1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mond,Jupiter,Saturn Konjunktion im 8.Haus

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von blissful but not content, 7. April 2015.

  1. blissful but not content

    blissful but not content Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2015
    Beiträge:
    1.362
    Ort:
    auf Zeitreisen mit dem Fluxkompensator
    Werbung:
    Hallo :)

    brauche mal bitte unterstützung, ich kann bei mir selber nicht
    sehen wo ich da ansetzen muss, ist wie ein blinder fleck...

    zitat von @Gelbfink
    wie erkenne ich meinen mond in gelöster form?

    wann ist er noch in der hemmung, oder kompensation?

    was brauche ich um das zu erkennen?


    lg blissfulL.b.n.c
     
  2. Gelbfink

    Gelbfink Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2015
    Beiträge:
    1.279
    Ort:
    Bayern
    Das ist nur noch in einem persönlichen Gespräch zu klären.

    Das kann ich sehr gut nachvoll ziehen - bitte denke daran, dass keiner von uns in der Lage ist, bei der Anonymität des Internets, ohne tiefere Kenntnisse des Gegenübers festzustellen, auf welcher Frequenz Du Dich aktuell befindest. Das sprengt hier sämtlich Rahmen und Möglichkeiten.
    Ich kann durchaus nachvollziehen, dass dieses alles sehr spannende Themen sind, es ist nur auch sehr sehr mühevoll, sich das alles selbst zusammen zu suchen. Vor allen Dingen die Fragen können nur pauschal und oberflächlich beantwortet werden. Es kennt Dich ja keiner - ich bin auch fest davon überzeugt, dass das in der Anonymität in der Kürze nicht gelingen kann.
    liebe Grüße Gelbfink
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. April 2015
  3. blissful but not content

    blissful but not content Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2015
    Beiträge:
    1.362
    Ort:
    auf Zeitreisen mit dem Fluxkompensator
    dann bitte die pauschale antwort? :)
    jedenfalls wird das meine suche sein von jetzt an, ich gebe nicht aus bis ich es gefunden habe :)
     
  4. Floo

    Floo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.757
    Ort:
    Niederrhein
    Du nimmst alles, wofür der Mond steht: Gefühle, die Mutter und dein weiblicher Anteil in dir, die weiblichen Verwandten, die Kindheit, die Heimat, die seelische Heimat.
    Mit der Hemmung lehnst du jede Verantwortung für dich ab. Du lebst das Leben anderer und lässt dich fremdbestimmen. Die Kompensation zeigt dich als einen Elternteil. So wie du unterdrückt wurdest, unterdrückst du andere. Der Astrologe Hermann Meyer beschreibt das sehr schön in seinen Büchern. :)
     
    blissful but not content gefällt das.
  5. blissful but not content

    blissful but not content Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2015
    Beiträge:
    1.362
    Ort:
    auf Zeitreisen mit dem Fluxkompensator
    bis zu einem gewissen grad tun wir das alle, aber den grundgedanken dahinter erkenne ich. ich könnte dazu jetzt eine wunderschöne zeichnung machen die, dass sehr gut verdeutlicht, ich sehe da wie solche halbkuppeln, die abgrenzungen stehen für die verschiedenen sichtweisen, die eigenen, die wir innerlich haben, meist beschützen wir diese, darüber stülpen sich äußere sichtweisen, die wir verfolgen müssen, sprich, im beruf, behörden, usw. das ist streng genommen auch eine gelebte hemmung, denn wir können nicht anders, oder wollen nicht. ich habe phasen gehabt wo ich das alles ignoriert hatte. da lebte ich völlig,
    abgeschirmt, von der aussenwelt, nur eigenbestimmend,
    bis zu einem gewissen grad. ich trug konsequenz und wurde daraufhin mit konsequenz von aussen bestraft.
    heute gehe ich den mittelweg, würde aber gerne nochmal,
    mich wie in eine leere wüste begeben, alleine, ohne einen gedanken, ohne eine fremdbestimmung, suchend, fragend, erlöst, abgeschieden, in sich, frei

    den zustand, habe ich im geist, fast erlangt, die suche hat begonnen, ich sehe weit in meine horizonte,

    kann allumfassend, klare gedanken spüren, ja ich kann, dass mitlerweile, denn für mich wird alles und jeder gedanke, jede information, erspürt.

    ich kann mitlerweile, meine gefühle und die anderer
    in ellenlange worte und texte formulieren.

    bei den eltern, war ich schon lange nicht mehr
    vom gefühl her, nur mein körper hat sie hin und wieder
    besucht, ihre ansichten teile ich schon lange nicht mehr, es war nur ein zwang, wäre es auch heute noch.

    meine engen mitmenschen wissen meine offenheit,
    zu schätzen,

    mein ideenreichtum und meine gaben an die spirituellen kräfte werden ebenfalls geschätzt, wer
    mich nicht verstehen kann, dem verzeihe ich jede
    missgunst und trenne mich sanft von diesen menschen

    ich bin schon längst unterwegs auf einem weg

    mein inneres weiß es schon, ich trage es schritt für schritt nach aussen und führe mich zum ziel

    dem ziel der gelösten freiheit ?

    ich habe es in etwa verstanden, es ist ein weg, den ich
    schon gehe, ich habe mich nur nicht auf diesem erkannt, erst als ich danach gefragt hatte, sah ich es.

    es ist der blinde fleck, der einen hindert sich selbst
    zu deuten, aber ich lerne dass noch, ich sehe mich
    von fern und beurteile, aber tat dass zuvor nur nach einem schlechten ereignis, wenn es uns gut geht, wollen, oder brauchen wir nicht reflektieren.
    aber es ist eine gute sache, man wird klüger dadurch.
     
  6. Floo

    Floo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.757
    Ort:
    Niederrhein
    Werbung:
    Hör auf zu urteilen - weder dich noch andere - dann stimmts. :love:
     
    blissful but not content und Arnold gefällt das.
  7. blissful but not content

    blissful but not content Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2015
    Beiträge:
    1.362
    Ort:
    auf Zeitreisen mit dem Fluxkompensator
    Werbung:
    schön das du das angesprochen hast, ich hab mir darüber sogar schon gedanken gemacht...



    http://www.esoterikforum.at/threads/gelassenheit-mehr-leben-weniger-beurteilen.203755/#post-4963200
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2015
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen