1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mörder

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Apfelkern, 30. Oktober 2007.

  1. Apfelkern

    Apfelkern Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2007
    Beiträge:
    471
    Werbung:
    Mit Mördern verhandeln?

    Ich sage nein.

    Andere Meinungen?
     
  2. Gusti

    Gusti Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.338
    Ort:
    Wien
    hi
    aus reiner neugierde...
    was war denn der auslöser für diesen thread?
    lg
     
  3. Akwaaba

    Akwaaba Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2006
    Beiträge:
    4.451
    Ich sage, mit jedem reden, wenn es die Möglichkeit gibt, etwas zu verbessern.

    Die schlichte Frage "Mit Mördern verhandeln?" ist mMn nicht ausreichend aussagekräftig, weil sie gar nichts über die in Frage stehende Situation aussagt.

    Würde mich mal interessieren, was Du genau meinst.

    LGA
     
  4. Apfelkern

    Apfelkern Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2007
    Beiträge:
    471
    Es geht um eine Mobbing-Angelegenheit auf der Uni. Mit ziemlichem Psychoterror und Selbstmord-Aufforderungen haben ehemalige Kollegen ziemlich professionell versucht mich ins physiche Aus zu treiben. Nachdem es ihnen beimir nicht gelungen ist haben sie sich ein anderes Opfer gesucht. Der junge Mann hat sich die Pulsadern aufgeschnitten und ist aus dem Fenster gesprungen. Jetzt sind sie von anderer Seite an meiner besten Freundin dran, die schon ziemlich mitgenommen ist. Und irgendwie verstehen diese Leute nicht, dass wir keine Diskussionsbasis haben. Als es nur um mich ging bin ich trotz des Mordversuchs in der Diskussion geblieben - ich dachte es gibt ein Missverständnis - und sie haben es immer wieder versucht.

    Das Problem ist, dass irgendwie alle Universitätsangestellten absichtlich oder unabsichtlich mithelfen. Ich sage da, Dummheit/Ignoranz kann keine Entschuldigung sein.

    Und aus diesen persönlichen Erfahrungen bin ich der Meinung, dass man mit kaltblütigen mördern nicht verhandeln soll (moralisch) und nicht kann (faktisch).
     
  5. poltergeistluxx

    poltergeistluxx Mitglied

    Registriert seit:
    19. September 2007
    Beiträge:
    677
    Ort:
    00293-48920-304992

    JEIN je nach situation und mensch ...
    das kommt ganz drauf an
     
  6. Apfelkern

    Apfelkern Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2007
    Beiträge:
    471
    Werbung:
    Eben nicht.
     
  7. Alxa

    Alxa Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2007
    Beiträge:
    278
    Mobbing auf ner Uni ? Ist man da nicht alt genug, selbst mit sowas fertig zu werden ? Ist ja nicht mehr die Schule...

    Wenn mir alle da was wollen wechsel ich....

    Welches Fach ? Was ist hier mit professionellem Psychoterror gemeint ? Vielleicht muss man die Leute bei der Polizei wegen Bedrohung anzeigen ???
     
  8. Apfelkern

    Apfelkern Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2007
    Beiträge:
    471
    Das Paradoxe aber ist, dass wenn einen Mörder die Strafe ereilt, dass er sie nicht als gerecht annehmen kann - Mörder sind nicht unmoralisch, sie sind amoralisch und in ihrer eigenen antisozialen Welt existiert kein Gerechtigkeitsbegriff. Die Gerechtigkeit wird also seelisch nie zur vollkommenen Zufriedenheit hergestellt - weil der Täter die Strafe nicht als gerechtfertigt auf sich nimmt. Somit wird jegliche Gerechtigkeit zur bloßen Notwendigkeit um Unrecht in Zukunft zu vermeiden (indem Verbrecher aus dem Verkehr gezogen werden) - nicht aber dient es dem Seelenheil des Opfers.
     
  9. Alxa

    Alxa Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2007
    Beiträge:
    278
    Irreversible Schäden lassen sich nicht ausgleichen...ein klassisches Problem.
    Vorschläge ?
     
  10. Apfelkern

    Apfelkern Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2007
    Beiträge:
    471
    Werbung:
    Ich habe Vorschläge.

    Alle, die an dem Horror, den ich die letzten Jahre durchmachen musste beteiligt waren, sollen so lange auf allen Ebenen büßen, bis sie ihre eigene Schuld annehmen und ihre Strafe be-ja-en.
    Die Strafe wird allein in göttliche Hand gelegt und er allein entscheidet, wann der Qualen genug gelitten sind.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen