1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mir gings nach der letzten PranaBehandlung gar nicht gut....

Dieses Thema im Forum "Prana-Healing" wurde erstellt von Fisch78, 29. August 2010.

  1. Fisch78

    Fisch78 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    ich habe insgesamt erst 4 Behandlungen gehabt 1 letztes Jahr und 3 dieses Jahr,
    nach der ersten Behandlung hab ich mich völlig fremd gefühlt, ich war richtig baff danach aber es hat mir sehr gut getan und ich konnte auch wieder besser schlafen.
    Bei der zweiten Behandlung habe ich schon mehr gespürt, teilweise wurde mir ein wenig schwindelig aber auch danach hab ich mich rundum wohl gefühlt...

    vor kurzem ging ich wieder zu einer Sitzung, weil ich seit dem ich bei einem Freund das Haus geräuchert habe mich einfach nur schlecht fühlte... (jetzt weiß ich auch was ich beim räuchern in Zukunft anders mache) :)
    Die Behandlung tat mir im Grunde auch sehr gut, nur diesmal spürte ich noch mehr, ich weiß jetzt wie es sich anfühlt wenn meine Aura abgetastet wird, ich habe genau die Farben gesehen die eingesetzt wurden, meine Fußsohlen wurden ganz heiß, meine Hände kribbelten, teilweise wurde mir schlecht aber am schlimmsten war das Schwindelgefühl.....
    doch nach der Behandlung habe ich mich gut gefühlt, ich war nur überrascht über die immer intensiveren Empfindungen.

    Der Mann der mich behandelt hat (der sich noch in der Ausbildung befand und kurz vor seiner Prüfung stand) bot mir an am nächsten Tag nochmal zu einer Behandlung zu kommen.
    Das habe ich auch gemacht, nur das war mir eindeutig zu viel
    Das Schwindelgefühl war so unerträglich, mir war schlecht, ich habe anders geatmet, mein Kopf hat sich angefühlt als würde er sich ganz heftig mitbewegen, ich habe extra nachgefragt ob sich mein Kopf bewegt...tat er aber nur ganz leicht, es fühlte sich an als würde mein ganzes Becken zeitweise mitschwingen, mir war das ganze dann zu viel und wir haben auch früher aufgehört....

    Nach der Behandlung als ich noch dort saß und ein bissl gequatscht habe, gings mir eigentlich gut, nur danach... boahhh ich kann euch sagen, mir war plötzlich alles zu viel.
    mir war schwindelig ohne Ende, ich konnte keine Menschen um mich rum ertragen, es war mir ein graus in ein Geschäft rein zu gehen um Lebensmittel zu kaufen.......
    am nächsten Tag war das leider auch nicht anders, ich war nur erledigt, das Schwindelgefühl war nicht mehr gar so schlimm aber immer noch da, nur wenn ich mich wirklich beinhart auf etwas konzentriert habe, war es weniger....
    Am Abend habe ich mich dann selbst mit einer Räucherung gereinigt und einen Schutz verpasst. Am nächsten Tag gings mir dann wieder besser.

    Ich habe mir selbst bis jetzt nur wenig Wissen über das Pranahealing angeeignet (was ich ändern möchte) nur im Moment stehe ich dem jetzt auch ein wenig skeptisch gegenüber, bzw. vor einer nächsten Behandlung....
    was wenn ich noch intensiver darauf reagiere? also von Entspannung ist dadei keine rede....
    Ich habe die Behandlungen auch nie wegen eines körperlichen Problems gemacht, ich habe nur gemerkt dass es meiner Psyche gut tat.
    Ich kann mir auch gut Vorstellen dass eine Person mit mehr Erfahrung im Pranic-healing das auch sensibler steuern kann....
    Aber zur Zeit bin ich nur ein wenig verwirrt, bin seit dem auch immer wieder mal schwindelig....
    Im Herbst möchte ich selber mit dem Basic Seminar anfangen, vielleicht kann ich dann selber auch besser damit umgehen...

    was meint Ihr dazu? ist es einem von Euch schon einmal ähnlich gegangen?
    ist es vielleicht eh nicht so unnormal?
    ich würde mich über Antworten oder auch Ratschläge freuen!

    liebe Grüße
    Karin
     
  2. Hallo Fisch78,

    wenn du so sensibel auf die Pranic-Healing Behandlung reagiert hast würde ich dir von einem Basic-Seminar abraten. Dort wirst du auf jede Menge Anfänger treffen und ihr müsst euch gegenseitig behandeln.
    Im Basic-Seminar werden leider auch viel zu wenige energetische Selbstschutztechniken erlernt, was auch an einem WE nicht möglich ist mit einzubauen.
    Mit deiner Hellfühligkeit bist du wo anders besser aufgehoben.
    Vllt kannst du dir einen wirklich guten Reikimeister suchen und damit arbeiten. Wer sehr viel Erfahrung hat wird dich auch ohne Symbole einweihen können und dir eine sehr effektive Anwendungstechnik beibringen können ohne Nebenwirkungen. natürlich brauchst du dafür den richtigen Lehrer.

    Gruß
    Elvira
     
  3. LunaMedia

    LunaMedia Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2010
    Beiträge:
    285
    Mit Prana-Heilung habe ich selbst noch wenig bis gar keine Erfahrung gemacht. Hab aber mal ein paar Stellen markiert, die mir aufgefallen sind. Grundsätzlich gilt (meiner Meinung nach) bei energetischen Behandlungen, dass die nicht zu dicht aufeinander folgen sollten (ein Abstand von ca. 5 bis 8 Tagen wäre schon gut, es gibt bestimmte Techniken, die den Abstand noch größer setzen). Zudem sollte der Anstoß für eine Folgebehandlung nicht vom Behandler, sondern von dir kommen und zwar dann wenn DU das Gefühl hast JETZT ist es wieder so weit, jetzt willst du eine Behandlung haben.

    War dir die Behandlung erst nach der Behandlung zuviel (kommt aus deinen Worten nicht richtig raus) oder hast du schon vorher das Gefühl gehabt, es reicht und du hast dich nur bequatschen lassen?

    Was das Seminar anbelangt, kann ich dir leider gar nichts raten (mangels Fachkenntnisse über Prana-Healing und die Seminare), kann dir nur raten lass dich von deinem Gefühl leiten und wenn es dir zu viel wird, sag nein. Dies gilt gerade auch für die Teilnahme an einzelnen Übungen in einem Seminar. Man sollte sich da bei Bedarf auch ausklinken dürfen und einfach mal nur zuschauen.

    Gruß
    LunaMedia
     
  4. Sayalla

    Sayalla Guest

    Das höre ich oft, dass nach Prana... u.s.w,
    mag daran liegen, dass Prana von Pranayama stammt. Wundert mich in diesem Falle wenig.
     
  5. Sayalla

    Sayalla Guest

    Pranayama zielt darauf ab, ohne Atem das Dasein zu empfinden... als Toter im lebenden Körper.
    Niemand kann es anwenden um der Psyche oder dem Körper einfach mal so ein wenig *Energie* zuzufügen.
    Es ist die Meisterklassenform der Magie. That it.
     
  6. Werbung:
    Was du schreibst und das auch noch "grundsätzlich" ist falsch!

    Im Gegenteil, Beim Pranic-Healing ist es wichtig nicht nach einer Behandlung aufzuhören und ja sie folgen oftmals sehr dicht aufeinander.
    Das hat folgenden Grund: Alles was der Pranic-Healer tut ist eine Art "Vorschlag" er schlägt also dem Klienten ein Muster vor dass ihm Heilung bringen kann. Der Energiekörper wird gezielt ausgeglichen. Damit sich dieses "Muster" festigen kann und sich auch im physischen zeigt, wird die Behandlung wiederholt und jedesmal auch neu angeglichen. Manche Beschwerden erfordern es sogar dass man mehrmals täglich Pranic-Healing anwendet.
    Beim Reiki macht man z.Bsp. auch die ersten Behandlungen sehr zeitnah aneinander, bei schweren Erkrankungen jeden Tag.

    bitte belass es dabei denn Pranic-Healing ist eine Technik die sehr komplex ist und viel Kenntnis erfordert!

    LG
    Elvira
     
  7. Pranic-Healing ist etwas anderes!!!

    Der Klient lässt sich behandeln und schon garnicht soll er das Atmen einstellen *lach* im Gegenteil, der Pranic-Healer übrigens erst recht nicht.

    Es ist immer sehr witzig zu lesen wie jemand der eine Technik nicht kennt versucht sie zu begreifen und dabei sehr "fantastische" Vorstellungen raus kommen.

    zur Aufklärung schau dir doch bitte dieses Video an:



    LG
    Elvira
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31. Dezember 2014
  8. LunaMedia

    LunaMedia Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2010
    Beiträge:
    285
    Liebe Elvira,
    o.k.
    dann ist es eben "falsch" ?!
    Aber dass ich "grundsätzlich" geschrieben hätte, ist mir irgendwie entgangen.
    Tatsache ist, dass es bei vielen Techniken, die in den Energie-Haushalt eingreifen, tatsächlich oft sinnvoll ist, eine Weile zu warten, damit das ganze sich neu "sortieren" kann, weißt du es geht ja darum die Selbstheilungskräfte im Einzelnen wieder zu aktivieren und tatsächlich kommt meiner Meinung nach bei vielen Behandlungen ein Prozess in Gang, der es dem Einzelnen ermöglicht, sich langsam wieder SELBST auszurichten.

    Das sollte meiner Meinung nach das OBERSTE Ziel sein (dies ist wie gesagt meine Meinung und nicht grundsätzlich festgelegt, jeder so wie er es für richtig empfindet).

    Es mag sein, dass beim Pranic-Healing die Abstände kürzer vorgesehen sind, mag sein, dass es im Einzelfall (bei schlimmen Krankheiten) auch mehrmals täglich sinnvoll ist.

    Nur wird hier ja glaube ich nicht von solch einem Fall berichtet, im Gegenteil die Behandlung hat sehr viel in Gang gesetzt (vor allem psychisch), bis hin zu hellfühligen Phänomenen. Daher nur mein Impuls an Fisch78 mitzuteilen, dass es manchmal sinnvoll ist auf seine eigenen Gefühle/Intuitionen zu achten und nicht sich vom Behandler "bequatschen" zu lassen (falls dies der Fall war, was ich ja nicht weiß).

    Dass ich keine grundsätzliche "Ahnung" von Prana-Healing im Besonderen habe, habe ich ja bereits erwähnt, eben deshalb steht es mir doch frei, meine persönliche Meinung und meinen Rat kundzutun, dass es manchmal sehr sinnvoll ist, als Patient seinen eigenen Gefühlen zu trauen, darauf zu horchen und selbst zu entscheiden, welche Therapie in welchen Abständen sinnvoll ist.

    :D
    Gruß und alles Liebe
    LunaMedia
     
  9. Sayalla

    Sayalla Guest

    Ist klar, dass du die Werbetrommel rührst. Du lebst ja auch davon :D

    Pranayama ist das 4. Glied des Rajayoga, wobei Körper und Geist durch Atmung zusammen geführt werden.
    Versucht man das von aussen mit einem Medium, (Pranic Healing) kommt es immer wieder zu Störfällen bei betreffenden Personen.
    Ich verstehe aber auch, dass du das nicht einsehen willst und erklärst, Pranic Healing ist das Non plus ultra.
    Der Klient brauche quasi nichts weiter tun als zu einem Healer kommen und sich berieseln lassen. Und das ist nach wie vor, gelinde gesagt, Quatsch... weil es eben dadurch nicht selten zu Störung der Atmung kommt sogar gefährlich.
    Kann mich ja schlecht einer daran hindern, dass hier zu erwähnen.
    Prana kann hingegen jeder lernen selbst zu atmen. Das ist imho auch der einzig wahre Weg.
    Sayalla
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31. Dezember 2014
  10. Werbung:
    @LunaMedia

    Das ist dein Text und es wird sogut wie überall anders gelehrt, was genau sicher seine Berechtigung hat und ich aus Erfahrung bestätigen kann!

    Wenn Menschen aus ihren alten Mustern geführt werden ist es wichtig konsequent dran zu bleiben, denn sonst fällt man schneller zurück. es ist wie ein Übungsprogramm für die Aura, sich an die neuen Strukturen zu gewöhnen.
    Um das nachvollziehen zu können ist es hilfreich die Technik erfassen zu können, was ohne Schulung schwierig ist, denn es ist nicht wirklich wie bei anderen Praktiken auch wenn es gern so dargestellt wird.
    Der Heiler hat nicht wirklich was falsch gemacht, jedenfalls nichts was man hier erlesen könnte.
    Das einzige was man ihm anhängen könnte ist dass er vllt zu "grob" für seinen Klienten war, aber das kann man nicht gewiss beurteilen wenn man ihn nicht kennt.

    @ Sayalla

    Es geht mir nicht darum die Werbetrommel zu rühren, daran merkt man dass du mich überhaupt nicht kennst. Und nirgends schrieb ich dass es das einzig Wahre wäre oder ähnliches, ich habe dem Ratsuchenden sogar von Pranic-Healing abgeraten:
    Und um es dir mal ganz einfach zu sagen, ich kann davon nicht leben!, würde ich das annehmen wäre ich schon verhungert.
    Es ging mir nur darum etwas richtig zu stellen mehr nicht.
    Ich dachte es wäre für dich interessant gewesen zu wissen wie diese Technik funktioniert da du sie ja anscheinend nicht kennst.
    Im Allgemeinen werden die Klienten wie überall auch von Pranic-Healern darauf hin gewiesen wie sie sich selbst helfen können und was es für Möglichkeiten gibt wie z.Bsp. Prana-Atmung etc., aber das ist nicht Inhalt einer Pranic-Healing-Behandlung, sondern einer allg. Beratung.

    LG
    Elvira

    P.S.: Unsere Antworten klingen für Außenstehende so verschieden weil der Unterschied zwischen uns ist das ich weiß was Pranic-Healing ist und die Technik beherrsche und ihr nicht, so einfach ist es und das ist auch nicht abwertend gemeint sondern eine Tatsache.
     

Diese Seite empfehlen