1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mit welchen Wesen sprachen die Propheten? Von Adam bis Mohammed?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Emanuel Tunai, 30. Oktober 2015.

  1. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.082
    Ort:
    Europa
    Werbung:
    Namaste,

    die Bibel - vor allem das alte Testament - und der Koran sind beide Bücher die behaupten, dass deren Verfasser bzw. die Figuren die hier beschrieben und lehren in direktem Kontakt zu Gott standen.

    Zu welchem Gott?
    Zu welchem Wesen?
    Wer sprach zu denen tatsächlich?
    Sprach denn Gott wirklich? Oder vermittelte ein Engel die Botschaft?
    Im Koran wird gesagt es sei der Engel Gabriel. Wer war es bei den anderen Propheten?
    Wie sollen wir uns das vorstellen, wo Gott Abraham besucht, Jakob mit Gott kämpft und Gott Moses begräbt?
    Jesus sagt doch "Gott ist Geist, und die ihn anbeten, die müssen ihn im Geist und in der Wahrheit anbeten." (Johannes 4,24)
    Aber wie kann der Geist jemanden begraben? Jemanden bezwingen bzw. jemanden besuchen und bei ihm zu Gast sein?
     
  2. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    4.616
    Ort:
    Wien
    Ein bißchen ein schwieriges Thema, da sich das Ganze heute so im Detail kaum mehr nachvollziehen läßt. Daher wird hier jeder so seine private Meinung haben.

    Ich denke nicht, dass hier tatsächlich der Mann mit dem langen Bart herabgestiegen ist, und Moses selber die Tafeln gebracht hat. Viel mehr wäre eher anzunehmen, dass sich Moses (so wie es nach ihm auch in Jesus und Mohammed gemacht haben) einfach zu einer Meditation in die Wüste zurückgezogen hat, und danach mit den "Gesetzen" zurückgekommen ist. Wobei diese Gesetze ja an sich nichts ungewöhnliches sind, sondern letztendlich einfach die ethischen Regeln der damaligen Zeit verbrämt mit ideologischen Ideen (z.B. des abstrakten Eingottglaubens als Kontrast zu den ägyptischen vermenschlichten Göttern in Form des Pharao als logische Konsequenz um dem Pharao die Macht abzusprechen).
    Nachdem die Geschichte des Auszugs aus Ägypten mittlerweile aus archäologischer Sicht und aus polithistorischer Sicht zu bezweifeln sind, ist natürlich auch die gesamte Geschichte des AT anzuzweifeln.

    Anders im NT. Im NT erkennt man natürlich die Regeln des AT wieder (da nach wie vor teilweise jüdischer Einflußbereich), auch wiederum ideologisch angepaßt z.B. im Widerstand gegen die römischen Glaubensrichtungen. Die erzählte Geschichte läßt sich relativ gut nachvollziehen, sowohl historisch als auch politisch und vom spirituellen Hintergrund. Wobei hier sicher einige Verfälschungen durch die Kirche passiert sind, insbesondere da in den Apokryphen doch recht spannende Dinge stehen.

    Moses hat dann wieder weitgehend beim Christentum entlehnt, und hier wieder ideologisch mit der arabischen Kultur vermischt. Wie weit der Koran auf Grund von Einzelinteressen bis zur heutigen Version verfälscht worden ist, läßt sich schwer nachvollziehen, und habe ich auch noch nicht gehört, dass das untersucht worden wäre. Da jede Sure für sich ja eine Lebensregel darstellt. Anzunehmen ist, dass nicht alle Suren tatsächlich von Mohammed stammen. Allerdings war zu Mohammeds Zeiten die Schrift ja schon weit genug entwickelt, damit es hier relativ rasch auch Aufzeichnungen gegeben haben muß.
     
  3. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    22.154
    Ort:
    VGZ
    Erläutere mal.;)
     
  4. starman

    starman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2014
    Beiträge:
    2.350
    Ort:
    Ist ein freudscher Versprecher.:D Sollte sicher Mohammed heissen:D
    LG
     
  5. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    4.616
    Ort:
    Wien
    Danke, ja, völlig richtig :confused:.
     
  6. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    22.154
    Ort:
    VGZ
    Werbung:
    Schade. Wollte grade auf dich antworten. In Bezug auf Moses und Kenntnis AT. :D
     
  7. Colombi

    Colombi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    10.692
    Die Antwort darauf würde mich echt auch interessieren! :)
     
  8. Colombi

    Colombi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    10.692
    Besaß er eine Zeitmaschine, um in die Zukunft reisen zu können?

    Und Abraham hat dann wohl bei Mohammed entlehnt?
     
  9. Gida

    Gida Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2012
    Beiträge:
    1.239
    Ort:
    ALSDORF
    Gott hat ganz sicher mit Moses, Abraham, Mohamed und wie sie alle heißen , gesprochen Es gibt viele Möglichkeiten mit Gott Kontakt zu haben. Das wird auch sicherlich in der heutigen Zeit so sein. Es ist doch nicht nur dem "Negativen" möglich die Menschen zu beeinflussen! was ja auch nur mit Kontakten möglich ist.
    Ich würde dieses Thema auch nicht gerne so sehr ins Lächerliche ziehen.
    in Liebe Gida
     
  10. Syrius

    Syrius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    5.204
    Ort:
    Schweizer Mittelland
    Werbung:
    In erster Linie sollte man den Hintergrund kennen, vor dem Du diese Frage stellst. Da es nur einen Gott gibt, erübrigt sich die erste Frage. Dass Gott persönlich aufgetreten ist, ist meines Erachtens ausgeschlossen. Gott hat Auftrag an Christus erteilt, der jedoch jeden Schritt mit seinem Vater besprach.

    Vermutlich hat ein hoher Engel gesprochen, im Auftrag Christi. Gabriel war und ist einer der Erzengel, auch er hat mit Sicherheit Aufgaben übernommen. Wem Christus in den andern Fällen Auftrag erteilte, ist nicht bekannt. Ist es denn wichtig?

    Gott hat Abraham nicht besucht, auch das waren hohe Engel. Die Propheten und somit auch Abraham waren Inkarnationen von Seelen, die am Engelsturz nicht telgenommen hatten - sie standen deshalb unter sehr direkter Verbindung mit der Geisterwelt Gottes und waren alle hochgradig medial.

    Genauso wie Jesus seinen Geistkörper materialisierte, nachdem er am Kreuz gestorben war, um den Seinen zu erscheinen, genauso haben hohe Engel sich materialisiert, um mit Jakob zu kämpfen - als Beispiel.

    lg
    Syrius
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen