1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mond im 10. Haus und die Öffentlichkeit...

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Fortuity, 8. Juni 2007.

  1. Fortuity

    Fortuity Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2006
    Beiträge:
    323
    Ort:
    bei Zürich
    Werbung:
    Hallo allerseits! :)

    Würde gerne von euch wissen, wie ihr euren Radix-Mond im 10. Haus lebt und erlebt.

    Insbesondere würde mich interessieren:

    1) Steht ihr im Job irgendwie im Rampenlicht/in der Öffentlichkeit?
    2) Muss eure Partnerin/euer Partner in besonderem Maß der Öffentlichkeit standhalten, d.h. müsst ihr auf sie/ihn besonders stolz sein können? (sozusagen als "Vorzeigeobjekt")
    3) Ist euch euer öffentliches Ansehen schon mal so wichtig gewesen, dass ihr dafür darauf verzichtet habt, eine möglicherweise glückliche Beziehung einzugehen - eben weil die Partnerin/der Partner nicht den eigenen Statusvorstellungen entsprochen hat?

    Liebe Grüsse :zauberer1
    Fortuity
     
  2. Fortuna2005

    Fortuna2005 Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2005
    Beiträge:
    131
    Ort:
    good old Germany :-)
    Hallo du:)

    ich habe auch meinen Stier-Mond im 10.Haus (wie auch Sonne,Merkur, Mars und Chiron)

    Arbeite auf einer Behörde, für den Vater Staat ---- also schon was, was mit Öffentlichkeit zu tun hat und habe auch immer viele Menschen um mich rum.

    Was Beziehungen angeht: ein Problem hätte ich vielleicht, wenn jemand jahrelang arbeitslos ist und sich nicht bemüht das zu ändern, aber dass ich drauf geguckt hab, welchen Beruf ein Mann hat bzw.ob er auf seiner Karriereleiter weit oben steht, kann ich eigentlich nicht behaupten.

    Mir ist nur eine Sache wichtig: (finanzielle) Stabiltät und Sicherheit (da denk ich aber, dass das aufgrund meiner vielen Stier-Planeten so ist) ---aber auch da ist es (momentan) eher so, dass es mir da drum geht, dass ICH ein sicheres Einkommen habe, nicht auf der Straße stehe und unabhängig bin (was früher oft nicht so war, da war ich auf viele andere angewiesen und das war problematisch)
    Allerdings ist es bin ich noch jung, nicht in einer tieferen Beziehung lebend -insofern---wenns mal ans Familie gründen, Haus bauen, heiraten usw.geht, wird sich da vielleicht auch noch mal was ändern :)

    Was ich aber mal irgendwo gelesen hab: mit Mond im 10.Haus würde man den eigenen Vater über alles stellen (weiß aber nicht, ob das stimmt)????

    Sodele, soviel für den Moment, mal schauen, wie die anderen das noch so sehen und was die beizutragen haben.
    Wie ist es denn bei dir?

    LG

    Fortuna :banane:
     
  3. Fortuity

    Fortuity Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2006
    Beiträge:
    323
    Ort:
    bei Zürich
    Hallo Fortuna! :)

    Lieben Dank für deine interessanten Infos! :liebe1:

    Das finde ich total spannend! Bei mir trifft es tatsächlich zu, dass ich auf meinen Vater nichts kommen lasse - obwohl ich seine ganzen Macken, Ecken und Kanten durchaus wahrnehme... Ist das tatsächlich der Mond im 10. Haus? Wie isses denn bei dir und deinem Vater?
    Naja, jobmässig stehe ich tatsächlich etwas im Rampenlicht, aber ich hab' ja auch noch den Saturn im 10. Haus (in den Fischen) und der bremst mich da wohl immer wieder...
    Und bzgl. Standhalten des Partners in der Öffentlichkeit: Bislang war das nicht wirklich Thema, kann aber nicht sagen, wie ich reagieren würde, wenn derjenige durch irgendetwas gesellschaftlich "anecken" würde... Ich habe aber gerade selber die Erfahrung gemacht, dass ich offenbar in den Augen meines Auserwählten nicht der Öffentlichkeit standhalten würde. Er (hat auch Mond im 10.) befürchtet die Reaktionen seines Umfelds, da ich 9 Jahre älter bin. Auch sitzt ihm der Druck seiner Mutter im Nacken, die sich für ihn halt eine Frau wünscht, in derem Ruhm sich am besten die ganze Familie baden kann... Leider hat die Vorgängerin die Messlatte diesbezüglich extrem hoch gelegt...
    LG :zauberer1
    Fortuity
     
  4. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hi
    Könnte mal meine Beobachtung von jemanden widergeben:
    Ein Freund hat Mond in 10 (Widder). Seine Ehefrau arbeitet in der Öffentlichkeit, sozusagen, ist Chefin geworden (auch eher durch Zufälle) bei einem Job (wos um Aufsicht über die Tätigkeit einzelner geht).
    Er selbst steht nicht gern in der Öffentlichkeit, könnte aber auch am Mars in 4 und Uranus in 4 liegen, wer weiss. Oder Chiron in 10 (direkt aufm MC)... und Sonne in 5 - wird aber auch nicht unbedingt von anderen ins Rampenlicht gestellt, wenn, dann ist das so, weil er gerne Führungsaufgaben unbewusst (!) übernimmt und unter Umständen von anderen darin akzeptiert wird (weil er durchaus ein cleveres Bürschen ist oder so von anderen gesehen wird).
    Unbewusst, weil er es vielleicht gar nicht so richtig will, es ist wohl der Mars, der den Mond in 10 anstachelt (zwar nicht gradgenaue Opposition, aber an der Zeichengrenze jeweils doch ziemlich genau), wer weiss -
    er will nämlich eigentlich (Skorpion Mars) seine Meinung - wenn er sie für richtig hält - durchsetzen. Ihm geht es also um Werte, nicht um das Rampenlicht. So weit ich ihn kenne. Habe ich nicht aus dem Horoskop gefolgert, sondern an ihn schon immer beobachtet, mit dem Horoskop wirds mir deutlicher.

    Ihm ist es also GAR NICHT wichtig, hat er Abneigung, ob er oder seine Frau in der Öffentlichkeit steht. Das gefällt ihm sehr wenig, aber das bisschen Ruhm, das ja jedem mal zuteil wird, das gefällt ihm natürlich als Schmeichelei sehr.
    Kann natürlich auch sein, dass er das alles nicht so recht ausleben will. Ist n bisschen ein Hemmschuh in dieser Beziehung. Scheint mir so. Kann aber auch am Horoskop liegen, dass es so genau das Richtige ist.
    Wie gesagt, will ich das alles nicht so aufs Horoskop beziehen, weil ich da noch nicht - du weisst schon- den "grossen" Durchblick habe.

    Apropos: Der Vater ist wirklich ein Problem für ihn, gegen den hat er viel Kritik anzubringen, das liegt aber am Vater, weil der sehr streng war und heute gegen die Vernunft verstößt, nicht nur in den Augen desjenigen. Kann sein, dass er das dann durch Mond in 10 besonders gewichtig wahrnimmt. Interessant, dass ich das jetzt so sehen kann mit dem Mond in 10.

    LG
    Stefan
     
  5. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.046
    Hallo Fortuna,

    das der Vater dem 10.Haus zugeordnet wird, ist mir neu. Eigentlich beschreibt sowohl der Mond als auch das 10. Haus die Mutter. Das haut bei mir auch genau hin, mein MC ist in den Fischen und meine Mutter hat eine Fisch-Sonne.
    Der Vater wird m.E. dem 4. Haus zugeordnet. Warum?: Das 10.Haus ist das 4. vom 7. Haus und das 4. Haus ist das 10. vom 7.
    Sorry, ich hoffe ich hab nicht noch mehr Verwirrung gestiftet:stickout2
    Vielleicht kann jemand noch einige erhellende Gedanken beisteuern?

    LG
    Gabi
     
  6. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.717
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    liebe vortuna,

    10. haus bedeutet in der klassische astrologie die mutter, wie auch mond die mutter symbolisiert. nur etwas klarzustellen.


    shalom von shimon1938
     
  7. Fortuity

    Fortuity Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2006
    Beiträge:
    323
    Ort:
    bei Zürich
    Hallo Stefan! :liebe1:

    Danke für deinen interessanten Input! :)
    Hmm, ich hab' Uranus und Pluto in 4 und Chiron auch in 10 und stehe selber auch in der Öffentlichkeit, daher würde ich Uranus und Chiron eher ausschliessen.
    Diese Akzeptanz stelle ich auch immer wieder fest - worüber ich noch staune, schliesslich koche ich ja auch nur mit Wasser... :stickout2
    Um Werte geht es mir auch ganz stark, d.h. ich nutze die Öffentlichkeit, um gewisse Werte "unter's Volk" zu bringen... ;) Gleichzeitig geniesse ich es aber zugegebenermassen schon, wenn ich interessierte Zuhörer vor mir habe. :foto: Hat aber wohl auch mit meiner Löwe-Venus zu tun, welche ich auf diese Art auslebe (wenn's sonst schon nicht zu mehr reicht... ;) )
    Witzigerweise ist eine gewisse Hemmung auch bei mir vorhanden - vielleicht Saturn in 10 und/oder das eingeschlossene 10. Haus...
    Ja ja, ich weiss! ;) Könntest glatt Schweizer sein mit deinem Understatement! :clown:
    LG
    Fortuity
     
  8. Fortuity

    Fortuity Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2006
    Beiträge:
    323
    Ort:
    bei Zürich
    Hallo Shimon1938! :)
    Ja stimmt! Hmm... und woher rührt dann die Sache mit dem Vater, den man über alles stellt?
    LG
    Fortuity
     
  9. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.717
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD

    um horoskope zu deuetn solltebman das gabze bild einebeziehen, wenn mann eiene stellung rausnnimmtist es andere, und nur tehoeretisch

    sahalom


    shimnon1938
     
  10. Stern1806

    Stern1806 Mitglied

    Registriert seit:
    8. Oktober 2005
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Niederrhein
    Werbung:
    Hallo,
    zu Mond in 10 im Steinbock kann ich auch was sagen. Ich hatte mal einen lieben Freund, der hat Mond in 10 im Steinbock, zum einen war ihm superwichtig einfach von den Menschnein in der Öffentlichkeit anerkannt zu werden, zum anderen stand bei ihm die Mutter über alles. Er hätte nie mit einer Frau zusammen sein können, die von seiner Mutter nicht anerkannt wurde. Ich würde auch zum einen die öffentlichkeit, zum anderen aber sicherlich auch die Mutterthemen dem 10. Haus zuschreiben.
    Mond in 10 würde ich auch für eine starke emotionale Verbundenheit zur Mutter sehen, dabei spielen dann die Aspekte des restlichen Horoskops und das Zeichen, in dem der Mond steht eine Rolle, ob diese Verbundenehit positiv oder negativ ist. Bei meinem Bekannten zeigte der Steinbockmond schon an, dass es sich hier um eine ehr unterdrückende begrenzende Rolle handelte. Bevor ich wusste, wie das in der Astrologie aussieht, habe ich sein Verhalten oft nicht verstanden.
    Liebe Grüße
    Stern1806
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen