1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Möglichkeiten zur Lösung von unterdrückten Gefühlen?

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von beatfreak, 22. Dezember 2009.

  1. beatfreak

    beatfreak Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2009
    Beiträge:
    389
    Ort:
    Leipzig
    Werbung:
    Hallo, möchte jetz im Heilungsprozess mich von unterdrückten Gefühlen lösen. Beispielsweise groll, hass, wut. Suche nach Möglichkeiten diese Emotionen aufzulösen, die sich seit meiner Kindheit angestaut haben. Ich fühle diese Emotionen teilweise. Meistens schlage ich dann auf ein kissen oder schrei in ein Kissen rein. Ich vergebe immer wieder Menschen. Kennt noch jemand andere Möglichkeiten diese Gefühle aufzulösen ?
    Es gibt da ne bestimmt Atemtechnik hab mal davon gelesen, mir fällt sie aber nicht mehr ein, naja vielleicht kommt einer von euch drauf. Beim Kinesiologen soll dabei och irgendwie geholfen werden ?
     
  2. viversu

    viversu Guest

    Buchtipp:

    Umarme deine Wut: Sutra der Vier Verankerungen der Achtsamkeit (Broschiert)
    von Thich Nhat Hanh (Autor), Petra Mecklenburg (Übersetzer)
     
  3. BlueJay

    BlueJay Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2009
    Beiträge:
    2.812
    willst du selber an dir arbeiten oder soll an dir gearbeitet werden?
     
  4. beatfreak

    beatfreak Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2009
    Beiträge:
    389
    Ort:
    Leipzig
    Will lieber selbst diese Emotionen auflösen. Bin aber och offen für Sachen wo andere Das für mich machen.
     
  5. Renate8

    Renate8 Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2009
    Beiträge:
    984
    Du hast die Atmung angesprochen, die dir Ruhe bringt. Das wäre: schnell einatmen und langsam (mindestens 2x so lang) ausatmen. So lange üben, solange dir nicht ansträngend ist, aber regelmäßig und wenn es nur paarmal am Tag ist (nicht im liegen).

    Andere dagegen schwören auf Sport und Bewegung... Manche werden dann süchtige Sportler, was auch nicht Sinn der Sache ist.
    Es gibt ewelche, die sich in Arbeit stürzen, oder kreativ werden...

    Gefühle aus dem Unbewussten kannst du aber nur mit richtigen Gedanken verarbeiten, weil deine Gedanken zu diesen Gefühlen geführt haben, als sie sich gebildet haben. Ambesten auch mit einer Rückführung im hier und jetzt. Der Rückführer müsste psychotherapeutisch ausgebildet sein. Auch er macht es aber nicht für dich, sondern machst du MIT ihm (er weiß wie).

    Vieles kann dich zeitlang beruhigen, dir i.M. eine Erleichterung bringen, wenn du aber glaubst, dass einer für dich macht, dann ist Chaos vorprogrammiert :)
    Lieben Gruss!
     
  6. Möhrchen

    Möhrchen Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2005
    Beiträge:
    243
    Ort:
    Deutschland - NRW
    Werbung:
    Hallo Beatfreak,

    eine Möglichkeit besteht im Releasen, also dem bewussten Loslassen von alten Mustern (findest im Internet unter releasing Infos).
    Du kannst dir dazu Hilfe suchen, du kannst auch selbst mit dir arbeiten. Z.B. wenn du den Hass auf bestimmte Person loslassen möchtest, brinst du dich in eine entspannte Körperposition, und sagst du dir laut vor:
    Ich lasse los - für meine Seele - den Hass auf XY - und ich lasse los - alle alten Entscheidungen, Muster dazu.... - und ich öffne für .....und ersetzt das durch dein persönliches positives Muster.
    Vielleicht magst du das mal probieren.

    Möhrchen
     
  7. friendlyviolet

    friendlyviolet Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2009
    Beiträge:
    216
    Ort:
    Graz
    Hallo Beatfreak, du bist ja schon weit, du weisst z.B. das aufgestaute Gefühle aus deiner Kindheit stammen.

    Zu dem Ärger, der Wut und dem Groll ist es auch wichtig, sich gedanklich nocheinmal in diese Situation hinein zu versetzen, da tauchen dann meist noch andere Gefühle wie Hilflosigkeit, Machtlosigkeit, fehlende Geborgenheit, Unterstützung usw... auf, weil man eben ein Kind war.

    Es gibt zur Arbeit mit dem inneren Kind, einige gute Bücher oder du beelterst dich selbst. D.h. du nimmst dein inneres Kind, als Mutter in den Arm tröstest es und zeigst ihm den richtigen Weg, in einer Situation aus der Vergangenheit.

    Auch die Psychologie bietet dann einige Möglichkeiten, mithilfe v. Techniken, aufgestautes abzureagieren.

    Wichtig ist meiner Meinung nach, der Glaube. Glaubst du an höhere Kräfte, Gott, Alles was ist?

    Fällt es dir leicht, anderen Menschen, die dich verletzt haben, zu verzeihen? Fühlst du es auch in deinem Herzen?

    Liebe Grüsse violet, ich finde es toll, das du nicht verdrängst, sondern loslassen willst.
     
  8. Lightning

    Lightning Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2008
    Beiträge:
    1.385
    Ort:
    Wildeshausen, Nähe Bremen
    Hallo!

    Du machst doch alles richtig. Wut kann man nicht auflösen und Verzeihen ist Theorie, denn sie verändert innerlich nichts, nur im Kopf. Trommel weiter auf Deinem Kissen rum, dass ist das beste was Du für Dich tun kannst...

    Versprochen!

    Gruß
    Andreas
     
  9. sonnenblume18

    sonnenblume18 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2009
    Beiträge:
    8
    Mir hilft es, an die Personen, die mich so verletzt haben :wut1:, einen Brief zu schreiben, dabei ordentlich zu heulen und alles ,was mir in den Sinn kommt, wirklich aufzuschreiben. Danach sage ich laut:" Ich verzeihe dir!" ,:kiss4: gehe in den Garten und verbrenne diesen Brief.
    Die Nachbarn wundern sich sicher schon, warum es bei uns so oft nach Feuer riecht, da ich das in den letzten Wochen schon öfter praktiziert habe. :)

    Wenn ich das getan habe, kann ich sogar wieder persönlich auf die Menschen zugehen, denn wenn sie weiterhin ein Problem mit mir haben, ist es IHR Problem, nicht MEINS.

    Gruß
     
  10. Azuzena

    Azuzena Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2009
    Beiträge:
    444
    Ort:
    Braunschweig
    Werbung:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen