1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mit welcher Musik seid ihr aufgewachsen?

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von Nadesz, 19. Juli 2007.

  1. Nadesz

    Nadesz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    13
    Werbung:
    Mir ist die Frage gekommen als ich die alten Pur- und Gipsy kings Platten meiner Eltern gefunden habe ^^
    Ich verbinde damit eine Menge.
    Wie siehts bei euch aus?
     
  2. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    hm

    Mein Vater war DJ und er hatte sicher 20 Laufmeter an Langspielplatten und nochmals das gleiche an Singles - darunter war alles, angefangen von Queen über Status Quo, hin zu den Ramones über Bonny M. hin zu CCR, ZZ Top, Vilage People und Frank Zappa, fein Gespickt mit Beatles, David Bowie, Pink Floyd, Santana und Janis Jopplin und Kraftwerk (davon sogar noch eine Rarität, nämlich die Single von Antenne / Radioaktivität, die laut offizieller Kraftwerk Geschichtsschreibung gar nie erschienen ist) - auch Trio (Da Da Da) war zu finden und unzählige Sampler, Compilation usw, mit den Tophits der damaligen Zeit, das meiste zwar Schrott, aber man fand darunter auch solche Perlen wie Hotel California, Walk on the Wild Side, Jeanne Part 1., und natürlich den Eisgekühlten Bobalunder.

    Und da stand auch noch eine Michi Jackson Platte rum (Beat it), das eine oder andere von der Tina Turner, der Boss war auch zu finden und wenn ich mich recht erinnere, war da sogar eine von Bob Marley (sicher aber von Peter Tosh).

    die Besten Platten, die mein Papa hatte, hab ich ihm dann auch ausgerissen, bevor er sie ganz weggibt

    Kraftwerk - Radioaktivität / Antenne - mein Einstieg in die Technowelt
    Kraftwerk - Computerwelt
    CCR - Best of
    Ramones - Rocket to Russia
    Status Quo - in my Chair (die einzige Platte von Quo, die man wirklich hören kann)
    Trio - (die Platte hat keinen Namen - auf dem Cover sieht man ein Herz, das durchstrichen ist und darunter ist ein Herz gezeichnet)
    Mike Oldfield - Tubular Bells (klingt wirklich geil, wenn man sie auf 45 statt auf 33 spielt)
    Pink Floyd - Darkside of the Moon (Kult, einfach Kult)

    lG

    FIST
     
  3. caro17

    caro17 Mitglied

    Registriert seit:
    19. November 2006
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Oberbayern
    hallo meine mum hat während ihrer schwangerschaft viel michael jackson gehört. lg
     
  4. Freebie

    Freebie Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2007
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Raum Bremen
    Aufgewachsen bin ich mit dem guten Deutschen Schlager, also mit der "Disco" und der "hitparade".
    Dann kamen ABBA, Boney M. und die Teens.

    Und dann die Krönung meiner Jugend: die Neue Deutsche Welle.

    Mein erstes Konzert: EXTRABREIT, da war ich gerade 14 jahre und musste meine Eltern förmlich anbetteln.

    Hach, das waren schöööööööööööne Zeiten!
     
  5. Sunna

    Sunna Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2007
    Beiträge:
    1.293
    Ort:
    Bayern
    Ich erinnere mich noch daran, daß ich als 4jährige bei meiner Oma die "alten Schnulzen" in der Fernseh-/Musiktruhe aufgelegt habe... Hans Albers, Freddy, Ralf Bendix, Connie Francis, Petula Clark, Rex Gildo, Manuela und wie sie alle hießen. Meine Eltern hörten auch viel Rock'n Roll, Elvis, Bill Haley, Buddy Holly, Eddie Cochran, Del Shannon etc. Sie hatten auch eine Instrumentalversion des Liedes "Lili Marleen" - dieses Lied hab ich damals schon geliebt, und ich liebe es heute noch (ich hab heute eine ziemlich getragene, aber ebenso schöne Version von Camerata Mediolanense in meiner Sammlung) :)
    Meine Mutter liebte auch die schwermütigen Lieder von Alexandra - und ich hab mir, als ich um die 30 war, auch eine CD mit ihren Liedern gekauft.
    Zwei weitere Personen in meiner Familie, die musikalischen Einfluß auf mich hatte, waren meine 9 Jahre ältere Cousine und eine 3 Jahre ältere Tante. Meine Cousine war mit 14 total in Mick Jagger vernarrt, und meine Tante mochte die Balladen von Cat Stevens und Leonard Cohen. Diese Sachen gefielen mir auch sehr gut, neben den in meiner Generation üblichen Kleinmädchen-Vorlieben für Sweet, Slade und Suzi Quatro. Alice Cooper fand ich auch sehr interessant damals. Ach, ich weiß nicht, ich hab schon immer sehr viel Musik gehört... jedenfalls kam so mit 14 eine Phase, wo ich auf wuchtige psychedelische Klänge abgefahren war, Pink Floyd, Yes, Genesis, ELP, King Crimson, Eloy, Jane (kennt die noch einer?), oder ältere Sachen von Doors, Iron Butterfly, Vanilla Fudge, Byrds, Yardbirds und auch immer wieder die Stones... und dann mit 16 Punk / New Wave und deren Vorläufer, Patti Smith (DIE Kultfrau für mich schlechthin Ende der 70er), Television, Jim Carroll, Lou Reed & Velvet Underground, Iggy Pop, Blue Öyster Cult (ja, ist ausnahmsweise Metal, aber war für mich damals auch eine absolute Kultband), Wayne County, Stranglers, Ramones, Sham69, Sex Pistols, Clash oder auch Glamour-Typen wie David Bowie und Bryan Ferry / Roxy Music, Steve Harley & Cockney Rebel oder auch mal guten amerikanischen Mainstream-Rock ala Meat Loaf, Jim Steinman, Bruce Springsteen, Bob Seger, Pat Benatar, und in den 80ern dann Cure, Killing Joke, The Mission, Sisters of Mercy, Marc Almond, Alan Vega / Suicide... ich war schon immer der totale Musikfreak. Wollte schon als kleines Mädchen eigentlich Sängerin werden, und hab das bis 14 auch ernst genommen, nur dann wurde mir der Musikunterricht und das Singen im Schulchor zu fad, und ich hab es hingeschmissen.

    In den 90ern war ich von allem Musikalischen nahezu abgeschnitten, hab nur hie und da mal was mitgekriegt, z. B. von Mike Oldfield, Maggie Reilly oder Enya. Auch Juliane Werding hab ich in der Zeit viel gehört. Aber von jeglicher musikalischen Subkultur war ich durch meine Lebensumstände weit entfernt, und hätte nie gedacht, daß es mich noch mal in die Szene verschlagen würde.

    Bis mir 1998 ein ganz bestimmter Sampler der Darkwave- und Neofolkszene in die Hände fiel... und ich ein paar Jahre später und über seltsame Umwege tiefer in genau diesen Teil der Subkultur hineingeführt wurde, als ich je geglaubt hätte. Tja nun, und da bin ich heute, angelangt bei Neoklassik, Martial Industrial und Neofolk, und bin gespannt, welche Musik meine Lebensgeschichte in der Zukunft begleiten wird.
     
  6. Songuel

    Songuel Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2004
    Beiträge:
    320
    Werbung:
    Neben türkischer Musik bin ich noch mit Schlagern, NDW und Schlümpfen aufgewachsen... ;)
     
  7. genevieve999

    genevieve999 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2007
    Beiträge:
    24
    Schaut hier drauf

    Barry Ryan, Ike an Tina Turner....


    http://de.youtube.com/watch?v=bGLAWSsA71U


    Hört es Euch an, es ist verzaubernd!
     
  8. Silesia

    Silesia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    4.226
    Ort:
    IRELAND - am Ende des Regenbogens, wo ein Kobold w
    ABBA, zumeist hörte ich meine Mama viel lauter die ABBA-Lieder trällern, als die Band selbst.
    Habe somit vom lauten Vorsingen meiner Mama die ABBA-Texte nach kurzer Zeit selbst alle beherrscht und dann einmal, als Mama während wir ABBA hörten aus dem Zimmer musste die Band auch mal gehört und war von deren Gesang begeistert :D
     
  9. KleinerEngel

    KleinerEngel Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2007
    Beiträge:
    156
    Ort:
    Nähe Neunkirchen =)
    ..ich bin mit den guten alten country-sängern und -liebern aufgewachsen..

    wie zB garth brooks, john denver, johnny cash usw..
    Ich finde ihre songs alle einfach toll :weihna1

    Mit jedem einzelnen kann ich auch etwas verbinden.. und wenn es nur eine autofahrt is, auf der ich das rauf und runter gehört hab, oder ein gespräch, wos im hintergrund lief.. :)

    Glg,
    KleinerEngel
     
  10. Angel of heaven

    Angel of heaven Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2007
    Beiträge:
    76
    Ort:
    wien
    Werbung:
    Ich bin mit der Musik die sich meiner Mutter in Radio anhörte aufgewachsen.
    Das sind Oldies. Boney M. höre jetzt noch gerne, dann bin ich auch noch zu einem Elvis Presley-Fan geworden.
    Dann bin ich traufgekommen das vom Radio sehr viele Lieder ABBA kenne.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen