1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Möglichkeiten zur Systemverbesserung

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Lightdreamer, 27. März 2013.

  1. Lightdreamer

    Lightdreamer Guest

    Werbung:
    kurzer Auszug des folgenden Link

    Diese Seite zeigt das Gewichtigste dieses Internetbuches:
    Machbarkeiten und Vorgehensweisen,
    um eine gerechtere Ordnung für ein
    annähernd zumutbares Zusammenleben
    in einer "anständigeren" Welt Schritt
    für Schritt erreichen zu können....

    http://www.gotteswahn.info/index.htm
     
  2. Ischariot

    Ischariot Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2007
    Beiträge:
    5.897
    Ort:
    nördliches Waldviertel
    Naja, NewWorldOrder eben ... irgendwie

    Ideologien lassen sich beliebig auswechseln.
    Die Frage welche bleibt ist jene ob damit
    auch etwas gewonnen werden kann,
    oder eben nur ausgetauscht wird?

    Wobei das Wort "anständiger" einen sehr dehnbaren Begriff darstellt!

    Aber zu meiner Frage:
    War der Link alles oder kommt da noch selbstbehirntes auch?
    Anders gefragt:
    Was hat Dich bewegt diese Information mit uns teilen zu wollen?


    Euer, schon die angegebene Domain als sehr suggestiv empfindender, Ischariot
     
  3. premiumyak

    premiumyak Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    2.180
    Ort:
    München
    nette Idee : Ausarbeitung einer wünschenswerten Gesellschaftsform ...
    Wer sich von den geheimen Machthabern der bestehenden Welt-´Ordnung´ ausgebeutet fühlt, der sollte TÄTIG werden - in seinem Umfeld.
    Eine Anhäufung von schlauen Gedanken und das Sammeln von Unterschriften werden die Paranoia nicht heilen.
     
  4. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.711
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    welches system möchtest du veerbessern?

    kapitalismus (in seiner jetzigen form) kannst du nicht verbessern!

    shimon
     
  5. anwärter

    anwärter Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2013
    Beiträge:
    27
    Na ja, wahrscheinlich muss ich um das System zu verändern zuerst mich verändern und deshalb bin ich hier :)

    Aber im Ernst: ich glaube, dass nur eine Ideologie der Nichtideologie hilft. Man muss die Bedürfnisse anschauen und akzeptieren, dass jeder andere hat. Ein Bedürfnis nach Gott würde ich nicht Gotteswahn nennen. Das ist mir suspekt und ebenso wahnig!
     
  6. Ischariot

    Ischariot Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2007
    Beiträge:
    5.897
    Ort:
    nördliches Waldviertel
    Werbung:
    :banane: ... endlich mal wer der das auch erkennt. Kannst Du es auch leben? ;)
     
  7. anwärter

    anwärter Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2013
    Beiträge:
    27
    Nein, auch wenn ich es gerne könnte. Aber was nicht ist, kann noch werden. Ich interessiere mich momentan sehr für Magie und deren Grundlage (zumindest meine ich es so deuten zu können): die Meditation.
    Mir scheint es, dass gerade die Varianten der Zen-Meditation sogar noch über die Magie hinausreichen, denn der Magie hängt immer noch ein Verändern-Wollen und ein Nicht-Akzeptieren-Wollen des Lebens an. Also daher ist Magie, wie es mir scheint, zunächst keine wirkliche qualitative Verbesserung der Gesinnung. Mir scheint, dass erst durch tiefe Meditation es geschafft werden kann, sein Ego-Streben wenn auch nicht aufzulösen, so doch wenigstens auf ein mir mögliches Minimum zu reduzieren. Erst dann bin ich frei, kann das Leben und auch vor allem das Leid annehmen und muss nicht mehr davor wegrennen, sei es durch Arbeit, durch Geld, mit dem man meint sich loskaufen zu können oder eben durch Magie.
    Mir scheint es fast momentan so, als ob ich den Exkurs über die Magie gleich sein lassen kann, um mich gleich und kontinuierlich dem Nicht-Anhaften zu widmen. Man soll es dann schaffen, nicht mehr oder nur noch sehr wenig zu werten und daraus scheint mir die wahre, liebevolle Humanität zu entspringen.
    Doch ich kann momentan gar nichts, außer ein paar nette Gedanken zu fassen. Ich muss endlich anfangen zu meditieren, sonst geschieht gar nicht!
    Wie Erich Kästner schon sagte: "Es gibt nichts Gutes, es sei denn man tut es."
     
  8. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.296
    Wir leben nicht im Kapitalismus. Eher in einem von Banken und Konzernen beherrschten Sozialismus.

    Wäre es Kapitalismus würden Banken z.B. pleite gehen wenn sie Mist bauen und würden nicht von der Mittelschicht gerettet.
     
  9. Ischariot

    Ischariot Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2007
    Beiträge:
    5.897
    Ort:
    nördliches Waldviertel
    Wie heißt es so schön: "Gottes Wege sind unergründlich", ja und das wird doch für uns Menschen wohl in gesteigertem Maße gelten ... :)
    Bevor man einen Weg nicht beschritten hat, ist es schwer ihn als Falsch zu erkennen - wobei meinereins eigentlich garnet glaubt daß es sowas wie "falsche Wege" überhaupt gibt.
    Allerdings gibbet steinige welche, breite, steile, Abbkürzungen uvm ...
    ... welcher der "Rechte" wäre? Da halte ich es mit dem Rabbi: "Jedem geschehe nach seinem Glauben."


    Euer, über die Vielfalt immer wieder erstaunter, Ischariot
     
  10. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.711
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    Heute beginnt "blockupy": ist es bejahen oder verneinen, was denkt ihr?


    shimon
     

Diese Seite empfehlen