1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mixed Signals

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von arcenciel, 24. Januar 2012.

  1. arcenciel

    arcenciel Guest

    Werbung:
    Was tut ihr ,wenn Ihr Leute trefft ,denen ihr Euch auf seelischer Ebene extrem verbunden fühlt ,doch vom Charakter her sind diese Leute Euch gegenüber destruktiv ?

    Woher weiss ich ,dass es sich um Seelenpartner handelt ,mit denen ich spezielle Aufgaben zu erfüllen habe ?

    Ich sehe ständig Bilder von diesen Leuten vor mir und höre ihre Stimmen zu mir reden .

    Doch scheinen beide Welten nicht miteinander verbindbar oder verbunden zu sein .

    Es handelt sich auch normalerweise um nichtesoterische Menschen ,denen ich nicht von meinen Eingebungen erzählen kann .

    Nach welcher Realität soll ich sie also behandeln ?

    So tun ,als ob die Destruktivität nicht da wäre ?
    So tun ,als ob die seelische Verbindung nicht da ist ?

    Wie unmöglich fühlt es sich an ,auf seelischer Ebene zu lieben ,wenn selbst eine Realfreundschaft im Bereich des Unmöglichen zu sein scheint .
     
  2. Lorna

    Lorna Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    234
    Ort:
    Oldenburg i. O.
    Wenn ich dich richtig verstanden habe, fragst du dich, wie du dich verhalten sollst, wenn du dich mit jemandem verbunden fühlst, der dir aber durch sein Verhalten nicht gerade das Selbe signalisiert?
    Hm, dann segne ihn und geh deiner Wege. :) Du bleibst somit in deiner Liebesschwingung und gibst dem anderen keine Möglichkeit mehr, sich durch destruktives Verhalten (zumindest dir gegenüber) selbst zu schaden. So würde ich es händeln.
     
  3. arcenciel

    arcenciel Guest

    Hallo Lorna !

    Nein ,ich meine nicht unerwiderte Liebe ,das ist eine schmerzhafte ,aber klare Situation .

    Ich meine wirklich die Widersprüchlichkeit zwischen Verhalten einerseits und anderen Dingen wie Gefühle und Gedanken ,die rüberkommen und auch dem seelischen Aspekt.

    Bestimmte Aspekte lassen sich ja auch durch die Partner-Astrologie verstehen oder in dem man die Namen berechnet .

    Wenn ich also relativ sicher weiss ,dass da eventuell eine gemeinsame Aufgabe zu lösen ist ,weil ich die Lösung ja schon bildlich vor mir sehe ,nur die andere Person verhält sich vollkommen widersprüchlich zu den von ihr gesendeten Signalen .

    Das trifft ja jetzt auch nicht nur Mann-Frau-Beziehungen ,sondern ganz normale Alltagssituationen .

    Ich sehe Dinge ,die bei der anderen Seite vielleicht nur unbewusst vorhanden sind .

    Was ist die Lösung ?
    Wie geht man damit um ?

    Einfach nur wegzugehen scheint mir nicht Sinn der Sache zu sein .

    Manche Anziehungskräfte sind ja auch so stark ,dass man die gar nicht ignorieren kann .
    Selbst wenn man die räumliche Trennung vollzieht ist man ja auf anderen Ebenen immer noch verbunden .

    Sollte ich vielleicht versuchen auf seelischer Ebene zu kommunizieren ?
    Hat jemand damit Erfahrung ?
     
  4. snogot

    snogot Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2012
    Beiträge:
    23
    such dir erstmal heraus was seelenpartner bedeutet.
    wenn sie destruktiv für dich sind dann wechsel einfach deine taktik
    in dem du denen aus dem weg gehst es gibt ne menge anderer menschen die für dich gut abgestimmt sind
     
  5. arcenciel

    arcenciel Guest

    Hallo snogot !:)

    Was ist Deiner Meinung nach die richtige Definition von Seelenpartner ?

    Sowas wie gemeinsame Lernaufgaben vielleicht ?

    Also müsste ich darauf hören ,wenn sich Herz und Seele zu diesen Leuten hingezogen fühlen ?

    Man sucht sich Seelenpatrner schliesslich nicht auf vernünftiger ,pragmatischer Ebene aus ,oder ?

    Aber immer diese Verwirrung ,immer dieser Schmerz .

    Ich möchte zur Abwechslung mal wieder gesunde ,funktionierende Langzeitfreundschaften haben .

    Die Frage war ja ,reagiere ich eher auf die seelischen Signale ,oder auf Verhalten und normale Kommunikation ?
     
  6. Silvermedi

    Silvermedi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    4.014
    Werbung:
    Ich hoffe ich habe dich richtig verstanden....
    Du meinst einerseits Leute die du kennen lernst - wo du dich hingezogen fühlst aber durch deren Aussendungen (Gedanken, Gefühle...) du mit ihnen nichts anfangen kannst bzw sogar möglicherweise (übertrieben) angewidert bist..
    Du meinst aber auch Liebesbeziehungen???
     
