1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

mit Schweineorganen unser Leben verlängern

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von maiila, 28. Oktober 2013.

  1. maiila

    maiila Guest

    Werbung:
    Habe gerade diesen Artikel entdeckt

    http://www.tagesspiegel.de/wissen/m...rbeiten-an-organen-aus-dem-labor/8987564.html


    Mir wird da beim Lesen schlecht, wie wir im Grunde alles dafür tun, und uns gegen Alter, Krankheit, Tod stellen wollen, um unsere eigenes Leben zu verlängern.
    Wie seht ihr das? Findet ihr es normal, dass wir körperlich unsterblich werden wollen?
    Für mich fühlt sich das an, wie eine Computerwelt....künstlich,seelenlos...
    Und nicht lebenswert.

    Ich käme nie auf die Idee, Schweinezellen zu benutzen, um selber länger leben zu können... und doch tun wir/die Pharma sowas seit längerem.

    Wie seht ihr es?
     
  2. meinschatz

    meinschatz Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    3.410
    Ort:
    Irgendwo zwischen Himmel und Hölle
    Ja die Pharma die ist lustig , ja die Pharma die toll und wenn sie dich nicht als Schaf wolln , ja dann vielleicht als Schwein ?
    .... la la lalalala

    Solange es zu wenig Menschen interessiert , warum Organe versagen und wie diese gesund gehalten werden können ....
    wird es Menschen geben die daraus profit schlagen wollen und werden .

    Jede Firma will verdienen und das darf natürlich auch die Pharma und sie machen das sehr erfolgreich und gewinnoptimierend , .... das muss man ihnen ja lassen .

    Im Namen der Helfer in der Not , für ein längeres Leben ... ist doch toll .

    Oder ?
     
  3. Der Tor von Gor

    Der Tor von Gor Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    9.772
    Ort:
    Wien

    Hast du Erfahrung mit krankheit an dir in deinem Umfeld ?
    also nicht Grippe und sowas sondern schon so Hardcore geschichten ..
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Oktober 2013
  4. Der Tor von Gor

    Der Tor von Gor Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    9.772
    Ort:
    Wien

    Interessiert es dich wie es zu Krankheiten like Diabetes kommt ?
     
  5. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.888
    Ort:
    An der Nordsee
    Wie würdest du wohl sprechen, wenn z.B. für dich, dein Kind oder einen anderen geliebten Menschen kein notwendiges Spenderorgan zur Verfügung stünden?

    Mit Abstand, wenn man selbst nicht betroffen ist, und es nur darum geht eigene Ideologien auszuleben ist es sehr leicht derartige Forschung zu verteufeln.

    Frag doch mal Dialysepatienten wie sie das so sehen, Menschen die vergeblich auf ein Spenderherz, eine Leber, Bauchspeicheldrüse oder irgend ein anderes Organ warten, was sie davon halten, denn die betrifft es.

    Dass die Bereitschaft zur Organspende abnimmt, ist allenthalben bekannt.

    R.
     
  6. maiila

    maiila Guest

    Werbung:
    ja. und durch krankheit auch schon mehrere menschen 'verloren'...
     
  7. Tarbagan

    Tarbagan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    6.880
    Mal abgesehen von ganz grundsätzlichen tierethischen Fragen (darf man Tiere zum Wohle des Menschen töten etc), die sich bei allen diesen Themen stellen, sehe ich hier ehrlich gesagt keinen Grund zu besonderer Aufregung.

    Täglich sterben Leute wegen eines Mangels an zu verpflanzenden Organen. Wir möchten alle gern gesund sein und nach Möglichkeit eine lange Zeit auf dieser schönen Erde verbringen, um unser Leben zu genießen. Der Überlebenstrieb ist wohl das grundlegendste und natürlichste überhaupt, jedes einzelne Lebewesen hat ihn eingebaut. Insofern ist dieses Vorgehen für mich verständlich - wenn ich krank wäre und eine neue Leber bräuchte, würde ich auch die aus Schweinezellen nehmen, bevor ich keine krieg und sterbe.

    Ob das eigene Leben lebenswert ist hängt (meiner Meinung nach) nicht davon ab, ob man eine Leber aus Schweinezellen hat oder nicht, sondern von gaaanz anderen Faktoren, die viele Leute schon völlig aus dem Blick verloren haben ...
     
  8. Der Tor von Gor

    Der Tor von Gor Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    9.772
    Ort:
    Wien

    Und war das Toll ?

    Gehst du zum Arzt oder benutzt Alternative Medizin zur Heilung ?
     
  9. maiila

    maiila Guest

    Man muss auch keine Organe spenden..... diese Idee, ein Leben zu verlängern, das von sich aus durch falsche Lebensbedingungen und -umstände nicht mehr leben will, ist völlig irre. Die BEDINGUNGEN des Lebens müssen geändert werden statt dass wir daran denken, es künstlich zu verlängern!
     
  10. maiila

    maiila Guest

    Werbung:
    Tor, es muss nicht 'toll' sein, es gehört aber zum Leben, wenn wir es so leben wie bisher.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen