1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mönchspfeffer

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von amiga, 23. Dezember 2012.

  1. amiga

    amiga Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    2.132
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hallo!
    Nachdem meine PMS mich und mein Umfeld mal wieder in den Wahnsinn treibt :wut1: habe ich mich dazu entschlossen selbige mit Mönchspfeffer den Kampf anzusagen.
    Hat einer von euch Erfahrungen damit und kann mir ein paar gute Ratschläge geben?

    Viele Grüsse :)
    amiga
     
  2. skadya

    skadya Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.266
    Ort:
    wasserkante
    hallo amiga ,

    mit mönchpfeffer habe ich keine erfahrung , soll aber helfen. einfach mal ausprobieren .
    wichtig wäre auch die ernährung.

    http://www.issgesund.at/gesundessen/ernaehrungstips/frauensacheernaehrungtcm.html

    Ernährungstipps bei Beschwerden:
    keine Rohkost essen
    keine Milchprodukte essen
    Fleisch essen, speziell in der Woche vor der Menstruation
    Keine kalten Speisen und Getränke zu sich nehmen
    Warm trinken – warmes oder heißes Wasser ist sehr zu empfehlen
    3x täglich gekochte Nahrung aufnehmen
    Das zeigt deutlich, dass die Nahrung stark mit dem Wohlbefinden zusammenhängt.
    (von Dr. Brandner)

    ***********************
     
  3. sibel

    sibel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    6.078
    Ort:
    Hinter den 7 Bergen
    Mönchspfeffer alleine wird dein Problem nicht lösen können...hier bedarf es einer guten Eigenbeobachtung ( Wann beginnt PMS ? Regelmässig eine Woche vorher? Schmerzt die Brust ?...ect...) und der Hilfe eines Homöopathen, weil bei jeder Frau sich das Syndrom anders auswirkt..( bei meiner Freundin äußert sich das zb in einem erhöhten Putzfimmel, was ich ja sehr praktisch finde..:D ...andere werden aggressiv oder weinerlich...) Ich selbst hatte ein ausgeprägtes PMS erst nach der Geburt meines dritten Kindes...ich fand mich selbst zum kotzen und litt entsetzlich an mir und meinem Körper...da ich genau wußte,wann es wieder soweit ist, konnte ich etwas vorbeugen und warnte auch meinen Mann immer vor..;) Dummerweise dauerte der ganze Spuk immer eine komplette Woche; sich selbst einsperren war also keine Option..erst der Gang zu einem Homöopathen brachte etwas Linderung...
    Letztendlich ist das Ganze ein Hormontanz,der nicht ohne massiven Einsatz fragwürdiger Medikamente zu stoppen ist..
    Bleibt also nur bewußtes Beobachten seiner selbst und das Antrainieren bestimmter Verhaltensweisen, um nicht gänzlich für eine Woche zum Kotzbrocken zu mutieren..;)
     
  4. Aennchen

    Aennchen Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2010
    Beiträge:
    298
    Ort:
    Ruhrpott
    Ich nehme es seit etwas über einem Jahr und bei mir hilft es. Du darfst nur keine schnellen Ergebnisse erwarten, drei Monate musst du dir Zeit geben. Allerdings ist das PMS bei mir durch Wechseljahre bedingt. Die Ursachen musst Du zuerst heraus finden.

    Ännchen
     
  5. amiga

    amiga Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    2.132
    Ort:
    Deutschland
    Danke für den link. Den werde ich mir nachher nochmal in Ruhe durchlesen :)
     
  6. amiga

    amiga Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    2.132
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    :D Kotzbrocken....ja das trifft es....:)
     
  7. amiga

    amiga Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    2.132
    Ort:
    Deutschland
    Darf ich dich fragen welches Präperat du einnimmst und ob du es vom Arzt verschrieben bekommen hast? Oder kann ich einfach in die Apotheke gehen und mir etwas kaufen?


    Danke euch allen für euer Antworten und ein schönes Weihanchten :)
     
  8. Schwester13

    Schwester13 Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2009
    Beiträge:
    28
    Mönchspfeffer ist progesteronhaltig. Oft ist es aber zu schwach. Progesteroncreme kann dann helfen.

    „Letztendlich ist das Ganze ein Hormontanz,der nicht ohne massiven Einsatz fragwürdiger Medikamente zu stoppen ist..“
    Das ist nicht richtig- seht was ich zu Östrogendominaz geschrieben habe.
     
  9. skadya

    skadya Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.266
    Ort:
    wasserkante
    gerne. :)
    ich selbst habe unter pms gelitten , meine ernährung umgestellt ,bzw., lasse einiges weg. dadurch haben sich schmerzen in der brust minimiert , im unterleib sind sie ganz weg , die regel hat sich um 2 tage verkürzt und auch sonst hat sich das allgemeine wohlbefinden verbessert.
     
  10. hallo

    hallo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    2.321
    Ort:
    Ö
    Werbung:
    Ich habe mit Mönchspfeffer gute Erfahrungen gemacht. Allerdings hab ich ihn wegen Wechselbeschwerden genommen. Es dauert allerdings ziemlich lange, bis er wirkt.
    Man bekommt Mönchspeffer in jeder guten Apotheke, auch ohne Rezept.

    Zur PMS-Achterbahn: empfehle eine Teemischung von Schafgarbe, weißer Taubnessel und Frauenmantel. Hab diesen Tee in jungen Jahren selber getrunken, hat mehr geholfen als alles andere.
     

Diese Seite empfehlen