  7. Silvermedi

    Silvermedi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    4.014
    Ich glaube eine Antwort darauf ist sehr schwierig, da nach meiner ERfahrung jeder Mensch anders von mir behandelt wird....
    Ich habe keine Freunde im realen Leben - so wie ich eine Freundschaft definieren würde
    Ich habe viele Bekannte - aber da ich diese Leute "inn- und auswendig" kenne nehme ich sie absolut wie sie sind und wenn es für mich genug ist dann beende ich den Kontakt...
    Wenn du das Gefühl hast dass du etwas aufzulösen hast mit diesem Menschen dann musst du dich sowieso darauf einlassen..... es bleibt einem nichts anderes über....
    ich hatte eine Bekannte wo ich ncihts aufzulösen hatte sondern ich hatte die Aufgabe sie für eine Zeit zu unterstützen...das hat sie auch sofort erkannt und ich habe es auch getan...als diese Beziehung beendet wurde von mir hat es auch nicht weh getan, denn man kann sich selbst entscheiden...und das ist sicher ein Vorteil gegenüber Menschen die eine andere Wahrnehmung haben....
    Meinen Mann zum Beispiel nehme ich empathisch nur wahr wenn wir räumlich getrennt sind. So kann ich eine Beziehung ertragen. Und mit meinen Kindern bin ich symbolisch gesagt, mit der seelischen Nabelschnur verbunden - da lebe ich alles mit!!
     
  8. Lorna

    Lorna Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    234
    Ort:
    Oldenburg i. O.
    Oh, okay, jetzt hab ich verstanden, was du meinst. (hoffe ich :confused:): Du siehst/ fühlst genau, da ist was GEMEINSAMEN zu "bewältigen" aber der andere verhält sich so, als ob es da nichts gäbe?
    Hm, nun, dann ist er für diese "Bewältigung" auch noch nicht reif, denke ich, und dein Engagement ihn dahingehend zu fordern, wird ins Leere laufen, da sein Wille zu achten ist. Erst wenn er bereit zur "Annäherung" ist , wird die "Angelegenheit" sich beareiten lassen, von BEIDEN Seiten. Jeder ist auf SEINER Stufe des Bewusstseins, und wenn einer (noch) nicht das wahrnimmt, was DU wahrnimmst, muss man Geduld haben oder vielleicht einfach loslassen. Aber´andererseits ist es nicht immer so, dass man selbst der Lehrer ist, oftmals ist es auch der andere, der als Bote einem etwas zeigen möchte, was man selbst zu lernen hat. Vielleicht ist es in deinem Fall das Loslassen und das SEIN LASSEN. Wer weiß....?
     
  9. arcenciel

    arcenciel Guest

    Hallo Lorna !:)

    Ja ,das verstehst Du richtig .

    Mir geht es jetzt einerseits darum wie richtig meine Wahrnehmungen sind ,was also die beste Strategie ist damit umzugehen und dann natürlich den höheren Sinn des ganzen zu verstehen .

    Vielleicht geht es um die richtige Art des Loslassens anstelle des Verbessern wollens ,aber natürlich will man manchmal nicht los lassen ,solange Gefühl dabei ist .
    Vielleicht ist es ja ein Fortschritt beides sehen zu können ,anstelle nur die Destruktivität .
    Vielleicht muss ich auch meine Grenzen erweitern und toleranter und akzeptierender diesen Leuten gegenüber werden .
    Oder eben die Destruktivität in mir selber anschauen und heilen .

    Es scheint mir schwierig zu sein die richtige Lösung zu finden .

    Und auch zu wissen ,was genau meine Aufgabe im Leben dieser Personen ist .

    Wie oft habe ich mein Bestes gegeben und meine Absichten wurden missverstanden und es kam Feindseligkeit zurück ?
     
  10. arcenciel

    arcenciel Guest

    Werbung:
    Hallo Silvermedi !:)

    Das sage ich mir auch mit dem Auflösen ,anstelle von einfach die Beine in die Hand zu nehmen .
    An welchem Punkt weiss ich ,wann die Aufgabe beendet ist ?

    Eine dieser Kontakte hat mich auf seelischer Ebene um Weiterführung des Kontakts gebeten ,ich wollte aber ,dass sie sich ganz real bei mir entschuldigt und dann wäre ich auch dafür bereit gewesen .
    Ein anderer Kontakt hat sich zwar zurück gezogen ,mir auf seelischem Weg eine Weiterführung in ungewisser Zukunt zugesichert,was mir in diesem Fall auch die bessere Lösung scheint .
    Ein sehr langjähriger Seelenbegleiter hat sich nun von mir verabschiedet ,nach sehr schmerzhaften Jahren und ich möchte nur noch ein einziges reales Gespräch haben um die Sache abzuschliessen ,das wird mir aber verweigert .

    Ist der Schmerz nun eher ein gutes oder schlechtes Zeichen ?

    Bei diesen drei Menschen bin ich mir nicht sicher ,ob sie die seelische Kommunikation überhaupt wahrnehmen ?
    Was natürlich ein Problem ist .
    Gerade im zweiten Fall ist die Aufgabe überhaupt noch nicht abgeschlossen ,ich muss eine Herzensverbindung herstellen ,das kommt im Moment allerdings überhaupt nicht an ,ohne irgendwie unpassend oder aufdringlich zu wirken .

    Deshalb die Frage der Verbindbarkeit der beiden Welten .
    Es scheint mir ,das ein Teil dieser Aufgaben ausschliesslich auf seelischer Art zu erfüllen ist ,ohne das Tagesbewusstsein dieser Leute .
     

Diese Seite empfehlen