1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mit Numerologie den Todestag ermitteln.

Dieses Thema im Forum "Numerologie" wurde erstellt von TS89, 29. Mai 2007.

  1. TS89

    TS89 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    19
    Werbung:
    Hallo,

    ich habe vor kurzer Zeit gelesen, dass es Formeln gibt mit denen man den Todestag einer Person errechnen kann.

    Habt ihr Erfahrungen mit dem Rechenweg?
    Könnt ihr erklären wie der Todestag ermittelt wird?


    Mfg,
    TS89
     
  2. Jeroen

    Jeroen Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2004
    Beiträge:
    709
    Ort:
    D-326xx
    Hallo TS89,

    Wenn der Todestag zu errechnen wäre, würde das bedeuten, dass er
    (mathematisch) festgelegt ist... egal was du tust in diesem Leben.

    Willst du wirklich in dem Glauben leben, dass dein Ende und damit der Weg
    dorthin festgelegt ist? Wenn ja, kann ich dir dein Todestag nennen. Das ist
    der Tag an dem du angefangen hast zu glauben, dass dein Todestag
    festgelegt ist und du keinen Einfluss darauf hast.

    Liebe Grüße,
    Jeroen
     
  3. Sternenfee

    Sternenfee Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.167
    Ort:
    Niederbayern
    Das willst du doch nicht wirklich wissen oder?
    Liebe Grüße
    Sternenfee
     
  4. Babsi

    Babsi Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2006
    Beiträge:
    683
    Ort:
    Mittelhessen
    Hallo!

    also ich glaube dran das der todestag feststeht und zwar von Anfang an. Aber den dann errechnen? Nein also das find ich persönlich nicht gut. Will man denn sowas wirklich wissen??? Also ich nicht. Und was machst du wenn du es weißt???

    LG

    Babsi
     
  5. Babsi

    Babsi Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2006
    Beiträge:
    683
    Ort:
    Mittelhessen
    Wieso glaubst du das der Todestag nicht festgelegt ist? Ich akzeptiere ja das du das glaubst aber ich kann mirs nicht vorstellen das es so sein soll. Und das man selber einfluß darauf haben soll.

    LG

    Babsi
     
  6. Jeroen

    Jeroen Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2004
    Beiträge:
    709
    Ort:
    D-326xx
    Werbung:
    Hallo Babsi,

    es gibt für jeden einen Tag an dem er/sie stirbt... das ist eine Gegebenheit.
    Wann diesen Tag kommt bestimme ich selbst durch meine Handlungen.
    Wenn ich mich dazu entscheide mich jetzt vor den Zug zu schmeißen, ist
    mein Todestag heute. Klar, mit jedem Tag, wird die Wahrscheinlichkeit, dass
    man stirbt größer, denn Menschen haben nunmal eine beschränkte
    Lebenszeit.

    Wenn ich mich nur von Chokoladeriegeln ernähre, werde ich schneller sterben
    als wenn ich mich (wirklich) gesund ernähre. Das sind Sachen, die ich zum
    größten Teil selbst beeinflüssen kann. Soll dies schon bei der Geburt
    festgelegt sein? Es gibt so tausend Beispiele...

    Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass du wirklich glaubst es sei so. Denk
    doch mal nach wie so jemand leben würde... dabei kann man dann ruhig
    übertreiben bei der Darstellung nur damit es deutlich wird.

    Also... mein Todestag liegt fest. Ich weiß nicht wann es ist aber ich bin
    überzeugt sie liegt fest und daran gibt es nichts mehr zu rütteln. Ich könnte
    heute vom Dach eines Hochhauses runterspringen und dann wäre ich tod.
    Dann wäre mein Todestag also heute. Ich will aber leben (reine Hypothese!),
    also tue ich es nicht. Oder ich mach es doch. Vielleicht ist heute nämlich
    nicht mein Todestag und überlebe ich es. Gut, im Rollstuhl, Schlauch im
    Hals aber zumindest noch am Leben. Vielleicht mal etwas sinnvolles mit
    meiner Zeit anstellen... Flatrate Saufen oder Drogen nehmen. Wenn heute
    dann eh mein Tag ist, dann doch lieber mit Spaß als langweilig auf der
    Couch. Nee, ist ja ungesund... wobei, wen kümmerts... schneller wirds nicht
    gehen, denn der Tag ist schon festgelegt... Langsamer geht es auch nicht
    also Heilpraktiker, Arzt, usw. braucht man da auch nicht.... usw. usw.

    Wer will, der mag. Ich möchte gerne die Selbstverantwortung für mein
    Leben übernehmen und wenn mit 33 J. das Herz hops macht, dann auch
    nur, weil ich mein Leben so eingerichtet habe (Ernährung, Streß, usw.), dass
    das Herz über Jahre hinweg zu leiden hatte und irgendwann einfach nicht
    mehr kann weil es kaput ist.

    Jemand der glaubt, dass der Todestag festliegt, wird immer mit der Angst
    leben, dass es heute sein könnte, denn er hat keinen Einfluss darauf!!

    Liebe Grüße,
    Jeroen
     
  7. kartenleger21

    kartenleger21 Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2004
    Beiträge:
    757
    Ort:
    Heidelberg
    ich halte davon gar nichts, das man den todestag voraussagen kann.
    es gibt ein gesetz, das ich ganz wichtig finde:
    "DER ANFANG UND DAS ENDE EINES MENSCHEN STEHEN FEST GESCHRIEBEN, DER WEG DAZWISCHEN WIRD VON UNS SELBST GESTALLTET!"

    aber wichtig ist, das der tod nur der eine entscheidet, nämlich der da oben und das ist gut so
    alles liebe
    stefan schmitt
     
  8. Daniel018

    Daniel018 Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2006
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Wien
    Kann jemand meinen Todestag ermitteln?
    Ich weiß das man das nicht machen sollte, ich möchte es aber trotzdem wissen.
     
  9. Jeroen

    Jeroen Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2004
    Beiträge:
    709
    Ort:
    D-326xx
    Hallo Daniel,

    ich kann es dir nicht berechnen aber ich möchte gerne von dir wissen was genau
    der Reiz daran ist es zu wissen?

    Liebe Grüße,
    Jeroen
     
  10. hexe0408

    hexe0408 Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    111
    Ort:
    Nähe Dortmund
    Werbung:
    Hallo Daniel,

    klar kann ich deinen Todestag ermitteln: 01.04.2107:ironie:

    Ich kann mir vorstellen, dass dich das in deinem Alter noch interessiert, aber warum? Das Leben ist kurz genug, du solltest deine Jugend genießen und die Zeit bis dahin. Jetzt mal ernsthaft, niemand hier wird dir dabei ernsthaft helfen können. Warum in Gottesnamen willst du das denn wissen? Das würde glaube ich viele hier interessieren. Was würde das für dich ändern? Meine Freundin hat ihren kleinen Sohn 2 Jahre beim Sterben begleitet, sie wusste grob wann es soweit ist, und glaube mir, dieses Wissen ist schrecklich. Denk mal darüber nach.

    Liebe Grüße und ein langes glückliches Leben
    Hexe:party02:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen