1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

mir ist gerade noch etwas eingefallen..

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von sabine m., 26. April 2005.

  1. sabine m.

    sabine m. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Unterfranken
    Werbung:
    Hallo-
    nochmal ein DANKE an alle, die mir so lieb auf meinen Beitrag
    "Zweifel an ein Leben nach dem Tod und Angst vor dem Tod"
    geantwortet haben.
    Bitte mailt mir doch, wenn Ihr mit mir kontaktieren wollt, ich freue mich sehr
    über die netten Kontakte hier!!
    Aber gerade ist mir noch etwas eingefallen.
    Ich habe eine Bekannte, die auch sehr viel von Esoterik, Bachblüten und Re-
    inkarnation hält, und sie hatte ihm letzten Jahr gesundheitliche Probleme.
    Sie hat etwas sehr interessantes erlebt, und zwar hat sie mit einer Frau
    Kontakt aufgenommen, weil sie große Probleme mit ihrer Schwiegermutter
    hat(der Ehemann meiner Bekannten ist mit seiner Mutter Teilhaber einer
    Firma und seine Mutter mag seine Frau nicht....)
    und diese Frau hat ihr erklärt, sie wäre in ihrem früheren Leben im 18. Jahr-
    hundert eine Frau gewesen, und wegen ihr wäre damals ein Schiff gesunken
    in dem viele Menschen ums Leben gekommen sind und ihre Schwiegermutter
    spielte eine maßgebliche Rolle---
    und sie hat Kontakt allein durch "Gedankliche Medidation" mit der Schwieger-
    mutter und mit meiner Bekannten aufgenommen, und seit dieser Zeit ist
    das Verhältnis der beiden besser?????
    Könnt Ihr so etwas glauben????
    Ich bin da (natürlich wieder mal!!) sehr skeptisch.
    Habt Ihr so etwas schon mal gehört oder erlebt??
    Freue mich wieder sehr über Eure Antworten-
    Eure Sabine!!
     
  2. Nightandday

    Nightandday Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2005
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Dillingen/Donau
    Hi Sabine,

    also ich weiß nicht, man weiß ja auch nicht ob man solchen Menschen trauen kann, die einem solche Geschichten erzählen, die ja keiner beweisen kann. Und vielleicht ist es auch Zufall, dass sie sich mit der Schwiegermutter wieder versteht. Es könnte aber auch sein, dass sie sich das nur einbildet, da sie ja daran glaubt, was die Frau gesagt hat.
    Ausserdem glaub ich nicht an frühere Leben, ich kann mich an nichts vor meiner Geburt erinnern und kann mir nicht vorstellen, dass man ständig wiedergeboren werden soll, wozu muss man dann überhaupt sterben???
    Es gibt zweifellos Dinge zwischen Himmel und Erde, die irgendwie übernatürlich sind und von uns Menschen nicht erklärt werden können, aber das meiste hört sich ziemlich nach Wunschdenken an, ich glaube eher dass wir einmal leben und einmal sterben. Und wie du schon in deinem vorherigen Bericht geschrieben hast, ist das Gehirn nach dem Tod ja noch nicht ganz Tod, und somit das letzte was stirbt, und daher könnte es auch sein, dass unser Gehirn uns im Augenblick des Todes versucht zu beruhigen, und doch nichts dahinter ist. Genauso wie unser Gehirn meiner Meinung nach auch die Gefühle und so steuert und auch bei sogenannten Rückführungen diese Bilder von einem angeblichen früheren Leben wiedergibt.
    Was real bleibt, ist die Liebe für einen Menschen und die schönen Erinnerungen an ihn/sie. Und das ist doch auch schon was schönes was uns niemand nehmen kann.
    Realistisch gesehen sind wir aber nur eine Materie die vergänglich ist.

    Lieben Gruß,
    Heiko
     
  3. Funny

    Funny Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2005
    Beiträge:
    77
    Werbung:
    Hallo Sabine, es ist sicher richtig, dass man nicht alles glauben soll, was einem erzählt wird. Und vieles hätte sich wahrscheinlich so oder so ergeben.
    Und natürlich ist es eine Sache des Glaubens, kein Mensch kann 100% sagen, wie es wirklich ist, wenn man Tod ist. Jeder hat da seine eigene Meinung. Wenn man sich aber mit dieser Materie wirklich befasst, kommen schon Zweifel auf, ob nach dem Tod wirklich alles zu Ende sein soll. :confused4
    Die Berichte, die so viele Menschen von ihrem oft klinischen Tod haben,ähneln sich doch sehr. Auch mein Vater hatte ein Nah-Tod Erlebnis, er war 14 Tage im Koma und hatte die Colera, das ist aber schon 50 Jahre her, auch er erzählte, als er wieder *hier* war, dass er durch einen Tunnel schwebte und am Ende des Tunnels ein helles, wunderschönes Licht war, wo er hin wollte.
    Er fühlte sich wohl,glücklich und wollte nicht wieder *zurück*Er hatte in diesem Moment auch kein schlechtes Gewissen, seine Familie allein zu lassen,
    obwohl er seine Familie wirklich liebte.
    Und dass man sich an frühere Leben nicht erinnern kann hat bestimmt einen Sinn, wir sind doch zum lernen hier, welchen Sinn sollte es haben, wenn wir viele Erfahrungen und Erkenntnisse schon haben? Und mit manchen Erlebnissen aus früheren Leben würden wir sicher nichts zu tun habenwollen, es gibt so grausame Schiksale, dass es ein Glück ist,sie vergessen zu können, mit vielen könnten wir nicht umgehen und es würde uns sicher überfordern.
    Ach ja, darüber könnte man so viel schreiben, aber ist das nicht immer so, mit der Glaubenssache? Richtig beweisen läßt ees sich nicht.
    LG Funny :daisy:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen