1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Möchte mit euch was teilen

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Einfach Mensch, 4. September 2007.

  1. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde
    Werbung:


    Hallo!

    Dies ist mein erster Beitrag in diesem Forum. Und ich hoffe, dass er keinen Anstoss erregt.

    Der nachfolgende Text ist das Resultat meiner spirituellen Aktivitäten der letzten zwei Jahre. Er bisher war manchen Menschen und Seelen hilfreich.

    Vielleicht könnt ihr ja was damit anfangen. Ich hab ihn nochmal als .pdf angehängt, mit ein bisschen Beschreibung dabei und zum Runterladen.


    :)

    crossy

    PS: Weitergeben des Textes ist durchaus erwünscht.



    Willst du wirklich ein neuer Mensch werden, dann folge dieser Anleitung:


    1. Verbinde dich mit deinem Hohen Selbst und begrüße es. Heiße es willkommen.
    Wie das geht? Such dir einen ruhigen, bequemen Platz. Du kannst dabei liegen. Oder sitzen. Schließe die Augen. Und richte deine Gedanken an dein Hohes Selbst. Wie du früher beim Beten deine Gedanken an Gott gerichtet hast. Und dann schau dir an, was passiert. Es wird Etwas passieren. Du wirst Bilder sehen. Oder Gedan-ken werden sich in dein Bewusstsein schieben. Und du wirst wissen.

    2. Beauftrage dein Hohes Selbst dein Unterbewusstsein aufzuräumen.
    Im Unterbewusstsein ist die gesamte Biographie deiner Seele, deiner alten Seele abgelegt. Dort sind auch die alten Verletzungen abgespeichert. Dein Hohes Selbst wird alle drängenden, überwältigenden Erfahrungen zu neutralen Erinnerungen umfor-men. Und du wirst du selbst werden.

    3. Übertrage deinen Freien Willen aus dem Bewusstsein zum Hohen Selbst. Damit wirst du zu deinem Hohen Selbst und wirklich göttlich.
    Wenn du die Trennung in dir überwunden hast, gibt es keinen Grund, nicht alle deine Fähigkeiten zu nutzen. Und deshalb ist auch nur logisch, die ganze Kapazität deines Wesens zu nutzen. Einschließlich der deines Hohen Selbst, des Göttlichen in dir.

    4. Entscheide dich mit deinen Hohen Selbst zusammen willentlich, dass

    • Alle Glaubenssätze keine Gültigkeit mehr für dich haben.
    Es gibt nur einen dienlichen Glaubenssatz: Glaubenssätze sind undienlich! Es geht jetzt nicht mehr um Glauben. Die Seele und damit auch der Mensch wissen. Glaubenssätze sind wie ein Labyrinth. Sie erschweren und versperren die Ausübung des freien Willens. Und sie sind die Basis unserer Vorurteile. Deshalb neigt der Mensch auch zum Werten.

    • Alle Prägungen keine Gültigkeit mehr für dich haben.
    Während der Glaubenssatz auf Gefühlen basiert, sind Prägungen Schlussfolge-rungen des Verstandes. Der Mensch macht Erfahrungen. Und der Verstand wertet diese Erfahrungen aus und erstellt sein persönliches Bild der Welt. Was nicht wirklich mit dieser zu tun haben muss. Sondern meist Erwartungen und Befürchtungen zur Folge hat. Die man nicht wirklich braucht.


    • Alle Erfahrungen zu neutralen Erinnerungen werden.
    Die Grundlage von Glaubenssätzen und Prägungen sind unsere Erfahrungen. Erfahrungen erzeugen immer Wirkung. Besser ist es, wenn wir neutrale Erinnerungen haben. Damit wir nicht gleich wieder Glaubenssätze und Prägungen schaffen.

    5. Gib deinem Hohen Selbst die Freiheit, dir ein neues, unbelastetes Bewusstsein zu schaffen.
    Dein Bewusstsein stammt noch aus der verletzten Vergangenheit. Und wurde von deiner Seele unter dem Eindruck ihrer Verletzungen geschaffen. Was dazu führt, das es selbst verletzt ist.

    6. Befreie Dich mit Hilfe deines Hohen Selbsts von alten, undienlichen Entscheidungen. Räume sie einfach alle durch eine Willenentscheidung weg.
    Auf der Basis der alten Erfahrungen und des verletzten Bewusstseins hast du Ent-scheidungen getroffen, die nicht wirklich dienlich für dich sind. Es handelt sich dabei um langfristig wirksame Entscheidungen. Die teilweise bis in die Kindheit zurückreichen. Und die du schon lange vergangen glaubst. Sie sind aber immer noch wirksam.

    7. Werde dir bewusst, dass dein spirituelles Wissen aus der Vergangenheit nicht länger zutrifft . Nutze deinen Zugang zur göttlichen Wahrheit:
    Grundlage der Schöpfung ist die Liebe.
    Liebe ist wahrhaftig verstehen und wertschätzen.
    Daraus resultiert der Freie Wille. Deiner und der der Anderen.

    8. Folge aus freiem Willen der Zielsetzung Gottes:
    Schaffe das Paradies auf Erden.
    Tue dies, indem du in und aus Liebe beispielhaft handelst. Missioniere nicht und opfere dich nicht dafür auf .

    Wähle für dein Vorgehen das Tempo, was dir dienlich erscheint. Höre dazu in dich hinein.

     
  2. La Dame

    La Dame Guest

    Lieber Crossfire!

    Die "Anleitung" Richtung Schöpfergott (Kronenchakra) hört sich gut an. Da habe ich jetzt doch eine Frage dazu. Wenn jemand noch als Junge Seele am Anfang seiner Entwicklung steht und noch viele Inkarnationen vor sich hat, kann der sich dann mit dieser Anleitung innert eines Lebens, oder kürzerer Zeiträume, zur Alten Seele entwickeln und spart sich damit die gesamten Erfahrungen, welche ihn zu einer ebensolchen werden ließen? Im Zeitraffer sozusagen? Oder wie darf ich das verstehen?

    Mercie
    La Dame
     
  3. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde
    Liebe La Dame,

    so wie es erfahren habe, gibt es keine bestimmte Anzahl Erfahrungen oder Inkarnationen, zu der eine Seele verpflichtet ist. Das unterliegt der freien Entscheidung der Seele.
    Zu dem Text: Im Juni 2006 gab es, auf der spirituellen Ebene, einige Veränderungen. Und dieser Text bewirkt, dass der Mensch jetzt und heute diese Veränderung leben kann.
    Der Text wirkt sofort. Aber, es hat sich gezeigt, dass es der Übung bedarf. Und deshalb ist es hilfreich, wenn man ihn regelmässig durchgeht. Der Mensch neigt halt gerne zum Festhalten. Und auch zum Zurückholen. ;)
    In dem pdf-Anhang ist das aber genauer erklärt.

    crossy

     
  4. La Dame

    La Dame Guest




    Danke für die Antwort, von wem hast Du das denn erfahren? Wie kommst Du drauf, daß eine Entwicklung von Jung zu Alt alleine der freien Entscheidung eines verkörperten Geistwesens liegen sollte?

    Mercie
    La Dame
     
  5. La Dame

    La Dame Guest

    Oder ist das etwa eine Absatzförderung für Uwe Sananda... irgendwelche Channelings? In diesem Forum gibt es eine Verkaufsecke! Diese Stränge hier zum Diskutieren bestimmt...

    LG La Dame
     
  6. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde
    Werbung:
    Hab ich doch glatt vergessen, den Link zu beseitigen. ;)
    Ich registriere mich in Foren nie unter meinem wirklichen Namen, Uwe Sananda, da er einfach zu viele unnötige Diskussionen auslöst. Mir ist crossfire lieber. Was für im Kreuzfeuer sein steht. oder auch der, der die Kreuze in Brand setzt. Was wieder mit dem Namen Sananda zusammenhängt. Schließlich sind Sananda und Jesus eng miteinander verbunden.

    Mein Wissen beziehe ich nicht durch Channelings. Es ist vielmehr eine Mischung aus Versetzen auf die spirituelle Ebene, Inspiration, Analyse, Prüfen auf Widerspruchsfreiheit und dann nehme ich noch die Aussagen des Arms (bekannt aus der Kinesiologie) zur Hilfe.

    Wie in meinem Text schon steht, ist der Mensch nach einem ernsthaften Durcharbeiten im Besitz eigenen Wissens. Und braucht weder Gurus, Meister oder Methoden. Und es gibt auch keine weiterführende Literatur, die man kaufen müsste.
    Bei mir funktioniert das einfach so, dass ich schräg nach oben links gucke. Und dann auf der spirituellen Ebene bin. Wo ich mich genauso unterhalten kann wie hier unten. Und ich sehe kein Hinderniss, warum das nicht Jeder können sollte. Wenn er denn wirklich will.

    Nein, ich habe den Text hier gepostet, weil mich eure Erfahrungen damit interessieren. Und wenn Fragen auftauchen, dann werde ich antworten. Zumindest, wenn mir was einfällt. Und das ist eigentlich immer der Fall.

    :)

    crossy
     
  7. La Dame

    La Dame Guest

    Du hast nicht vergessen, crossy, es war eine Minutenrecherche... sowas geht ratzfatz!

    Alles findet hier und jetzt statt, daher auch der Rote Faden durch die Erfahrungen... Trotzdem braucht es tausender oder zigtausender Erfahrungen um vom magischen Menschen zum Schöpfergott mit offenem Herzen und offener Krone zu werden.

    Also - ich spreche aus spiritueller Lebenserfahrung - mir ist kein Abkürzungsweg bekannt. Pardon, aber mit Aufsagen von Sprüchen entledigt man sich nicht der Angst, dem Schulddenken oder einer Habgier. Es geht immer um Er-Fahrung! Ein Marathon, der gelaufen werden will (und muß)!

    Ich harre Deiner Erklärung, bin wirklich neugierig, da der aufgezeigte Weg für mich weder willentlich noch gefühlsmäßig noch logisch schlüssig erscheint.


    Mercie
    La Dame
     
  8. Ravenna

    Ravenna Guest

    Die Entwicklung zu einem höheren Selbst (Überbewußtsein )unterliegt nach meinen Erfahrungen keines Reglements . Das wäre ja als wenn man bestimmte Situationen im Leben kreiert , um aus den daraus resultierenden Erfahrungen sein höheres Selbst zu basteln . Rückwirkend mögen die Regeln oder Sprüche ihre Gültigkeit haben als Erklährung , alles andere ist nicht steuerbar .
     
  9. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde
    Klar hab ich den Link nicht wirklich vergessen. Wie auch schon der Smilie hinter den Satz sagt. Schließlich darf man wissen, wer ich bin. Und man kann auf meinem Blog nachlesen, was und wie ich denke.

    Der Text ist eben kein Aufsagen von Sprüchen. Sondern das Einleiten eines geistigen, seelischen Prozesses. Was dadurch möglich ist, dass dieser Weg im Juni 2006 spirituell geöffnet wurde. Aber, ohne eigene Anstrengung geht es immer noch nicht. Man muss selbst tätig werden. Aber, es geht deutlich schneller.

    Es ist richtig, vor diesem Zeitpunkt war es für eine Seele notwendig solange zu inkarnieren, bis sie sich geheilt und zurück zur Einheit gefunden hatte. Wobei es sich dabei nicht wirklich um einen Wachstums- oder ähnlich gearteten Prozess handelte. Sondern um das Heilen der Folgen undienlicher Entscheidungen der Seele.
    In meiner Sicht sind Seelen schöpferisch tätige Gedanken Gottes. Die über einen vollkommen freien Willen verfügen. Und deshalb auch undienliche Entscheidungen treffen können. Engel haben das noch nicht getan. Und inkarnieren deshalb auch nicht.

    :)

    crossy
     
  10. La Dame

    La Dame Guest

    Werbung:
    Meine Lieben!

    Wie gesagt, ich kann >nur< aus erlebter Erfahrung sprechen, mit den Eso-Vokabeln fange ich nicht wirklich etwas an. Höheres Selbst ist die Stufe Herzentwicklung - hat mit dem Schöpfergott (Ajna und Krone) nichts gemein.

    Die Trennung in Bewußtseine - überhaupt das skalpellhafte Trennen - verwirrt mich persönlich eher. Ich kann verstehen, daß dies zwecks theoretischem Lernen für diejenigen, welche dies noch nicht durchlebt haben, förderlich sein kann.

    Natürlich sind Seelen (oder Geistwesen, welche sich zwecks Erfahrung verkörpern) Gott. Und heilen ist für mich eine Reaktion aus Verletzungen, welche durch die Erfahrungen entstanden. Und der Willi ist auch klar.

    Also eigentlich wollte ich nicht über Basics reden, sondern über das WIE und warum es jetzt Abkürzungen des Weges von magischen Menschen zum Schöpfergott geben soll. Die Zeit fliegt derzeit - naturgemäß - an der Spitze der Pyramide!... Nur ein Unterleibsgesteuerter wird bis 2012 trotzdem nicht zum Meister in weißem Licht werden.

    Aber macht nix.


    Mercie
    La Dame
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen