben die Richtung. Ich denke, dass er wenn er direkt läuft den entsprechenden Grad betont. Er bewegt sich ja sehr langsam, stand zum Beispiel am 15.Juni auf 20.38 Grad im Widder, lief zwei Tage direkt, um am 18.6. bei 20.37 Grad wieder rückläufig zu werden. Diese Direktläufigkeit macht sich aber sicher nicht so bemerkbar, als wie es zum Beispiel bei Saturn und Jupiter der Fall ist. Sie haben weitaus längere Phasen, in welchen sie Direkt- oder Rückläufigkeit anzeigen.

    Mit lieben Grüßen!

    Arnold

    Anbei die Epheremiden für Juli 2005. Darauf sieht man ganz rechts die Bewegungen des aufsteigenden Mondknotens für einen Monat.

    [​IMG]
     
  6. Feli

    Feli Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2004
    Beiträge:
    401
    Werbung:
    Hallo Arnold,

    danke Dir. Ein Bekannter hat nämlich seinen Mondknoten direkt und da ich bisher immer nur rückläufige gesehen habe, wollte ich mal fragen, was es damit auf sich hat. :)

    Gruß
    Feli
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen