1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

missbrauchte Hoffnung

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Fragewurm, 23. Februar 2015.

  1. Fragewurm

    Fragewurm Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    304
    Werbung:
    Hoffnung ist der Trumpf der meisten Religionen.

    Menschen der Armut und des Leides trösten sie mit dem Himmel.
    Menschen mit Verfehlungen öffnen sie mit der Sündenvergabe den Himmel.
    Den Mördern wurde und wird noch heute für das Töten von Anders- und Nichtgläubigen der Himmel versprochen.

    Möge doch endlich die Zeit kommen in der die Tätigkeit bedenklicher Würdenträger mit ihrer Zockeraktie Hoffnung durch reales Denken ersetzt wird!

    Dieses Denken schließt die Fortexistenz von Geist/Bewußtsein nicht aus - unabhängig von Kirche oder Religion.
     
  2. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    21.947
    Ort:
    VGZ
    Gäbe es nur 1 - so wäre der ganze See längst ausgetrocknet
    Doch es gibt 2 - deshalb ist ein Austrocknen weder gegeben, noch sinnvoll

    Würdenträger
    Bürdenträger

    Die Bürdenträger widerstehen "innerhalb" den Würdenträgern

    Es gebe weltweit (global) nur noch Texas und Mafia,
    wenn dieser See zur Gänze mit Erziehungsgewalt entwässert "würde".
     
  3. Heidi Marley

    Heidi Marley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2015
    Beiträge:
    1.857
    damit schürst du jetzt aber (unbegründete) Hoffnung
    auf Basis einer schlichten Behauptung ("Fortexistenz von Geist/Bewusstsein")​


    (=damit steht ja schon wieder eine neue alte Religion in den Startlöchern)
     
  4. Reinhold

    Reinhold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2011
    Beiträge:
    1.559
    Was hat die Kirche mit Hoffnung zu tun, die Hoffnung ist ganz alleine für dich da.
    Schwierige Dinge stehen jeden Menschen bevor und wer in der Lage ist, für sich, nur für sich alleine zu hoffen,
    ist das ein Gewinn in schwiegen Zeiten. Jeder sollte bedenken, was der Gottlose fürchtet, wird ihm begegnen und was der Hoffnungsvolle Mensch hofft, dass wird ihn zu Teil.
     
  5. Fragewurm

    Fragewurm Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    304
    Nicht neue Religion, sondern neue Erkenntnisse

    Siehe Quantenphysiker Zeilinger oder Cardiologen van Lommel
     
  6. Heidi Marley

    Heidi Marley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2015
    Beiträge:
    1.857
    Werbung:
    das ist deine neue Hoffnung
     
  7. Dhiran

    Dhiran Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    5.236
    Ort:
    Oberösterreich
    Und auch meine
     
  8. Heidi Marley

    Heidi Marley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2015
    Beiträge:
    1.857
    Naja, irgendwer wird die Weltformel schon finden. (Einstein ist zwar auch bereits überholt. Aber was solls. Wir arbeiten uns heran :whistle::) ok. )
    Hoffen wir halt :) weiter
     
  9. Heidi Marley

    Heidi Marley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2015
    Beiträge:
    1.857
    Selbstmissbrauch?
     
  10. Sayalla

    Sayalla Guest

    Werbung:
    Also ich habe keine Hoffnung, und ich brauche keine. Wofür soll ich mich selbst trösten, was ist denn so schrecklich an meinem Leben? Wenn, dann bräuchte ich Hoffnung für die Hungernden, aber davon werden sie nicht satt, das ist mir schon lange klar.
    Ich finde Hoffnung falsch, denn sie suggeriert, dass etwas kommt, was nun mal aber nicht ist. Ein Lottogewinn, eine schöne Partnerin, Erfolg im Beruf... Hoffnung bedient die Sehnsüchte und Wünsche eines Menschen, damit kann er sich in eine Traumwelt flüchten... muss er aber nicht. Er kann das auch einfach mal anerkennen, was da ist.
    Glück ist ja, damit zufrieden zu sein, was da ist- und nicht erhoffen, was kommt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen