1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mieterhöhung und Betriebskostenabrechnung

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Berlinerin, 15. Juli 2011.

  1. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Hi,
    naja ihr könnt mir ja vermutlich nicht helfen, aber ich wollte mal auskotzen, dass eine BK/HK Abrechnung von 477 Euro ja wohl wirklich hoch sind!
    Für mich!

    Manno, ich bin doch keine Fabrik nur eine Einzelperson.

    Und dazu noch Mieterhöhung für BK/HK i.H. von einem Mehrbetrag von fast 50 Euro monatlich.

    Also ich finde das echt zum Abkotzen.
    Shit!

    Zudem noch jetzt 120 Euro Stromkostennachzahlung kam.
    Und andere Ausgaben.

    Muß das alles so sein?

    lg
    Helfen kann mir ja hier keiner, aber abkotzen kann man den großen Shit wohl
    Ist echt zum Kotzen!
     
  2. angelviola

    angelviola Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2010
    Beiträge:
    477
    Ort:
    daheim
    Wir haben immer ein Guthaben??? Auch bei Strom? Bitte was hast du alles auf stand by- das gibt's ja fast nicht!
     
  3. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    ok, stand by - eben alles immer ausschalten?
    Vielleicht am besten beim Zähler direkt immer.

    Ist denn Standby tatsächlich so teuer????

    das sind einige dieser Steckerleisten, mit Licht und die man abschalten kann.

    Standby ist so sehr teuer?
     
  4. Isisi

    Isisi Guest

    Ich bezahle als Einzelperson 30 Euro im Monat und das haut plus/minus 2 Euro im Jahr immer hin. Fernseher und DVD-Recorder sind sogar immer auf stand by, weil ich Filme gern aufnehme bzw. vorprogrammiere und sie dann gucke wenn ich Lust habe. Sonst ist nichts stand by.
     
  5. Sayalla

    Sayalla Guest

    Da kommt ein bischen Arbeit auf dich zu, kannst aber gut lösen, indem du dir ein Strommeßgerät zulegst (bestenfalls ausborgst) und die einzelnen Endgeräte mal anschliesst. So siehst du deinen Stromverbrauch konkret an und kannst danach entscheiden, wo es sich lohnt, einzusparen.
    Möglich wäre auch, dass du eine zu grosse Wasseruhr hast. Aber auch das lässt sich herausfinden.
    Bei Gas gibts die wenigsten Alternativen, aber auch die geringsten Fehlerquellen.
    Saya, mittlerweile Expertin für Nebenkostenabrechnungen
     
  6. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.869
    Ort:
    An der Nordsee
    Werbung:
    Aufzug, Schwimmbad im Haus?
    Wie hoch ist die Abschlagszahlung?
    Wie groß die Wohnung?
    Habt ihr die Rechnung prüfen lassen (Anwalt/Haus&Grund/Mieterschutz)?

    Wenn sich die Betriebskosten erhöhen, dann ist das keine Mieterhöhung, da sollte man schon differenzieren. Der Vermieter kann nichts für steigende Preise.

    Was den Strom betrifft, so ist uns doch allen klar, dass der immer teurer werden muss. Da kannst du nur gegen angehen, wenn du sparst. Ich bin wirklich erstaunt, dass du nachfragst ob "Standby Betrieb" so teuer ist. Das ist schon hundertfach durch die Medein gegangen.

    R.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen