1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Missbrauch im Radix?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von alraune74, 10. Juni 2012.

  1. alraune74

    alraune74 Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2009
    Beiträge:
    905
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo!

    Habt ihr euch schon mal Gedanken gemacht, wo sich körperlicher/seelischer Missbrauch im Radix ausdrückt?
    Mir fallen da Mars-Neptun und Neptun-Aszendent-Verbindungen ein. Weiters bei Frauen Venus-Pluto?
    Wie sehen Horoskope der Täter aus? Haben diese ähnliche Verbindungen?

    Ich weiß, ist ein sehr sensibles Thema. Dennoch würde mich interessieren, ob ihr Erfahrungen diesbezüglich habt,

    danke

    lg
    Alraune
     
  2. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.717
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD




    shalom alrauen,


    ich würde missbrauch nie mit neptun in verbindung bringen, sondern immer mit saturn+pluto verbindung mit persnlönlichen planeten im 4 haus. übrigensich habe es schon erlebt, dass jemnd missbrauch erlebt hat mit markanten plute und saturn-venus konj. im 4 haus. auch pluto am ac gann ein hinweis sein, wenn auch noch chiron mitspielt (verletzung).

    mit allen diesen anzeihen ist vorsicht geboten!!!


    shimon
     
  3. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Neptun würde ich auch nie dafür sehen.

    Missbrauch ist immer Machtmissbrauch und das ist Pluto.
    Sat Pl ist eine Konstellation dafür.
    auch Mo Pl ist möglich, weiter bin ich mir nicht sicher...

    Und hiermit sind nicht nur die Aspekte gemeint (bei Sat/Pluto sowieso nicht, weil sie sich zu langsam bewegen und viele betreffen, also nicht individuell genug dafür sind) sondern alle anderen Konstellationsmöglichkeiten auch.
    also für Sat pl zB Sat in 8 oder Pluto in 10
    für Mo Pl, Mo in 8 (und im Skorpion, aber da müsst für sowas nochmehr sein, nehme ich an) und Pl in 4, und alle Spannungsaspekte.

    lg
     
  4. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Im Grunde können alle Plutoverbindungen Macht ausüben oder Machtmissbrauch erleiden. Die Frage ist in welcher Form. Und deswegen bin ich mir bei den anderen Verbindungen nicht sicher, zB Ma/Pl oder Ve/Pl. Denke dass es auch möglich ist.
     
  5. alraune74

    alraune74 Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2009
    Beiträge:
    905
    Ort:
    Wien
    ui, danke für die hilfreichen infos..

    an neptun hatte ich gedacht wegen der grenzverletzung
     
  6. Freigeist2012

    Freigeist2012 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.539
    Werbung:
    Hier isn Artikel der sich damit beschäftigt aber auf englisch.

    http://theastrologyplace.blogspot.de/2011/09/astrology-of-child-abuse-and-murder.html

    vieles aus dem artikel kann ich bestätigen, jedoch folgend zitiertes aus dem artikel überhaupt nicht, ich halte das für "angstmache" denn dieser transit entpuppt sich bei mir als "Urlaub" in jeglicher hinsicht...transit pluto quadrat radix mars.

     
  7. alraune74

    alraune74 Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2009
    Beiträge:
    905
    Ort:
    Wien
    danke für den link.. sehr interessant und auch traurig..
     
  8. venus-pluto

    venus-pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    3.223
    Ort:
    Wien
    Ich kann dem Artikel nicht viel Sinnvolles entnehmen. Ich habe mich jahrelang mit den Themen Missbrauch, Sexuelle Gewalt, Prostitution... beschäftigt und hier ist die Aspektlage mehr als klar. Venus-Pluto unbedingt. Saturn auch. Saturnische Menschen bieten eine gute Angriffsfläche, weil sie grundsätzlich erstmal vertrauen und sich schlecht wehren können. Das schlechte Gewissen, zum Opfer geworden zu sein, kommt noch dazu. Mars-Pluto ist eine Energieform, die sinnloserweise zusammengelegt wurde. Für mich beißt sich das nachwievor und Mars-Plutonier haben meistens 'nen echten Hau. Sie sind eher der Täter-Typ. Aber nicht das Opfer. Diese Aussage ist aber auch mit Vorsicht zu genießen, da es noch auf andere Aspekte ankommt. Zum Beispiel zu Saturn oder einem anderen persönlichen Planet. Die stärkeren sind die Venus-Pluto-Typen (selbst wenn sie Opfer sind), da Mars/Pluto Feuer und Wasser impliziert und das killt sich selber. Und das merkt man starken MA/PL-Typen auch an. Sehr sogar.
     
  9. Freigeist2012

    Freigeist2012 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.539
    naja ein paar dinge kann ich aus eigner erfahrung schon als fakt bezeichnen.
    z.B. der; das Mars Pluto oft in der ganzen Familie vorkommt.

    Ist bei einer Familie jedenfalls der Fall, mit einer ausnahme.

    Mutter: Saturn Mars Pluto
    Vater: Sonne Mars Pluto
    Schwester: Uranus Saturn Mars Pluto.
    Zweite Schwester: ein einsamer Pluto.
    Sohn: Venus Mars Pluto.

    Im kurzen kann man das so beschreiben, Vater haut der (werdenden) Mutter aufs Maul (will; so wörtlich, dass Kind ausm Bauch treten*), Mutter haut dem Vater aufs Maul, Schwester haut der Mutter aufs Maul weil der Sohn aufs Maul bekommt, Mutter haut dem Sohn aufs Maul, Schwester haut ab und hält die Fresse. Mutter und Sohn sind allein.
    Sohn haut dem Vater aufs Maul.
    Die Zweite Schwester bekommt nichts mit.

    Bei dem Täter Aspekt, geb ich Dir recht, ich denke jedoch man ist erst Opfer dann täter, um sicherzustellen nicht wieder Opfer zu werden, so hab ichs jedenfalls getan, obs immer klappt ist dabei nen anderer Schuh.

    Du schreibst Venus Pluto unbedingt.
    Was verbindest Du damit?

    Hitze und Wasser wird Dampf,...kann antreiben ... da fällt mir ein sehr passendes stück zu ein http://www.youtube.com/watch?v=362OUej4t7k :tanzen:

    oder ... ja ... kann den Kessel auch bersten, druck baut sich auf und dort wo das Ventil ist (die schwachstelle) platzt der Kessel.

    Was isn "Hau"?
    Vielleicht hab ich ja auch einen, aber das will ich durch diese frage ja herausfinden :)

    lg

    * passt sehr gut zu Döbereiner, der schreibt das Rudminentäre Kräfte bei Mars Pluto am Werk sind und der Vater spürt dass das Kind die Familiengeschichte, durch das auftischen von verdrängtem, stören könnte.

    Dies ist tatsächlich auch eingetroffen, das Kind zerstörte die beruflichen Karrieren der Eltern dauerhaft, so das alle beteiligten enormen schaden erlitten haben.

    Insofern war die Täterschaft des Kindes, die Rache an den Eltern die ihre täterschaft verdrängten.

    P.S. ich spreche bewusst nicht von mir, da ich distanz dazu gewinne.
     
  10. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.046
    Werbung:
    Ich habe in meiner Datei 3 Horoskope von Missbrauchs-Opfern und ein Horoskop einer Vergewaltigung.

    War jetzt selbst erstaunt: Alle 3 Missbrauchs-Opfer haben Mars in 1, einmal Mars Konj. Uranus, einmal Mars Quadrat Pluto und einmal Mars Konj. Saturn.
    Das Vergewaltigungsopfer hat Mond/Pluto in 1 im gradgenauen Quadrat zu Uranus.

    Wenn ein Mars in 1 zum Opfer wird, dann kann dieser Mars nur abgespalten und damit ungelebt sein. Das ist natürlich oft bei Kindern der Fall, die Missbrauchssituationen machtlos ausgeliefert sind und wo keine Möglichkeit besteht den eigenen Mars einzusetzen.
    Eine These besagt, jeder Täter war einmal Opfer...
    Im Umkehrschluß hieße das, jedes Opfer kann auch zum Täter werden undzwar dann, wenn der eigene Mars das Ohnmachtsgefühl überwindet und auf einer wenig entwickelten Stufe, als Täter, seine Aggressionen und seine bisher unterdrückte Wut über die erfahrenen Demütigungen herauslässt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen