1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Milbenbefall...was hat es zu bedeuten?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von dancingfawn, 28. Februar 2010.

  1. dancingfawn

    dancingfawn Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hallo und guten Morgen,

    ich bin derzeit total am verzweifeln...und zwar haben meine beiden Rennmäuse
    einen extremen Juckreiz mit schon kleinem Ekzem am Bauch.
    Mein Tierheilpraktiker gab hochdosiert Cortison drauf, erst war Ruhe, nun nach
    ein paar Wochen geht es wieder los.

    Es ist aber nicht die Ursache angegangen...und zwar habe ich zu 90% die rote Vogelmilbe
    in meinem Schlafzimmer, wo die Beiden ihr Freigehege haben.
    Ich habe gegoogelt, und eine Firma gefunden, agrinova.de, die ein Silikatspray und dies auch
    in Pulverform auf Naturbasis gegen alle ´Parasiten´ anbietet. Ich weiß, auch Parasiten haben ein Recht auf Leben.

    Nun habe ich dies angewandt, um die ´Brut´, die tagsüber in den Ritzen hockt, und nachts rauskommt,
    um auf den Wirt (Rennmaus) zu springen, um Blut zu saugen.
    Leider haben Beide immer noch diesen extremen Juckreiz. Was mache ich nur?
    Was hat es zu bedeuten? Ich bin total am Verzweifeln.

    Ich hatte eine Riesenaktion in meinem Schlafzimmer, alles raus, Mäuse ins Bad, all ihr Zeug vernichtet.
    Gardinen gewaschen, Betten und Unterbetten gewaschen, alles eingepudert mit diesem Zeug, es sind Silikate,
    die die Milben austrocknen.

    War alles umsonst?

    Ich vermute, daß die Milben über mein Fensterbrett reinkamen, weil ich im Winter die Vögel gefüttert habe,
    und das Futter darauf gelegt hatte.

    Ich bitte um eure Hilfe. Es eilt, ich habe Angst, die Tiere zu verlieren.
    Nun sind sie auch noch umgezogen in meinen Kleiderschrank, ahnen sie, daß
    der alte Schlafplatz nicht mehr ok ist? Obwohl ich dort alles mit diesen Silikaten eingestäubt habe,
    danach gereinigt und neue Decken hingelegt habe.
    Ist was mit/in dieser Ecke?

    Auch habe ich die Tiere mit diesem Silikat eingestäubt, es wird und wird nicht besser.
    Speedy sitzt apathisch und aufgeplustert rum, oder er kratzt sich extrem.
    Blacky kratzt sich auch, ist aber noch aktiv...hat aber abgenommen.

    Bin sehr dankbar für alle Antworten.
    Liebe Grüße
    igad

    dann habe ich noch ein 2. Problem...mit einem meiner Kaninchen Ronnie, ich habe ein Kaninchenpärchen, der Rammler hat auf einmal eine Hämorrhoide, hat Probleme mit dem Stuhlgang, der Arzt will operieren, ich habe aber Angst wegen Alter und Narkose...habe schon alles versucht mit Faktu-Salbe
    und Homöopathie
     
  2. Stina

    Stina Guest

    Hallo igad!

    Cortison vom Tierheilpraktiker - naja:rolleyes:
    Das Mittel der Wahl bei Milbenbefall ist die Behandlung beim Tierarzt mit Ivermectin ("Ivomec"), idealerweise nicht als Spritze, sondern hinter die Ohren geträufelt - das wird wesentlich besser vertragen.
    Zur Bekämpfung des Ungeziefers kann ich Dir "Canina Petvital Ungezieferspray" empfehlen, das auf biologischer Basis nur gegen die Schädlinge wirkt und für Haustier und Mensch völlig ungefährlich ist.
    Damit wird die Umgebung eingesprüht und auch die Tiere werden damit vorsichtig eingerieben.
    Wenn die Mäuschen schon so beeinträchtigt sind, kann vielleicht auch ein spezielles Vitaminpräparat für Nager (z.B. Pervivet - bekommt man beim Tierarzt) hilfreich sein.
    Geh schnell zum Arzt, denn der Juckreiz ist qualvoll und die Tiere können an Erschöfpung sterben.

    Alles Gute,
    Stina
     
  3. BlueJay

    BlueJay Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2009
    Beiträge:
    2.812
    du willst parasiten schonen? das ist falschverstandene tierliebe, denn dadurch leiden deine haustiere, fahr mit der chemiekeule rein und dann ist ruhe, denn diese blutsauger können unter anderem allergien auslösen!!!

    die behandlung der umgebung, des käfigs so lange weiter führen bis auch die letzte milbe tot ist
    den käfig käfig inklusive der einrichtung 1mal in der woche desinfizieren

    würde mal tippen ja, denn durch dein mildes mittel haben die blutsauger gerade mal einen husten bekommen!!!

    vogelfutter hat eh nix auf der fensterbank zu suchen, denn die vögel
    nehmen durch liegendes futter verunreinigungen auf und erkranken
    nicht selten an samonellen und co, ist ihr todesurteil! vogelfutter gehört
    in futtersilos, da wird das futter weder naß noch verunreinigt


    mäuse im kleiderschrank, mahlzeit :rolleyes:

    hmmmmmmm ist der puder auch geeignet auf dem tier
    verwendet zu werden, nach den schilderungen handelt
    es sich um vergiftungesymtome und die gehören sofort
    von einem ordentlichen tierarzt behandelt, denn mäuse
    sind schneller tod als einem lieb ist
     
  4. dancingfawn

    dancingfawn Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Deutschland
    Cortison vom Tierheilpraktiker
    Auch THP arbeiten irgendwann mit der chem. Keule :)
    Das Mittel der Wahl bei Milbenbefall ist die Behandlung beim Tierarzt mit Ivermectin ("Ivomec"), idealerweise nicht als Spritze, sondern hinter die Ohren geträufelt - das wird wesentlich besser vertragen.Kenne ich...möchte ich nicht. Suche nach Alternative.
    Zur Bekämpfung des Ungeziefers kann ich Dir "Canina Petvital Ungezieferspray" empfehlen, das auf biologischer Basis nur gegen die Schädlinge wirkt und für Haustier und Mensch völlig ungefährlich ist.
    Damit wird die Umgebung eingesprüht und auch die Tiere werden damit vorsichtig eingerieben.

    Da ist der gleiche Wirkstoff drin wie in dem Mittel, das ich angewandt habe...danke
    Wenn die Mäuschen schon so beeinträchtigt sind, kann vielleicht auch ein spezielles Vitaminpräparat für Nager (z.B. Pervivet - bekommt man beim Tierarzt) hilfreich sein.
    Habe ich bereits gegeben.
    Geh schnell zum Arzt, denn der Juckreiz ist qualvoll und die Tiere können an Erschöfpung sterben.
    Ich war bereits beim Tierarzt und THP...es ist alles geschehen.

    Ich dachte, Jemand weiß Bescheid mit Bioresonanz oder Radiästhesie.
    Leider Fehlalarm..schade...trotzdem danke...werde weiter suchen.

    VG
    dancingfawn
     
  5. dancingfawn

    dancingfawn Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Deutschland
    du willst parasiten schonen? das ist falschverstandene tierliebe, denn dadurch leiden deine haustiere, fahr mit der chemiekeule rein und dann ist ruhe, denn diese blutsauger können unter anderem allergien auslösen!!!

    Bin da etwas anderer Meinung...aber gut...dies ist deine.

    die behandlung der umgebung, des käfigs so lange weiter führen bis auch die letzte milbe tot ist
    den käfig käfig inklusive der einrichtung 1mal in der woche desinfizieren


    Ich habe keinen Käfig, habe ich aber erwähnt...ca. 8qm großes Gehege. Rennmäuse sind Renner :)...und die brauchen Platz.

    würde mal tippen ja, denn durch dein mildes mittel haben die blutsauger gerade mal einen husten bekommen!!!

    Das glaube ich aber nicht unbedingt...siehe selber unter agrinova.de
    Alle Mittel auch beim Freßnapf und Co. beinhalten diese Stoffe.


    vogelfutter hat eh nix auf der fensterbank zu suchen, denn die vögel
    nehmen durch liegendes futter verunreinigungen auf und erkranken
    nicht selten an samonellen und co, ist ihr todesurteil! vogelfutter gehört
    in futtersilos, da wird das futter weder naß noch verunreinigt


    Hast ja Recht, MAMA :)...es war halt sehr kalt, und auch die Vögel fanden nichts Freßbares und hatten Hunger.


    mäuse im kleiderschrank, mahlzeit :rolleyes:


    Hab damit kein Problem...ich lebe mit meinen Tieren, und die Tiere leben mit mir. Meine Kaninchen sind auch nicht eingesperrt. Sie sind kein Spielzeug und
    Zeitvertreib für mich, wie den Meisten.



    hmmmmmmm ist der puder auch geeignet auf dem tier
    verwendet zu werden, nach den schilderungen handelt
    es sich um vergiftungesymtome und die gehören sofort
    von einem ordentlichen tierarzt behandelt, denn mäuse
    sind schneller tod als einem lieb ist


    Nein, das sind, wie erwähnt, Silikate, unschädlich für Mensch und Tier. Wird, wenn man es einatmet, sogar von der Lunge absorbiert.

    Naja, erstmal danke für eure Zeit, bin zwar nun nicht weiter,
    aber gut. Hatte ich mich im Forum vertan? Nein doch nicht. Ist ein Esoterikforum. OK. Nichts für ungut. Trotzdem Danke.
     
  6. BlueJay

    BlueJay Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2009
    Beiträge:
    2.812
    Werbung:
    bei mäusen hat man bei solchen symtomen nicht mehr
    wirklich viel zeit zum suchen, dann hast du es geschaft
    die viecher zu tode zu lieben....
     
  7. dancingfawn

    dancingfawn Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Deutschland
    Danke, liebe BlueJay...du warst mir eine große Hilfe.
    ich werde dich heute Abend in mein Gebet mit einschließen :)

    VG
     
  8. Stina

    Stina Guest

    Ich habe selbst seit vielen Jahren Nagetiere und ich bin Heilpraktikerin.
    Glaub mir, wenn mir in so einem Fall eine "esoterische" bzw. naturheilkundliche Behandlung, die wirklich wirkt, bekannt wäre, hätte ich Dir nicht zu Ivomec geraten.
    Die äusserliche Anwendung ist nebenwirkungsfrei und befreit das Tier innerhalb kurzer Zeit vom quälenden Juckreiz.

    Aber solltest Du das Leben Deiner Tiere mit Bioresonanz, Wünschelrute oder Pendel retten können - lass es mich bitte wissen.
     
  9. BlueJay

    BlueJay Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2009
    Beiträge:
    2.812
    ich bin immer wieder erstaunt, mit welchem egoismus tiere
    im namen der tierliebe gequält werden, die eine füttert
    fleischfreser ausschließlich mit pflanzlicher nahrung und
    dann wird nach fadenscheinigsten argumenten gesucht
    um schmarozer das recht auf leben zugestehen, auch
    wenns dann das leben des haustieres kostet, welches
    mit esogedöns gerettet werden soll.

    das alles hat mit tierliebe nichts zu tun, ist ein egotrip
    der sonderklasse und tierquälerei!!!
     
  10. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.796
    Werbung:
    Und was ist bitteschön so schlimm an Ivermec? Das ist ewig erprobt und bestimmt nicht "schädlicher" als Kortison..

    Mit irgendwelchem Esokram wirst du die Viecher jedenfalls nicht los. Also hol dir das Ivermectin und hör auf die Tiere weiter zu qälen.
     

Diese Seite empfehlen