1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mond-Merkur und Umzüge

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Feli, 2. Mai 2006.

  1. Feli

    Feli Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2004
    Beiträge:
    401
    Werbung:
    Hallo,

    ich habe jetzt mehrfach in diversen Büchern gelesen, dass Mond-Merkur Aspekte für häufigen Wohnungswechsel stehen können.

    Wieso ist das so? Was steckt dahinter?
    Gilt das nur für Merkur-Zwilling oder auch für Merkur-Jungfrau?

    Ich habe meinen Krebsmond im 3. Haus stehen, welches vom Zeichen Zwillinge angeschnitten wird, IC steht ebenfalls im Zeichen Krebs. Jungfrau im 6. Haus, dazu noch ein Mond-Merkur-Trigon.
    Meine Eltern haben beide den Mond im 3. Haus (im Zeichen Schütze und Widder). Meine Mutter hat ein Mond-Merkur-Quadrat.
    Meine Schwester hat einen Zwillingsmond im 6. Haus, ihren Merkur im Zeichen Jungfrau und sie hat auch ein Mond-Merkur-Quadrat.
    Das 4. Haus meiner Tochter wird vom Zeichen Jungfrau angeschnitten. Mein Mann hat einen Jungfrau-Mond.

    Meine Eltern sind unabhängig voneinander viele Male umgezogen, meine Schwester ist nur von daheim ausgezogen und wohnt seit dem in der gleichen Wohnung, ich werde nun das 6. Mal umziehen (das 3. Mal ohne Eltern).

    Was sind Eure Erfahrungen? Stimmt das mit den häufigen Umzügen? Was ist hier die Lernaufgabe, bzw. gibt es die überhaupt?

    Gruß
    Feli
     
  2. Tintenfisch

    Tintenfisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    775
    Hallo Feli,

    ich hab häufig auch Transite und Progressionen von Merkur gehabt, als ich umgezogen bin. Ich hab mir mal die Mühe gemacht, alle meine umzüge zu analysieren und die astrologischen Signifikatoren aufzulisten. Mond oder 4. Haus alleine erklären da nicht viel. Aber Merkur tut da nochwas dazu.

    Das mit den Lernaufgaben ist m.E. Unsinn. Es ist eine astrologie, die den Menschen Vorschriften machen will und ist eine Anmaßung von Wissen. Bei manchen Menschen mags ja stimmen, bei vielen eben auch nciht, und da ist es anmaßend, wenn ein Astrologe sagt oder schreibt, "sie haben diese oder jende Lernaufgabe". Der Reifegrad eines Menschen steht nun mal nicht im Horoskop.

    LG
    Tintenfisch
     
  3. Feli

    Feli Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2004
    Beiträge:
    401
    Hallo Tintenfisch,

    hm, also ich werde bald umziehen, bei mir steht derzeit Saturn im 4. Haus, bei meinem Mann Pluto.

    Ich habe gelesen (bei Brigitte Hamann - Lebensmuster), dass das Kind bei Mond-Merkur Aspekten so etwas wie entwurzelt gewesen sein könnte, ständig umzog und keine richtigen Kontakte aufbauen konnte. Sich nie richtig daheim fühlte.

    Seelisch entwurzelt bin ich vielleicht gewesen, als sich meine Eltern trennten. Aber körperlich nicht. Habe seit ich 3 war, bis 23 Jahre im gleichen Ort gewohnt, wenn ich dort auch ein paar mal umgezogen bin. :stickout2
    Bei einer Kleinstadt verliert man aber sein Umfeld nicht.
    Meine Mutter und mein Vater sind aber häufig und in andere Städte gezogen. Meine Mutter scheint aber in einem Ort sesshaft geworden zu sein.
    Aber die Wohnungen passten ihr glaube ich auch nie wirklich.

    Zählen nun dabei die Merkur/Jungfrau Aspekte, also z.B. Merkur in Haus 6 oder Jungfraumond genauso wie Merkur/Zwillings Aspekte? Habe da unterschiedliches gelesen.

    Zwingen einen die Umstände zum umziehen oder hat es nur mit dem Gefühl zu tun, nicht daheim zu sein?

    Gruß
    Feli
     
  4. Tintenfisch

    Tintenfisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    775
    Was war denn so als Saturn genau über den IC ging? Steht mir nämlich demnächst im Juli bevor. Den Umzug plane ich schon so seit 3 Jahren, ich konnte aber nicht weg. Vor einigen Wochen war Uranus in Opposition zu meinem Mond. Da hab ich gehofft, dass da unverhofft etwas passieren würde. War aber nicht. :(

    Hmm. Das kann auch auf andere konstellationen zutreffen. Bei Fischebetonung weiß man auch nie, wo man wirklich hingehört, Saturn im 4. Haus kann solch ein Gefühl auch geben. ich hab nur Mond in Jungfrau und bin auch oft umgezogen. Zuletzt 350 km von zuhause weg. Eigentlich wollte ich immer zurück, bis vor einem, 2 Jahren. Das hat sich mittlerweile aber gewandelt. Ich würd jetzt gerne hier im Süden bleiben.


    Weiß nicht genau. Also mit dem 6. haus und Jungfrau hat es nichts zu tun. Obwohl Jungfrau jetzt auch nicht so anhänglich ist, sondern generell flexible und anpassungsfähig. Aspekte zu Planeten in Zwillinge/Jungfr. definiv nicht. Mond in Zwillinge vielleicht. Da ist man halt nicht so gefühlsbesessen und anhänglich. Meine Schwester hat auch den Mond im Zwilling und ist im Leben schon häufig umgezogen, auch weit. Sie hat keine probleme damit, die Koffer zu packen und die Zelte woanders wieder aufzubauen. Sie hat auch genügend Zuversicht, dass sie am neuen Ort auch wieder Freunde, Bekannte etc. findet.


    Hm. Vielleicht ist man eher lockerer und es fehlen Gefühle wie Heimatverbundenheit oder sowas ist einem egal.

    LG
    Tintenfisch
     
  5. Chimba

    Chimba Guest

    Hallo Feli :) hallo Tintenfisch :)

    Mond-Merkur -- das hab ich indirekt aufzuweisen mit Mond im 6. Haus.
    Ich bin in meinem Leben auch schon etliche Male umgezogen, und auch als Kind immer wieder aus dem Umfeld entrissen worden.

    Was hab ich noch aufzuweisen: Saturn in 4, Mond-Uranus, Sonne-Uranus, Mars-Uranus, Uranus in 8, Venus-Uranus und eine Venus in 12.
    Und stark neptunisch angehaucht bin ich auch.
    Auf die Neptun-Komponente hätt ich es gar nie zurückgeführt, auch nicht auf den Saturn in 4. Merkur-Mond wäre mir auch nicht so eingefallen.
    Am ehesten auf Mond-Uranus - den dieses häufige "Entwurzeltwerden" beinhaltet natürlich auch, dass der Entwurzelte eine gewisse Flexibilität haben muss bzw schon als Kind lernt, um sich ständig an neue Bedingungen anpassen zu können.

    Merkur-Aspekte zu Umzugszeiten sind mit nicht aufgefallen.
    Als Saturn über meinen IC lief, passierte gar nichts.
    Aber ein dreiviertel Jahr später bin ich umgezogen -- davor wurde es daheim langsam ungemütlich, so in der Art. ;)

    liebe Grüße,
    chimba
     
  6. LEGENDA

    LEGENDA Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2006
    Beiträge:
    1.066
    Werbung:
    Hallo zusammen :liebe1:

    Kann von Umzügen ein Lied singen :)

    Mond/ASZ in Zwillingen in Opposition zu SchûtzeMerkur.

    Ich habe nicht nur einige Wohnungswechsel hinter mir; viermal Landwechsel (sieht stark nach noch einem Mal aus) mit allem was dazu gehört (Sprache, Freunde etc.) Auf einer Schule war ich nie länger als zwei Jahre (1/2 Jahr, ein Jahr)
    Ich bin 23, wer weiss was noch kommt.

    Ich denke mal, da ist was Wahres dran an Mond-Merkur.

    Ich habe gelernt die ganze Erde als mein Zuhause zu sehen, sonst wird man verrûckt :morgen:

    :liebe1:
     
  7. Tintenfisch

    Tintenfisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    775
    Hallo Chimba, :)

    stimmt Mond-Uranus passt auch noch dazu. Das Gefühl der Entwurzelung (da fällt mir noch Saturn in 12 ein) muss nicht unbedingt mit Umzügen zusammenhängen. Man kann sich auch ohne dem nirgends sich zuhause fühlen, z.B. mit besagtem Saturn in 12.

    Bei Uranus waren dann die Umzüge bei dir plötzlich? Also ich musste als Kind 2x umziehen und wurde aus der Umgebung gerissen. Beidemale ohne große Vorbereitung, ich habs noch nichtmal direkt von meiner mutter erfahren, sondern von anderen. Das ging dann hopplahopp. Hab ein exaktes Halbsextil von Mond-Uranus.


    Bei mir ists schon länger ungemütlich, wie gesagt, seit 3 Jahren:rolleyes:. Ich will aus dieser Wohnung raus. So lang möchte ich eigentlich nicht warten. war sonst nichts, als Saturn über deinen IC ging? *neugierig bin* Beruflich oder sonst was Familiäres?

    LG
    Tintenfisch
     
  8. Chimba

    Chimba Guest

    Hallo Tintenfisch :)

    Nein, war nicht plötzlich. Also, ich hab´s nicht als überraschend in Erinnerung. Aber ich hab eben auch keine Mühe mit sowas, deswegen wohl auch.
    Es waren auch nicht immer Umzüge, aber ich habe zum Beispiel dreimal den Kindergarten gewechselt. Und bin immer ganz erstaunt, wenn Eltern da bei einem Wechsel schon ein Drama draus machen. Das war doch bei mir erst der Anfang. :D;)

    Nein, irgendwie war da nix. Ich bin auch immer ganz entäuscht, wenn zu solch großen Momenten wie z.B. Saturn über IC nichts passiert. :D
    Die ganze Phase war über einige Jahre hinweg recht mühsam und nicht so befriedigend. Aber ausgelöst wurde nichts.

    Liebe Grüße,
    chimba
     
  9. Feli

    Feli Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2004
    Beiträge:
    401
    Hallo Tintenfisch,

    Was war denn so als Saturn genau über den IC ging? Steht mir nämlich demnächst im Juli bevor. Den Umzug plane ich schon so seit 3 Jahren, ich konnte aber nicht weg.

    Als er fast genau auf meinem IC (Krebs) stand, habe ich meine Tochter geboren. Jetzt ist mir gerade aufgefallen, meine Tochter hat einen Steinbockmond. Ob das mit T-Saturn durch mein Krebszeichen zu tun hat? Zum Zeugungszeitpunkt lief er auch schon durch, da noch durchs 3. Haus.

    Sonst ist nicht so viel passiert. Naja, als Saturn rückläufig war und wieder kurz vor dem IC stand, wollten wir umziehen, hatten schon eine Wohnung, die sich dann aber als schimmlig und schmuddelig herausstellte und wir nicht eingezogen sind. Ein paar Monate später haben wir dann beschlossen zu bauen. Saturn durch 4 soll ja auch auf sesshaft werden hindeuten.

    Als Saturn dann das erste Mal in Konjunktion zu meinem R-Mars im Löwen, ende des 4. Hauses stand, habe ich begonnen über meine Kindheit nachzudenken und auch über Gewalt an Kindern (Ausschlaggebend war ein Bericht im TV). Gallenbeschwerden und einen angebrochenen Fuss führe ich auch auf diese Konstellation zurück. Vielleicht drückt Saturn durch 4 bei mir auch nur die Bindung ans Haus aus, die mir nicht besonders gefällt. Fühle mich in der reinen Hausfrauenrolle fast wie eingesperrt, auch wenn meine Tochter total viel Spass macht, ist es langweilig den ganzen Tag Hausfrau zu spielen. :)

    Hmm. Das kann auch auf andere konstellationen zutreffen. Bei Fischebetonung weiß man auch nie, wo man wirklich hingehört, Saturn im 4. Haus kann solch ein Gefühl auch geben. ich hab nur Mond in Jungfrau und bin auch oft umgezogen.

    Meine Tochter hat Saturn im Krebs und Jungfrau im 4. Haus. Ist das für Dich das Gleiche wie Saturn in 4 und Mond in Jungfrau?

    Als Merkur-Mond Aspekte hat sie eben Jungfrau im 4. Haus und Merkur im Zeichen Krebs. Ihr Merkur (2. Haus/Löwe) bildet keine direkten Aspekte. Wie stark sind denn solche Aspekte zu bewerten?

    Hm, mein Mann hat auch Saturn im Krebs und Jungfraumond und ist bloss einmal mit der Mutter und wieder zurück ins alte Elternhaus umgezogen.

    Mond-Merkur soll ja nicht nur viele Umzüge bedeuten, ist nur eine Entsprechung. Gemeint ist eher das man als Kind nicht richtig verwurzelt war, sich die Umgebung ständig geändert hat.

    In meiner Kindheit haben ständig die Klassenkameraden gewechselt. Ich war auf 4 verschiedenen Schulen und dort in verschiedenen Klassen. Im Berufsleben hatte ich auch ständig mit neuen Kollegen und neuen Arbeitsbereichen zu tun. Auch die Vereine habe ich ein paar Mal gewechselt. Es hat mir aber geholfen, meine damalige extreme Schüchternheit abzubauen und leichter auf die Menschen zuzugehen.
    Vielleicht weil Merkur im 6. Haus steht, hat es bei mir mit Beruf zu tun? Vielleicht auch wegen Uranus im 7. Haus.

    Weiß nicht genau. Also mit dem 6. haus und Jungfrau hat es nichts zu tun. Obwohl Jungfrau jetzt auch nicht so anhänglich ist, sondern generell flexible und anpassungsfähig.

    Hm, also bei Hermann Meyer steht bei Mond in 3 eben häufige Wohnungswechsel, bei Mond in 6 nicht. Bei Brigitte Hamann zählen alle Merkur Aspekte. Egal ob Zwillinge oder Jungfrau.

    Gruß
    Feli
     
  10. LEGENDA

    LEGENDA Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2006
    Beiträge:
    1.066
    Werbung:
    :liebe1:

    Jungfrau ist zwar ein veränderliches Zeichen, aber mit wirklichem hin und her hat es, denke ich, wenig zu tun. Im Gegenteil, steht es mehr fûr Routine im Alltag. Das 6te Haus steht fûr Arbeit und Gesundheit.

    Ich wûrde da (für mich) doch einen Unterschied machen.

    Der Zwilling tanzt aber auf möglichst allen Hochzeiten.

    :liebe1:
     

Diese Seite empfehlen