1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Missverständnisse die bei Forenbeiträge auftreten können.

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von saffert, 22. Januar 2015.

  1. saffert

    saffert Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2013
    Beiträge:
    126
    Werbung:
    Ein Forenbeitrag kann nicht nur zum Fragen und Antworten genutzt werden, sondern kann auch für Missverständnisse sorgen. wie in folgenden Beispiel:

    Eine Person schrieb mal das er in Gedanken Liebe und Freundschaft zu anderen Personen ausmalt. Dabei hatte der einen esoterischen Hintergrund.

    - richtig wäre es esoterisch mit ihm zu reden.

    - wiederum gab es Leute die das ernst genommen haben, und ihm wirklich Leute verschafft haben die ihn lieben.

    - dann wiederum gab es schon jemand der sich beschwert hat, weil sie keine Freundschaft mit ihm wollte. Es ging damals nur darum jemanden zu ärgern.
     
  2. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    ja worte haben viele bedeutungen manchmal
    gerade wenns um esoterik geht
    doch auch wenns zu missverständnissen kommt
    lässt sich das meistens klären ...wenn das gewollt ist
    ja und wenns ums ärgern geht
    kann man nur raten
    sich nicht ärgern zu lassen...
    denn das erfreut den anderen da ja noch zusätzlich..
    muss ich nicht auch noch zu beitragen
     
    LynnCarme gefällt das.
  3. Das Problem ist das viele Menschen die helfen wollen nur das gute wollen, was aber nicht immer gut sein muss.
    Wie kann man jemanden etwas aufdrängen, was derjenige tatsächlich nur als Erklärung beantwortet haben möchte?
    Ich finde wenn ich zb. einen Ratschlag brauche wie ich besser schlafen kann, erwarte ich aber nicht das plötzlich jemand bei mir im Schlafzimmer steht und mir Gesellschaft leisten will.
    Die Helfer sollten schon wissen, das Ratschläge nicht beim Fragenden Zuhause stattfinden sollten.
     
  4. Venja

    Venja Guest

    mentale Konzepte laufen manchmal aneinander vorbei*g
     
  5. saffert

    saffert Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2013
    Beiträge:
    126
    Werbung:
    Aufdrängen würde ich es nicht nennen. Eher helfen, oder Ratschläge geben.

    Was ich festgestellt habe ist das es welche gibt die etwas persönlich nehmen oder gar angegriffen fühlen. Dabei ist es nicht so, weil derjenige nicht gemeint sein kann. Vielleicht ist es Zufall das das Muster zu jemand passt, aber das täuscht oft und so entsteht ein Missverständnis.

    Ich finde das ein Forum eine offene Möglichkeit sein soll seine Gedanken, Erfahrungen zu teilen und anderen zu helfen.
     

Diese Seite empfehlen