1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mme. Blavatsky: Schamanismus, eine der ältesten Religionen Indiens

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von nasruddin, 17. August 2011.

  1. nasruddin

    nasruddin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2010
    Beiträge:
    1.074
    Werbung:
    Es ist schwierig zu unterscheiden wer oder was ein Schamane und wer eventuell kein Schamane ist. Denn Schamane nennen sich beide.
    "Schamanisieren" tun auch beide.
    Von Aussen gesehen verhalten sie sich gleich.
    Doch was passiert im "Inneren", in der Geisterwelt?

    Lesen wir, was Mme Blavatsky dazu geschrieben hat.
    Aus ihrem Buch, Isis entschleiert, Band II - Theologie, Jubiläumsausgabe, Seiten 644 ff.

    Ein "Glaube" hat ja nichts mit "Wissen" gemeinsam. Der Eine glaubt, weil er es nicht besser weiss, der andere weiss es und kann nicht mehr glauben ...

    Dass die Seele unsterblich sein soll ( ich weiss es nicht ) kann ich nur glauben und hoffen dass es so ist. Hoffentlich. Was habe ich sonst für einen Zweck. Nachher. Vielleicht ein Engel für andere Menschen werden? Ist möglich und entspräche dem Schutzgeist aus der Schamanischen Weltsichtweise.
    Andere Schamanen erzählen auch von der Reinkarnation. Die Wiedergeburt des Individuums nach seinem Tode ( verlassen der Seele aus dem Toten Körper um in einem anderen Körper wieder geboren zu werden ). Ein Glück, dass das neue Individuum vergessen hat, was es vorher war und welche Schändlichkeiten getrieben hat. Schliesslich sind wir alle schwach und neigen bei günstigen Gelegenheiten dazu gerne schändliches zu unternehmen. Es verursacht halt eben mehr Lust ...

    Jetzt bin ich abgeschweift in meinen Gedanken und skurillen Extrapolationen von wenn's und aber's ...

    Gehen wir zurück zur Mme. und lesen weiter.

    Hoffentlich werde ich nicht wieder der Missioniererei bezichtigt ...
    Weil hier das Wort Religion gefallen ist.
    Obwohl anderswo eine andere bekannte (Tanz-) SchamanIn den Schamanismus als die Mutter der Religionen bezeichnet hatte.
    Zum Glück bin ich aber nicht religiös. Vielmehr Gläubig. Da ist ein gewaltiger Unterschied, wenn man es weiss. ...

    Doch weiter im Text.

    Schöner hätte man es wirklich nicht beschreiben können.
    Ich muss diesen Satz immer und immer wieder durchlesen und mit meinem geistigen Auge visualisieren ...

    Gibt es einen Zeitpunkt, den wir als die Zeit des Schamanismus bezeichnen könnten.

    Die Antwort gibt uns Mme. umgehend.

    Interessant ist hier die hergestellt Verbindunung zu Tibet, den Lama's und die Ausgrenzung der degenerierten Verwandten, den Schamanen Sibiriens ...

    Dazu die Frage: Ist der Dalai Lama vielleicht ein Schamane ?
    Oder werden hier die Bön-Lehren Tibets. Ein Vertreter dieser Richtung wäre dann Tenzin Wangyal Rinpoche in der Dzogchen-Tradition ...

    Diese Fragen nützen nichts. So lese ich weiter im Text. Vieles über die Wunder der Lama's und anderen Menschen, das wenig mit Schamanismus aber vielmehr mit Fotographie und sonstigem Wirrwarr zu tun hat....
    Bis dann folgender Text auftaucht ...

    Schamanismus selbst Religion? ... ...

    Was sind das für Leute, diese Geisterverehrer ???
    Also etwas Geheimes? Wer weiss denn überhaupt darüber etwas zu berichten ?

    Eliade nur ein Vermutungswerk ? ... Hmm ... Manchmal könnte ich es auch glauben.
    Wer weiss noch sonst etwas?

    Haben aber denen die Sauferei mit Vodka beigebracht ...



    Danach kommt die Kleidung der SchamanInnen ( die zahlreichen kleinen Glocken von Bronze und Eisen ) dran.

    Das vielleicht in einem anderen Thread ...
    Oder auch hier ...

    Einem kann ich nun noch mit viel mehr Verständnis begegnen.

    Dass ein europäischer Schamane, nachdem dieser von Vishnu - oder war es Shiva? - "berührt" worden war, sich zeitlebens nicht mehr rasiert ...

    Von dem können wir aber wirklich einiges lernen.
    Nicht nur das Gärtnern und das Pflanzenwissen der Schamanen ...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen