1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mobbing...

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von angelviola, 22. November 2010.

  1. angelviola

    angelviola Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2010
    Beiträge:
    477
    Ort:
    daheim
    Werbung:
    ich schlage mich mit dem problem gerade als neue am arbeitsplatz, mit einer person die immer gegen mich ist, rum. ich werde laufend ungerechtfertigt kritisiert und mir wird vorgehalten (hinterrücks) ich würde ohne hirn arbeiten. was ich jedoch nicht so sehe.

    das jahr war eh schon beschissen genug. kind in der ss verloren(2x) mutter hat alzheimer, totesfälle, da brauch ich nicht noch so eine dame, die mir das leben in der arbeit zur hölle machen will. ich brauche meine kraft so noch... mir geht es körperlich schon total schlecht magen/unterbauch aber ich will kämpfen und mir das nicht gefallen lassen...
    sicher wenn es nicht besser wird, kann ich kündigen oder mich wegen meiner vorgeschichte ganz locker auf ganz ganz lange krank schreiben lassen- doch das ist nicht der weg, den ich im moment will!

    ich möchte mal von euch wissen, ab wann mobbing für euch beginnt und was man dagegen machen kann...

    thx 4 help...

    lg
     
  2. ich denke das Beste ist mit dem Mobber persönlich zu sprechen, wenn das nicht fruchtet den Chef dazuschalten und die Sache so klären. Das heisst alle drei an einen Tisch.
    lg
    Cyrill
     
  3. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Werbung:
    Zuerst einmal, das war ja wirklich ein furchtbares Jahr für dich. Es tut mir leid für dich... und wünsche dir, daß das kommende Jahr besser wird.

    Leider gibt es gelegentlich Menschen, die eventuell einen "Riecher" dafür haben, daß jemand angeschlagen ist - und dann möglicherweise sogar unbewußt draufhalten.

    Es gibt gewisse Richtlinien, wann etwas als Mobbing zu sehen ist. (Leider sehr schwammig gehalten, aber doch.) Es muß über einen längeren Zeitraum anhalten. Es muß wiederholt zu falschen Anschuldigungen kommen, andere Mitarbeiter werden aufgewiegelt, der Gemobbte wird ausgegrenzt aus der Gruppe...

    Wenn sich solche Anzeichen in deinem Fall ergeben (ich weiß ja auf Grund deiner Erzählung nichts Genaueres), dann gibt es zunächst schon einmal die Möglichkeit, den Betriebsrat einzuschalten. Und um ein klärendes Gespräch zu bitten.

    Grundsätzlich halte ich es auch für sinnvoll, die Sache direkt mit dem Angreifer zu klären - aber eben nicht allein, sondern im Beisein eines Betriebsrates. Damit nichts verdreht werden kann.

    Und auch, wenn in deinem Fall nicht wirklich gezieltes Mobbing betrieben wird, sondern eben "nur" ein Mitarbeiter mit dir ein Problem hat, ist es vermutlich am besten, das mit dem Betreffenden - und wenn möglich eben auch einem Betriebsrat - direkt zu klären.

    Erst wenn ein solcher Versuch kein Ergebnis bringt - dann wäre wohl als nächstes der Schritt zum Chef angezeigt.

    Ich wünsche dir, daß du in Ruhe weiterarbeiten kannst - und wieder zu Kräften kommst.

    Liebe Grüße
    Kinny
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen