1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Möglich?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Luiserl, 21. April 2012.

  1. Luiserl

    Luiserl Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2011
    Beiträge:
    201
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    Hallo!

    Habe letztens etwas ganz unheimliches gehört: angeblich gibt es Astrologen, welche ein Ereignis auf den Tag genau vorhersehen können?

    Was sagt ihr dazu? Ist soetwas möglich? Habe immer gedacht im Horoskop sieht man "nur" Zeitqualitäten und Möglichkeiten/Tendenzen ?

    Könnte man z.B eine Eheschliessung, Geburt eines Kindes oder Tod auf den Tag genau vorhersagen - wäre das ganze Leben sowieso schon vorherbestimmt.......

    Würde gerne Eure Meinungen dazu wissen ...... :danke:
     
  2. Christel

    Christel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2007
    Beiträge:
    3.430
    Ort:
    Saarland
    Luiserl, man sollte nicht leichtfertig alles glauben, was man hört.
     
  3. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.052
    Hallo Luiserl,

    wahrscheinlich waren das "Glückstreffer"? :D
    Ich glaube auch eher, dass gewisse Zeitqualitäten beschrieben werden können, dadurch lassen sich mögliche Zeiträume ja durchaus eingrenzen.
    Dazu kommt noch die meistens nicht ganz genaue Geburtszeit.
    Das Geburtshoroskop mit seinen Transiten ist ja das Eine, aber es steht ja nicht im luftleeren Raum - meistens erlebt man Auslösungen durch ein Außenereignis. Es muss also jemanden geben, dessen Horoskop, zu genau dem vorhergesagten Zeitpunkt ein entspechendes Ereignis in Gang bringt.

    lg
    Gabi
     
  4. Saturnreturn

    Saturnreturn Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Beiträge:
    126
    Ort:
    Suedtirol; das ist in Westeuropa ;-)
    Da gebe ich dir ganz recht. Jedoch ist es tatsaechlich moeglich Vorraussagen zu machen, die dann auch eintreffen. Das weiss ich aus eigener Erfahrung. In meinem Solarhoroskop hat sich, nach meiner Berechnung, am 7/2 dieses Jupiter ausgeloest, in Haus 9. Der Schuetze beherrscht Haus 4. Jupiter stand damals im Stier (vielleicht auch heute noch).
    Am 6/2 hatte ich ein Gespraech x eine Wohnung; mir wurde die Wohnung dann auch vermietet. Sie wurde mir am selben Tag noch zugesagt. Also ich glaube nicht dass es sich hier um Selbsttaueschung handelt, oder um Autosuggestion. Ich habe die Frau nicht gezwungen, mir die Wohnung zu geben.
     
  5. Christel

    Christel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2007
    Beiträge:
    3.430
    Ort:
    Saarland
    Seitdem ich mit meinem Ex liiert war, konnte ich auf den Tag genau vorhersagen,
    dass sich an meinem Geburtstag etwas frustrierendes ereignen würde.
    Wir haben ein minutengenaues Sonne/Uranus-Quadrat.
    Aber was genau geschehen würde, konnte ich trotzdem vorher nicht ergründen.
    Dafür war sein Uranus zu einfallsreich.
     
  6. Luiserl

    Luiserl Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2011
    Beiträge:
    201
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    ...... hmmm schon spannend die ganze sache: also macht man solche konkreten tagesvorhersagungen mit dem solarhoroskop- hab ich bis jetzt auch noch nie gehört ....... hab mir immer gedacht progression wäre hier das schlagwort ;-)
     
  7. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Hallo Luiserl,

    Grundsätzlich gilt es - zumindest in der astrologischen Psychologie - den eigenen Willen des Menschen zu stärken. Planeten sind Funktionsorgane, und mit diesen kann der Mensch innerhalb eines gegebenen Rahmen frei handeln und entscheiden. Prognostik ist psychologisch nicht haltbar, weil sie beim Ratsuchenden eine Art von Ereigniszwang auslösen kann, und man selbst nur noch darauf wartet, dass "es" passiert!

    Man hat 50% Horoskop und die andere Hälfte ergibt der Mensch als solches! Hinzu kommt die eigene Reife und Entwicklung. Das bedeutet, dass Transite oder andere Prognosemethoden entsprechend gelebt oder erlebt werden. Einen 20jährigen, der mit seinem Motorrad zur Beratung gekommen ist, mag sein Uranus/Mars Quadrat im Transit vielleicht anders leben oder erleben, als wie einer 45jährigen Frau.

    Trotzdem gibt es Astrologen, die stark intuitiv sind, oder starkes Einfühlungsvermögen besitzen. Das geht schon in die paranormalen Anlagen, die jedoch transpersonal geschult gehören. Wer jedoch glaubt, dass ein Aspekt wirkt, sobald er exakt wird, hat sich getäuscht! Besonders den Uranus im Transit kann man zeitlich nicht auf den Tag ausmachen. Würde Astrologie so einfach funktionieren, dann könnte man jede Woche die sechs Lottozahlen richtig ankreuzen...

    Alles liebe!

    Arnold
     
  8. Christel

    Christel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2007
    Beiträge:
    3.430
    Ort:
    Saarland
    Habe ich bisher auch noch nicht gehört.
    Ich orientiere mich an den Transiten. Progressionen und Solarhoroskope sind zusätzliche Hilfsmittel.

    @Saturnreturn
    Hast Du die Vorhersage vorausschauend erstellt oder rückblickend analysiert?
     
  9. Saturnreturn

    Saturnreturn Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Beiträge:
    126
    Ort:
    Suedtirol; das ist in Westeuropa ;-)
    @ Arnold:
    Ja was soll ich sagen....es waere unheimlich, wenn alles schon vorherbestimmt waere. Und wenn man Ereignisse voraussehen kann, dann stellt sich die Frage, ob man ihnen dann ausweichen kann oder nicht;
    Jedenfalls koennte man hier die wildesten Spekulationen anstellen; es ist natuerlich schwer etwas bestimmtes in dieser Hinsicht zu glauben - man sollte stehts die Realitaet "abchecken" um nicht in Illusionen abzuheben.
    Natuerlich kann man im Nachhinein bestimmte Ereignisse in eine Ausloesung "hineininterpretieren" ("Ah, dass war also die Mars-Ausloesung, dieses bestimmte Ereignis"); weiters besteht die Moeglichkeit der Autosuggestion; auch kann man natuerlich von falschen Ausgangsdaten ausgehend ein Solar erstellen und dann stimmen die Ausloesungen auch nicht. Last but not least ist es natuerlich schwer, die Manifestation einer Ausloesung zu erkennen, besonders wenn am betreffenden Tag / in der betreffenden Zeit mehrere Ereignisse in Frage kommen wuerden.

    In dem von mir geschilderten Fall - und allein darauf beziehe ich mich, ohne spekulative Aussagen ueber die Prognosemoeglichkeit von Solarhoroskopen im Allgemeinen zu machen - kann aber von diesen Problemen und auch etwa von einem "Ereigniszwang" keine Rede sein. Das Gespraech am erwaehnten Tag wurde mir von einer Freundin vermittelt, welche meine jetzige Vermieterin kennt; ich habe sie nicht unter Druck gesetzt, genau an dem Tag - 6/2 - (oder 7/2, wie ich berechnet hatte) mir ein Treffen mit der Vermieterin zu arrangieren. Und ein Gespraech ist ja nur ein Gespraech, in der Hinsicht dass ich ja keine Garantie gehabt habe, die Wohnung zu bekommen - und sie ja auch gar nicht im Vorhinein kannte, sowie auch die Mietbedingungen nicht.

    @Christel: Ich habe den Tag der Ausloesung bereits im vorhinein berechnet. Nachdem dieses fuer mich glueckliche Ereignis - die Zusage der Vermietung - dann geschehen ist, hab ich natuerlich gleich daran gedacht und es erschien mir sonnenklar dass es nur dies sein kann, auch weil in diesen Tagen damals nix wirklich anderes relevantes passiert ist. Davor war ich mir ehrlich gesagt nicht sicher, ob es sich hierbei wirklich um eine neue Wohnung fuer mich handeln wuerde. Natuerlich kann man jetzt sagen ich haette das einfach da reininterpretiert.
    Die Fakten: Ausloesung Jupiter in Haus 9, wobei der Schuetze das 4.Haus in meinem Solar fuer 2011-2012 (ab meinem Geburtstag) beherrscht, und Jupiter im Stier stand, an meinem Geburtstag bzw. als ich dieses Solar erstellt habe (habe das in meinem vorigen Beitrag falsch angegeben, Sorry) sind aber klar nachvollziehbar.
    =Eine neue Behausung in der Ferne;
    wobei ich ca. 70 Kilometer umgezogen bin, was ich auf der Stellung vom Jupiter im Stier zurueckfuehre - der Stier bewegt sich ja nicht gerne, bleibt ja gerne in seinem Revier und Umkreis, auch durch die starke Neigung des Stier zur Bestaendigkeit (Gewohnheit) in den Lebensablauefen und seiner Heimatliebe und -Verbundheit mit seinem heimatlichem Boden.

    Mit Progressionen kenne ich mich gar nicht aus, auch Transite schaue ich mir selten an; meine Aufmerksamkeit x prognostische Astrologie konzentriert sich zur Zeit auf Solare.

    Hat noch wer konkrete Erfahrungen mit astrologischen Prognosen?
    Hast du, Christel, oefters solch zutreffende Prognosen machen koennen? Machst du sie aufgrund von Transiten?
     
  10. venus-pluto

    venus-pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    3.223
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    http://www.pm-magazin.de/a/physiker-sagen-unser-leben-ist-vorherbestimmt

    :)

    Ich persönlich bin davon überzeugt, dass ziemlich exakte Aussagen möglich sind. Die Frage ist nur: will das wirklich jemand so genau wissen? Was ich auch schon gemacht habe: ich hab die Astrologie benutzt, um Dinge zu meinen Gunsten zu beeinflussen. Da ist, finde ich, auch nichts dabei, denn wenn angezeigt wird, dass die Situation bestens ist, sollte man das auch ausnutzen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen