1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mgliche globale Bedrohung?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Niemand, 10. Oktober 2005.

  1. Niemand

    Niemand Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    7.604
    Ort:
    Niemandsland / Neutrale Zone
    Werbung:
    Ein Wahnsinn ist das hier auf diesem Planeten !!! Eine Hiobsbotschaft nach der Anderen... http://www.vogelgrippe.ws/
     
  2. Bijoux

    Bijoux Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2004
    Beiträge:
    2.383
    Lieber Niemand,
    obwohl ich fuer mich selber ueberhaupt keine Angst habe, sehe ich der Zukunft der Menschen auf diesem Planeten ziemlich pessimistisch entgegen.
    Ich weiss, dass das falsch ist, ich moechte auch eigentlich nur in Positives investieren, aber das kann ich nicht immer!
    Jedenfalls bin ich fuer jeden Tag dankbar, an dem ich (noch?) keine Enkelkinder habe, die ein schweres Erbe antreten wuerden...

    Bijoux
     
  3. Salaya Ayjanda Rii

    Salaya Ayjanda Rii Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    11.448
    Ort:
    Zwischen Melk und St.Pölten
    was genau regt Dich bei diesem Artikel so auf? Ich persönlich bin leider der Meinung, dass diese Viren in "Labors" entstanden sind. Frag mich nicht, wieso ich das denke, ich fühle es ganz einfach. Nach der heutigen Meldung im Radio, dass 40.000 Menschen dem Erdbeben in Pakistan zum Opfer gefallen sind, ist diese Vogelgrippe momentan "nichts" für mich. Wenn ich mich über jede Meldung so aufregen würde, hätten mein Umfeld und ich selber nichts mehr von mir. Ich denke, es ist besser, wenn man Ruhe bewahrt und darüber nachdenkt, wie man helfen könnte: Mit Geldspenden, Sachspenden, "vernünftigen" Einkäufen (keine Eier von diesen armen Hühnern aus den "Schuhkartonkäfigen"), ... Ich glaube, es hat keiner was davon, wenn man bei jeder Hiobsbotschaft wie ein "verrücktes" Huhn herumläuft und alles auf diesem Planeten in Frage stellt!
     
  4. July

    July Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    1.409
    Ort:
    NRW - Nähe Köln
    Die Vogelgrippe ist bestimmt ernst zu nehmen. Dennoch denke ich, dass noch jede Menge andere Erreger durch die Luft schwirren, die einfach nur noch nicht erkannt wurden. Pandemien gab es immer. Diesmal soll die Pandemie den Namen "Vogelgrippe" bekommen. Natürlich ist das eine Schreckensvision, wir leben nunmal gefährlich! Vielleicht sollte diese Erkrankung uns darauf aufmerksam machen, dass wir nicht immer weiter Schindluder mit unseren Tieren betreiben dürfen, dass die Massentierhaltung tatsächliche Konsequenzen für den Menschen birgt!

    Wenn man sieht, wie Tiere in Asien gehalten werden, wundert es mich, dass erst jetzt eine Seuche ausbrechen soll. Die Bedingungen unter denen Tiere, sei es Geflügel oder Katz und Hund, gehalten und geschlachtet werden, sind unwürdig, wenn nicht sogar bestialisch, wenn man z.B. sieht, wie Katzen eingepfercht, mißhandelt und schließlich zum Verzeher und wegen der Felle geschlachtet werden.

    Die Natur rächt sich. Wir "beschwören" den Supergau in jeder Hinsicht selber herauf.


    July
     
  5. Niemand

    Niemand Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    7.604
    Ort:
    Niemandsland / Neutrale Zone
    Ich persönlich bin leider der Meinung, dass diese Viren in "Labors" entstanden sind

    Kann Dir leider nicht sagen warum, aber dieses Szenario ist mir auch schon in den Sinn gekommen. Aber sei mal beruhigt. Deswegen spring ich nicht gleich herum wie ein krankes Huhn... wenn's auch dem Text zufolge so aussieht. :D

    Irgendjemand hat mal vorrausgesagt, dass die gesamte Menschheit durch ein Virus dahingerafft wird.... Warten wir's in Gelassenheit ab oder Spenden wir dafür. Vielleicht fliesst ja das Spendengeld direkt in die Hände der Virenzüchter :morgen:
     
  6. Salaya Ayjanda Rii

    Salaya Ayjanda Rii Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    11.448
    Ort:
    Zwischen Melk und St.Pölten
    Werbung:
    ich bin meiner Mutter und meinem Vater dankbar, dass sie 1966 nicht solche "Weltuntergangsgedanken" (keine Kinder in die Welt zu setzen) gehabt haben, sonst würde es mich und meine Geschwister heute nicht geben. Ich denke, jede Epoche hatte irgendetwas, das einem zu solchen Gedanken Anlass geben konnte, aber deshalb keine Kinder mehr in die Welt zu setzen???
    Wir bekommen einfach mehr mit als früher (Fernsehen, Radio, Zeitungen, ...), die Menschen sind auch gebildeter als beispielsweise im Mittelalter. Unsere Aufgabe ist es, etwas zu ändern und nicht, Weltuntergangsstimmung zu verbreiten.
    Viele liebe Grüsse
     
  7. Shanna1

    Shanna1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    1.527
    Ort:
    Graz
    Huhu,

    was die Vogelgrippe betrifft - es macht mich absolut betroffen, wenn ich im Fernsehen sehe, wie lebendige (!) Vögel in Säcke oder Container gestopft werden...ohne dass sie überhaupt "sicher" erkrankt sind, ohne irgendwelche Betäubung oder Einschläferung. Einfach zum Kotzen! Die armen Tiere, wenn sie "wenigstens" eingeschläfert werden würden...
    Ein weiterer Grund, auf die Herkunft des Geflügels (oder generell des Fleisches) und der Eier zu achten...

    Zur Ansteckung des Menschen - es hat immer wieder, alle paar Jahrzehnte, irgendwelche Epidemien gegeben, die viele Todesopfer gefordert haben. Die letzte große Welle war (glaube ich) die spanische Grippe, irgendwann zur Zeit des 1. WK (?). Die nächste große Epidemie ist also schon langsam "fällig", wenn man von halbwegs regelmäßigen Zyklen ausgeht.
    Deshalb ist es nicht verwunderlich, WENN jetzt bald mal eine üble Epidemie/Pandemie ausbricht.

    Ich "fürchte" mich deswegen nicht..."fürchten" hilft mir nicht weiter.
    WENN es passieren soll, dann wird es leider passieren. Die Medizin ist allerdings schon sehr weit, es gibt Notfallpläne...mehr kann man "für sich selbst" nicht tun.

    Lg,

    Shanna
     
  8. Niemand

    Niemand Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    7.604
    Ort:
    Niemandsland / Neutrale Zone
    Mal 'ne Frage: Du kannst es also noch vollkommen mit Deinem Gewissen vereinbaren, Kinder in diese Welt zu setzen ? Ich bin der Ansicht, Verantwortlichkeit würde in diesem Fall bedeuten, keine Kinder mehr zu zeugen
     
  9. Salaya Ayjanda Rii

    Salaya Ayjanda Rii Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    11.448
    Ort:
    Zwischen Melk und St.Pölten
    ich bin manchmal sprachlos, wie`s bei uns auf der Erde rund geht. Noch sprachloser bin ich dann, wenn sich die Menschen nur mehr mit dem Negativen beschäftigen, anstatt auch Positives zu erwähnen. Ich habe jetzt sage und schreibe eine halbe Stunde nachgedacht, was in der letzten Zeit Positives passiert ist?!?! Mir ist absolut nichts eingefallen.
    Deshalb krame ich meine persönliche, geistige Notfallliste hervor (die wirklich ein jeder haben sollte) und bin dankbar:
    für mein Leben
    für den heutigen Sonnenaufgang, der den gestrigen bei weitem übertroffen hat,
    für das Dach über dem Kopf
    für meinen Partner
    für meine Kinder
    dafür, dass es uns in Österreich gut geht
    für meine Talente
    für das heisse Vollbad, das ich gleich nehmen werde, ......

    Das ist wenigstens etwas Positives!
    Viele liebe Grüsse
     
  10. romy_hexe

    romy_hexe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2003
    Beiträge:
    1.368
    Ort:
    Plauen/Sachsen
    Werbung:
    Ich sehe die ganzen Vorgänge auf der Erde, Naturkatastrophen und Viren, als Selbstreinigungsprozeß der Erde. Das gab es immer und das wird es immer geben. Und nur weil der Mensch sich über alles erheben will (jedenfalls Otto-Normalmensch) heißt das nicht automatisch, daß er bei diesen Natuprozessen außen vor gelassen wird. Denn ob er es glaubt oder nicht, auch er ist ein Teil dieser Natur.

    Alles Liebe
    romy

    PS:
    wir sehen uns spätestens im nächsten Leben wieder. :D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen