1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Moderator und Mediator?

Dieses Thema im Forum "Anregungen" wurde erstellt von Katarina, 28. Februar 2007.

  1. Katarina

    Katarina Guest

    Werbung:
    Guten Morgen,

    da der thread über die neutrale Diskussion für mich inzwischen sehr unübersichtlich geworden ist, hier an dieser Stelle noch eine weitere Anregung.
    Ein Moderator kann sich zwar um Neutralität bemühen, aber schon die "Machtbefugnisse" machen das letztlich unmöglich. Das ist kein Vorwurf, das ist einfach so. Mensch ist Mensch! Vielleicht aber könnte ein Mediator - ohne jegliche Machtbefugnisse - tatsächlich neutral vermitteln. Der Mediator dürfte keinerlei persönlichen Vorteil aus seiner Mediatorentätigkeit haben, müßte eine gefestigte, reife und umsichtige Persönlichkeit sein und müßte einfach Spaß an dieser Sache haben, weil er eine friedliebende Person ist und zwar so sehr, dass er auch dem Krieg keinen Frieden aufzwingen muß. Die Anrufung des Mediators wäre völlig freiwillig, aber wer sich in einem Konflikt verheddert hat, diesen eigentlichen gerne beenden möchte (nur nicht so recht weiß wie), der hätte eine Person, die ihm dabei zur Seite steht. Klar, wenn die "Gegenseite" kein Interesse hat, dann geht das nicht.
    Wie findet Ihr die Idee?

    Katarina :)
     
  2. Tommy

    Tommy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2006
    Beiträge:
    12.518
    Klasse Idee. Es müßten dann auch ganz spezielle Räume eingerichtet werden hier im Forum, wo die beiden Konfliktparteien sich ungestört aussprechen und ihre Argumente vortragen könnten. Ferner wäre wohl noch ein Stab von Sprachwissenschaftlern vonnöten, weil es ja gar nicht so klar ist, ob eine Äußerung wie etwa *Sag mal, tickst du noch richtig?* kommunikationstheoretisch als Beleidigung zu werten sei (der Zusammenhang macht die Botschaft).

    Außerdem würde ich noch die Hinzuziehung eines Tiefenpsychologen vorschlagen, denn bei eventuell gefallenen Beleidigungen gilt es auch, die seelische Vorgeschichte (etwa Kindheitserlebnisse, die zu einer nachhaltigen Traumatisierung des Gehirns geführt haben) zu berücksichtigen. Schließlich kommen wir auch nicht drumherum, juristisch ausgebildetes Personal als beratendes Personal dabei zu haben, da manche Konflikte sicherlich auch rechtsrelevant sind.

    Ich denke, Walter wird all diese Leute gern und mit einem Lächeln auf den Lippen bezahlen. Es ist ja schließlich ein fultime-job, da ja nahezu spätestens auf Seite 2 eines jeden Threads konflikträchtige Situationen entstehen, die dann mit Hilfe des Mediators und des genannten Beraterstabs mühelos geklärt werden könnten.

    Ich finde die Idee dufte.

    :)
     
  3. Katarina

    Katarina Guest

    Klasse, Tommy, ich habe soeben herzlich über Deinen Beitrag gelacht.
    Aber ich denke, so kompliziert muß man es nicht machen. Es gibt sicherlich Leute, die all`die von Dir genannten Attribute in sich vereinen und der "ungestörte" Raum könnte per PN oder per e-mail laufen,
    Pelisa hatte unten für ausufernde Konflikte "zeitweise Bannungen" für beide Konfliktparteien vorgeschlagen. Alternativ oder zusätzlich könnte, wenn der Zeigefinger eines Moderators die Parteien nicht wieder auf den Teppich bringt (weil die Emotionen zu sehr überkochen) auch ein solcher Mediator hilfreich sein. Ich stelle mir vor, dass alleine schon die Bereitschaft beider Seiten, einen Vermittler miteinzubeziehen, zeigt, dass sie im Prinzip "willens" sind, das Ding irgendwie zu klären, es nur "alleine" nicht recht hinbekommen. Wäre immerhin eine recht fortschrittliche Einrichtung, die allerdings einem derart großen Forum wie diesem hier durchaus würdig wäre.
    Aber das war wirklich nur so eine Idee, die mir gestern Abend beim Lesen des "neutrale....."-thread kam (und die mich selber privat auch seit heute früh auf einen klasse Gedanken für mein eigenes Leben gebracht hat). Ich selber kann sehr gut ohne einen Mediator leben.

    Katarina :)
     
  4. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    So wirds aber eigentlich eh gehandhabt wenn ich mich recht erinnere ;-)
     
  5. Kara

    Kara Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2006
    Beiträge:
    477
    Ort:
    Cottbus
    Mal eine Frage. Kann hier jeder spammen und schreiben was er will? Ich unterhalte mich in einem Thread über SV und dann kommen da immer Idioten die was über Romy Schneiders Filme diskutieren. Das kann doch nicht sein? Oder Leute die SV ins Lächerliche ziehen, weil sie an sowas nicht glauben. Die wollten nur den Rang pushen. In anderen Foren gehts strenger zu. Da wird man oft schon zu schnell verwarnt. Aber hier passiert nichts und langsam verliere ich die Lust. Wollte das einen Mod melden, aber finde hier keinen. Wenn das ein Mod liest, kann er ja für genaue Infos sich bei mir melden. Danke
     
  6. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Werbung:
    Hi Kara,

    du kannst bei Beiträgen, welche dir als Spam vorkommen in dem entsprechenden Beitrag auf das Dreieck rechts oben klicken und melden - hier wirds dir nicht viel nutzen.
     
  7. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Hm. Dazu wäre nur kurz mal zu sagen, daß das Wort "Idioten" im Zusammenhang mit anderen Usern eine Beleidigung darstellt und damit gegen unsere Forumsregeln verstößt. Wenn sich in einem Thread mehrere Leute über Stars unterhalten, mit denen sie sich verwandt fühlen und zwei davon reden diesbezüglich über Romy Schneider und ihre Ausstrahlung in verschiedenen Zeiten ihres Lebens, was gibt dir dann das Gefühl, sie als "Idioten" titulieren zu dürfen?
     
  8. Harry55

    Harry55 Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Nähe Graz / Österreich
    Hallo Katarina

    ..zum Thema Mediator, auch ich halte das für eine gute Idee. Voraussetzung natürlich, dass beide Parteien mit der/dem Mediator/in und dieser Art der Konfliktlösung einverstanden sind.
    Ein paar heikle Fälle lassen sich so sicherlich lösen :)

    .....als selbst Betroffener ( nicht gebannt, aber als Themenersteller ) wünsche ich mir, dass der Themenersteller die Möglichkeit hat,
    Teilnehmer 1-2 mal für ein paar Tage aus "seinem" Threat bannen kann.
    Und mit Einverständnis des Mod. sogar ganz aus einem Thema.

    Es ist leider so, dass bei gewissen Reizwörtern immer wieder die gleichen Leute auftauchen und ihre ewig-alten (Glaubens-Grundsatz-) Kämpfe eben auf diesem neuen Schauplatz austragen. - Zum Leidwesen vieler Interessierter, denen es dann zu mühsam ist, diese langen Passagen durchzulesen oder zu überblättern, bis wieder ein Beitrag mit Inhalt dabei ist.
    Ausserdem wird die (Eigen-) Dynamik eines Themas mit diesen nicht passenden Beiträgen zerstört.

    Alles Liebe
    Harry
     
  9. Denska

    Denska Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2007
    Beiträge:
    829
    Ort:
    Berlin
    Köstlich Kinni einfach genial.

    Denska :lachen: :lachen: :lachen:
     
  10. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    Idiot ist für mich zunächst einmal ein literarischer Begriff. In der Medizin wird der Begriff soweit ich weiß gar nicht mehr verwendet, Idiotie ist aber irgendetwas wie eine vollkommene Bewußtseinsstörung von Geburt an. Früher hiess der Idiot hierzulande vielleicht närrisch oder so- keine Ahnung. Aber ja sicher nicht Idiot. "Idiot" ist ja eine feststehende Sache- sie wird soweit ich das weiß nur durch Dosotojewskis "Der Idiot" definiert. Es ist nur eine Frage der Bildung, ob man den "Idioten" lesen kann oder ob man ein Idiot "ist". Denn nur für den, der ein Idiot ist und ihn nicht lesen kann/gelesen hat, ist der Idiot ja ein "Treffer". "Idiot" ist wie andere Worte auch nur Selbstbeleidigung. Beleidigung liegt im Wort selber nimmer.

    :liebe1:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen