1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mikrowelle - ja oder nein?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Rock Water, 9. November 2008.

  1. Rock Water

    Rock Water Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2007
    Beiträge:
    230
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    Also, ich hab jetzt schon von zwei Bekannten gehört, dass sie sich nie eine Mikrowelle kaufen würden, weil dass darin gewärmte Essen dann so ungesund bzw. verstrahlt wäre.

    Ich selber wärm zwar nicht oft was in der MIkrowelle auf (vl ab u. zu mal die Milch oder das Essen vom Vortag...) aber interessieren würds mich jetzt trotzdem.
    Ist das irgendwie bewiesen?
    Oder glauben dass halt einfach manche, dass es so ist?

    Lg,
    Rock Water
     
  2. paula marx

    paula marx Guest

    Babymilch würde ich NIE in Mikrowelle aufwärmen.
     
  3. Rock Water

    Rock Water Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2007
    Beiträge:
    230
    Ort:
    Niederösterreich
    Ich habe in meinem Fall jetzt die Milch für mein Müsli gemeint :)
     
  4. paula marx

    paula marx Guest

    Und ich hab nur explizit Milch für Babys, Kinder und Kindernahrung gemeint. Es wird angenommen, daß in der Mikrowelle die Nahrungsbestandmoleküle verändert werden. Kinder im Wachstumstadium gebe ich keine Mogelpackung, die Erwachsenen sind eine andere Angelegenheit. Man weißt ja nix sicher, experimentieren will ich aber mit Kindern nicht.
     
  5. Tierenergetik

    Tierenergetik Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    497
    Megakiller Mikrowelle
    Funktionsweise der Mikrowelle

    Im Mikrowellenofen befindet sich das so genannte „Magnetron“. Dieses erzeugt ein Wechselstromfeld, d. h. das elektrische Stromfeld wird viele Male in der Sekunde umgepolt.
    In unserer Nahrung befinden sich hohe Anteile von Wassermolekülen. Wasser ist ein sogenannter „Dipol“. Der Name kommt daher, dass ein Ende des Wassermoleküls positiv (+) geladen ist, das andere Ende negativ (-). Die hochfrequente Strahlung in einem Mikrowellenherd zwingt nun die Wasser- moleküle, in rasender Geschwindigkeit hin- und herzuschwingen, Dadurch entsteht Reibungshitze, die die Nahrung oder die Flüssigkeit, die Sie in die Mikrowelle geben, erwärmt.
    Dieser unnatürliche Zwang wird nicht nur auf Wassermoleküle ausgeübt, sondern auch auf Eiweiß- und Fettbestandteile der Nahrung bzw. der Flüssigkeiten.

    Was geschieht durch diese extreme Reibung?
    Durch diesen gewaittätigen Eingriff in die Struktur der Lebensmittel werden die Molekülstrukturen verformt. Ja, es werden sogar die Zellwände im Gargut zerstört. Sie essen in diesem Fall also Nahrung, die chaotisiert wurde.
    Nimmt unser Körper über diese kaputten Strukturen chaotische Informationen auf, wirken diese Informationen aufgrund des Resonanzprinzips auf unseren Organismus wie ein Fremdkörper. Entsprechend kann der Organismus solche Nahrung nicht verwerten und reagiert mit extremer Abwehr.
    So steigt z. B. die Anzahl der Leukozyten (= weiße Blutkörperchen) nach der Einnahme von Mikrowellennahrung signifikant an. Leukozyten sind die „Gesundheitspolizei“ im Blut, die immer dann, wenn es einen Feind zu vernichten gilt, verstärkt auftreten. Es liegt auf der Hand, dass unser Organismus Mikrowellen bestrahlte Nahrung als Feind betrachtet, sonst würde er nicht so reagieren.
    Des Weiteren sinkt der Hämoglobingehalt unseres Blutes deutlich ab, wenn wir bestrahlte Nahrung zu uns nehmen. Das Hämoglobin ist unser Blutfarbstoff, der für den Sauerstoffhaushalt eine entscheidende Rolle spielt.
    Bei Mangelzuständen treten zum Beispiel Anämien auf.

    Zu „guter“ Letzt: Der sogenannte Hämatokrit zeigt eine deutliche Veränderung, die durch zunehmende Verklumpung der roten Blutkörperchen verursacht wird. Dieser Zustand weist auf starken Stress hin.
    Sämtliche Vergleichswerte mit konventionell gekochter Nahrung zeigen deutlich, dass der Körper nur bei Mikrowellennahrung Stressgeschehen ausgesetzt ist. Das Märchen von der „gesunden, schnellen, leckeren Ernährung“ ist also zur Genüge widerlegt.

    3. Welche anderen Schädigungen entstehen durch den Gebrauch von Mikrowellenöfen?

    Es ist kaum zu fassen, dass das Deutsche Institut für Strahlenhygiene des Deutschen
    Bundesamtes für Strahlenschutz bereits 1980 die folgenden Wirkungen von Mikrowellenbestrahlungen beschreibt:

    • Aktivitätsänderungen von Enzymen und Beeinflussung enzymatischer Prozesse,
    • Beeinflussungen von Schilddrüse und Nebenniere und ihren Hormonen,
    • Auswirkung auf die Zusammensetzung und Funktion von Blutbestandteilen,
    • Beeinflussung des Zellwachstums und Chromosomenveränderungen,
    • Trübung der Augenlinsen (Grauer Star),
    • Beeinflussung der Konzentration bzw. Funktion von Blutbestandteilen.

    Nach den obenstehenden Ausführungen und den Warnungen des Bundesamtes für Strahlenschutz liegt es nahe, den Schluss zu ziehen, dass Mikrowellennahrung zu Darm- krebs, Störungen des lmmunsystems und weiteren massiven körperlichen Beeinträchtigungen führt.
    Darüber hinaus geht von jedem Mikrowellenherd eine Strahlung aus, die während und nach dem Gebrauch eines solchen Gerätes direkt in den Körper derjeniger strahlt, die sich in der Näh‘b solcher Geräte aufhalten. Je nach der Höhe, in der ein solches Gerät angebracht ist, sind vordringlich die Augen, der Brust- oder Bauch bereich oder gar die Genitalien unter Beschuss. Die mittel- oder langfristigen Folgen dieser Bestrahlung sind leicht auszurechnen. Lassen Sie sich hier nicht von den üblichen Augenwischereien der Grenzwertdiskussionen beeinflussen: Es gibt für diese Art technischer Strahlung keinen Grenzwert, der die Einwirkung tatsächlich harmlos machen würde.



    Die SchussfoIgerung

    Die Industrie will auf ihre Milliardengewinne, die sie durch diese Technologie auf Ihre Kosten macht, nicht verzichten. Bewusst setzten die Vertreter dieser Konzerne Sie der Gefahr aus, an Krebs zu sterben, und verharmlosen die wissenschaftlich seit langem bewiesenen tödlichen Auswirkungen ihrer Geräte aufs Heftigste.

    Wir denken uns, dass es nicht sein kann, dass es Ihnen nichts ausmachen wird, eines Tages aus reiner Bequemlichkeit an unheilbarem Darm- oder Magenkrebs zugrunde zu gehen. Wir vertrauen auf die Intelligenz im Menschen und darauf, dass der Mensch im allgemeinen noch so viel Respekt und Achtung vor seinem eigenen Leben hat, dass der gesunde Menschenverstand siegen wird. Wer die Mikrowelle nutzt, weil er glaubt „Zeit zu sparen“, muss sich darüber klar sein, dass er genau diese „gesparte“ Zeit von seiner Lebensspanne abschneidet.

    Es ist offensichtlich, dass es für solche Vergewaltigung des Lebens nur eine Lösung
    geben kann: diese Geräte müssen endgültig von diesem Planeten verschwinden.
    Dies kann jedoch nur geschehen, wenn Sie selbst dazu bereit sind, zum einen auf Ihre scheinbar bequeme Mikrowelle zu verzichten, zum anderen, gegen diese Technologie zu protestieren und sich für eine lebensverträgliche, gesunde Technik einzusetzen.
    Wir bitten Sie außerdem, diese Veröffentlichung einem möglichst großen Kreis von Menschen zugänglich zu machen. Ein wenig persönlicher Einsatz von uns allen wird es ermöglichen, eine heilsame Bewegung in Gang zu setzen.
    Meiner Einschätzung nach sollten Mikrowellen nicht einmal verschenkt, sondern entsorgt werden.


    Die auf der folgenden Seite gezeigten Grafiken verdanken wir der Forschung und der freundlichen Unterstützung von The World Foundation for Natural Science.

    Quelle: http://www.daslebenbefreien.de/startseite/themen/themenblatt3/flyer_mwo.pdf
     
  6. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Werbung:
    Ich habe auch eine in der Küche stehen, ich kann sie nicht ausstehen, aber meine Maus benutzt sie ab und zu..........Nudeln oder Kartoffeln aus der Mikro schmeckt irgendwie krank darum ein dagegen............!

    LG
     
  7. Maraiah

    Maraiah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    7.663
    Ort:
    Siebengebirge
    Nein.
    Meine Mikrowelle ist nach mehrmaligem Benutzen verpackt auf dem Speicher gelandet - ich hatte Beklemmungen, wenn ich das Ding anmachte ...
     
  8. checkerlady

    checkerlady Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2008
    Beiträge:
    499
    Ort:
    NRW
    Hi,echt interessant.
    Tja , wir hatten uns vor ca.1Jahr ein gekauft,ist jetzt außer Betrieb wegen Schmorrbrand.Hatte nie ein gutes Gefühl dabei.
    Wie sieht es mit Backofen-u.Handydtrahlen aus?
    Weiß da eine was darüber?
    LG checkerlady
     
  9. FischeMond

    FischeMond Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Beiträge:
    96
    Ich habe auch keine - ich trau dem Ding nicht.

    (Dem Handy trau ich auch nicht, aber ich habs trotzdem.....:D)
     
  10. Werbung:
    Ich koche seit 20 Jahren mit der Mikrowelle und erfreue ich bester Gesundheit...

    meine amerikanischen Verwandten noch viel länger, weil in Amerika die Mikrowelle schon sehr viel länger und v.a. noch viel intensiver eingesetzt wird als bei uns in Europa.
    In Amerika wird ja defacto (fast) nicht "normal" gekocht, alles muß mikrowellen-tauglich sein.

    So gesehen müßte es in Amerika schon längst eine extrem signifikante Darm- und Magenkrebsrate geben...:rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen