1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Mit meinem Latein am Ende

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Annie, 19. November 2013.

  1. Lilith12

    Lilith12 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2009
    Beiträge:
    6.826
    Werbung:
    Hm; naja, ich würd es schon eher so sehen: Man ist zusammen und macht auch alles zusammen. Was nicht heißt, dass man jede Minute aufeinander hocken muss. In einer lockeren Beziehung ist's ja so: der andere kommt...und ist dann wieder weg. Und man weiß nicht, was der andere dann macht, wenn er weg ist. Man weiß nicht, wann er sich wieder meldet... ein echtes No-Go.

    Aber das was du meinst, eine stabile Beziehung, in der jeder ein Eigenleben hat, das versteh ich auch.
     
  2. zadorra125

    zadorra125 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.363
    Ort:
    Piesport
    Ich denke du siehst nur schwarz oder weiß!

    Liebe ist Freiheit, ich binde mich nicht und werde nicht festgehalten. Ich weiß wo mein Stahl ist und respektiere und achte den den ich liebe. Ich freue mich das zu hören was er erzählt wenn er ohne mich unterwegs ist und freu mich zu erzählen was ich erlebt habe. Wir schlafen mal getrennt, mal zusammen, wir vermissen den anderen nicht, den räumliche Trennung trennt uns nicht! usw:umarmen:
     
  3. fantastfisch

    fantastfisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2009
    Beiträge:
    5.080
    Ort:
    Bikini Bottom

    Ganz genau.

    Ich würde nie alles zusammen machen wollen. Das wäre ja schlimm, wenn man nie mal was alleine erleben würde. Wo bleiben da die Impulse?

    Zwischen alles zusammen machen und lockerer Geschichte, wo der eine mal da ist oder nicht, ist eine riesige Bandbreite. Man kann auch zusammensein, ohne ständig zusammensein zu müssen :)
     
  4. Bibo

    Bibo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2007
    Beiträge:
    3.580
    Ort:
    sehr im Süden Deutschlands
    Setz ihm doch die Pistole auf die Brust. Verlange Klarheit und sei selbst klar. Das kann zwar schmerzlich ausgehen aber besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. Was hast Du zu verlieren? Wenn er sich von Dir abwendet, tut es eine Zeit lang weh, aber Du weißt, er war nicht der Richtige und kannst Dich wieder Neuem öffnen. So ein Zwischending ist doch nix. Es gibt so viele andere...

    Viel Glück,
    Bibo
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. November 2013
  5. Greenorange

    Greenorange Guest

    Hey Annie, es klingt für mich eher nach einer Mischung aus Sehnsucht, Unerfahrenheit und Torschußpanik.

    Hättest Du selbst gern, daß jemand dich festnagelt, und kontrolliert? Wie kann sich so eine Verliebtheit in Liebe entwickeln, Vertrauen wachsen, wenn Du die ersten zarten Pflänzchen betonierst?

    Kannst Du Yoga, Meditationen, Qi Gong oder eine andere Entspannungsmethode? Ich würde mich entspannen, regelmäßig,
    eine Liste machen, was dich bei ihm antörnt, stört, Wichtigkeit zuordnen,
    ablenken,
    dich fragen, was dir existenziell wichtig,
    zwischendurch
    Solar 2013, 2014, Sekundäre Progressionen anschauen,
    durchatmen ...

    es kann nur besser werden. :thumbup:
     
  6. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    18.856
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    Ich habe ja auch keine Erfahrung Annie, kann mir allerdings vorstellen, dass da eine Art Teufelskreis entstehen kann.

    Eine Person klammert, und die andere Person ist mal froh, wenn sie allein sein kann, und bewegt sich dann gar nicht mehr. Dadurch dass dann nichts mehr kommt, versucht die erste Person darum zu kämpfen und geht dem anderen noch mehr auf die Nerven. Und das Gefühl genervt zu sein ist eher weniger mit Verliebtheit kompatibel...

    Natürlich könnte es auch sein, dass die eine Person eben weniger interessiert ist, und dass die andere Person, du hier, berechtigte Gründe hat daran zu zweifeln, dass der andere wirklich viel empfindet.

    Jedenfalls gehe ich, soweit ich mich kenne, auch davon aus, dass ich Freiraum brauchen würde.

    LG PsiSnake
     
  7. Lincoln

    Lincoln Guest

    DU hast die Erwartungen. Nicht ER. Er MAG dich, doch du bist VERLIEBT. Das ist kein Zweigespann. Du hast ihn bedraengt, mit deinen Emotionen, weil deine Gefuehle nicht so sind wie seine.

    Was DU brauchst, ist jemand der DU bist. Ich sehe hier starkes Potential der Erziehung vorhanden. Bisschen verliebt geht sehr wohl. Auch bisschen schwanger. Bei bisschen Schwanger gibts ne Fehlgeburt oder ne Scheinschwangerschaft. Bei der Scheinschwangerschaft gibts sogar Milch.

    Du liebst jemanden, der dich nicht so liebt, wie du ihn liebst. Da musst du durch, doch es gelingt dir nur, wenn du keine Schulderwartungsbegraebniszeremonie veranstaltest.
     
  8. Daly

    Daly Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2010
    Beiträge:
    14.135
    Ort:
    Deutschland
    huch.. deine erste beziehung mit 29:D
    wollte eig sagen wenn es weiter so geht dass er sagt dass er sagt er ist nicht so verliebt solltest du dich trennen, weil das wird dann nichts richtiges und es gibt noch genug andere.. aber wenn das das erste ma seit 30 jahren ist.. verliebst du dich nicht so oft?
    lg
     
  9. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    18.856
    Ort:
    Saarland
    Da gibt es viele mögliche Gründe Daly.

    "Sozialphobie" (wie bei mir) oder Schüchternheit, unglücklich verliebt sein, auf den oder die richtige(n) Partner(in) warten, geringeres Interesse an dem Thema oder einfach nur Pech.

    Wobei ich mich wirklich schon länger nicht mehr ansatzweise neu verliebt habe.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. November 2013
  10. Moondance

    Moondance Guest

    Werbung:
    dann lass Dich nicht tiefer ein als es Dir gut tut. Erst kennen lernen und zwar gut.....dann hast Du nichts zu verlieren.
    War früher übrigens normal, dass erst eine lange Kennenlernphase kam bevor man sich näher einlies, Heutzutage steigt man meist zuerst zusammen ins Bett und lernt sich danach kennen, ist etwas verkehrt und hinterlässt ungute Spuren..
    Ansonsten hast Du Deine Verlustängste wohl in der Kindheit antrainiert und überträgst sie auf jene in die Du Dich verliebst...

    Chuck Spezzano:

    http://www.weltbild.ch/3/13812866-1/buch/wenn-es-verletzt-ist-es-keine-liebe.html?wea=2225123
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden