1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

misslungenes Essen

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von moonlight1305, 30. Dezember 2014.

  1. moonlight1305

    moonlight1305 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2011
    Beiträge:
    280
    Werbung:
    Hallo,

    ich hab mich vor mehreren Jahren von meinem Mann getrennt, habe diese Entscheidung nie bereut. Seit dem bin ich unfreiwillig Single, bin mir aber sehr sicher, ihn nicht zurück zu wollen.

    Jedesmal, wenn ich ihn mit seiner neuen Lebensgefährtin (mit der ich mich gut verstehe) sehe und erlebe, ist dies eine Bestätigung für mich, dass die Trennung richtig war. Aufgrund von Kind und gemeinsamen Haus haben wir noch viel Kontakt, der aber gut und rein freundschaftlich ist.

    Während der Beziehung kam er nie in meinen Träumen vor, auch jahrelang danach nicht, obwohl ich viel träume. Erst in letzter Zeit träume ich verstärkt von ihm.

    Nun mein Traum von letzter Nacht:

    Mein Ex ist Koch. Im Traum fand eine Veranstaltung statt, bei der er Essen servierte. Er bat mich, ihm zu helfen und zeigte mir, was ich machen soll. Obwohl es einfach aussah, schaffte ich es zunächst nicht, diese Vorspeise schön auf dem davor vorgesehenem Teller anzurichten.

    Als ich es halbwegs geschafft hatte, sollte ich den Teller rausschaffen und den Gästen servieren. Auf dem Weg zu dem Saal, in dem sich die Gäste befanden, rutschte mir auf dem Teller alles hin- und her, etwas kleckerte herunter. Dann fiel mir auch noch die Grünzeuggarnierung auf den Boden.

    Ich hob sie auf und legte sie wieder auf den Teller und fragte mich danach, was ich da eigentlich gerade gemacht hatte. Es war mir sehr unangenehm.

    Dann fand ich keinen freien Platz, an dem ich den Teller positionieren konnte, überall standen schon Teller mit der Vorspeise, alles schön elegant und ordentlich.

    Ich fühlte mich immer unwohler und beobachtet von den Gästen. Den Teller quetschte ich dann irgendwo dazwischen, wo er schiefschräg zum Stehen kam, alles andere als schön. Es war mir so peinlich, ich wollte nur noch weg.

    Ich fragte mich wieder, was und warum ich das gerade getan habe, dieses unschön servierte Essen würde negativ auf meinen Ex zurückfallen, dass wollte ich nicht und ich schämte mich sehr.

    Ich lief aus dem Raum heraus und begegnete ihm wieder. Ich wollte nur noch weg und sagte, dass ich zur Toilette müsste, nur um verschwinden können.

    Ich hatte das Gefühl, ihm wegen des Vorfalls niemals wieder unter die Augen treten zu können und hätte im Boden versinken können.

    Dann wachte ich auf. Was hat dieser Traum zu bedeuten ?
     
  2. Also du schilderst es ja schon, dein Ex war immer unzufrieden, und du warst im nie gut genug.
    Aus Nervosität machtest du immer wieder Fehler, eine Genugtuung für ihn.
    Du wolltest immer alles gut machen, dir fiel auf das das nicht gut ist, daher deine Frage was du da machst.
    dein tun bzw, du selbst hatten keinen Platz mehr bei dem Angeber.
    Obwohl dir alles peinlich war, weil alle darüber geredet haben, hast du versucht dich noch einzumischen.
    Du schämtest dich immer mehr nicht gut genug für deinen Ex zu sein.
    Dann hast du dich von ihm getrennt, was das beste war das dir passieren konnte.
    Eben so was gutes wie dich hat dein Ex nie wieder verdient.
    Du sollst dich daran erinnern, falls dir etwas ähnliches passiert, das du gleich Schluß machen sollst und dich nicht so lange verarschen lassen sollst.
    Dann wünsche ich dir das du dich nie wieder so klein machen lässt, und ganz viel Stärke im Leben.:);)
     
  3. moonlight1305

    moonlight1305 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2011
    Beiträge:
    280
    Werbung:
    @ sternenlicht

    wow... vielen Dank für die Antwort. Da steckt viel Wahres drin. Ich hätte nie gedacht, dass der Traum so eine Bedeutung hat.

    Ja, es stimmt. Ich habe mich immer bemüht, alles gut zu machen, für uns, für unsere Familie. Ich wollte ihm nie was schlechtes und habe ihn viele Jahre lang aufrichtig geliebt. Er hatte immer was zu meckern und zu kritisieren. Aber nicht weil er so toll war oder alles besser konnte, sondern weil er sich seinen Selbstwert daraus zieht, andere kleinzumachen. Zudem überließ er mir jegliche Entscheidungen- was für eine Leistung, sich hinterher hinzustellen und zu kritisieren, wenn die Entscheidung vielleicht einfach falsch war.

    Das habe ich jedoch schon vor einigen Jahren erkannt, dass ich diejenige war, die alles zusammenhielt und dass ich ihn dazu gar nicht brauchte, was ich jedoch glaubte. Das habe ich lange aufgearbeitet... aber dennoch spielt es immer noch eine Rolle in meinem Unterbewusstsein ??? mhh(n)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen