1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Methoden,erlebnisse, phänomene, Ängste, Fragen

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von merlynskrieger, 18. November 2006.

  1. merlynskrieger

    merlynskrieger Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2006
    Beiträge:
    22
    Ort:
    niederösterreich
    Werbung:
    zu Gruße!!

    wollte hiermit einen allgemeinen thread zum Astralreisen ins forum stellen, um viele subjektiven meinungen, erlebnisse, wissen, methoden, ängste, fragen, literatur, ..etc. zu komprimiern.

    kurz zu meinen beweggründen für diesen Thread:

    Ich selbst startete vor ca. nen jahr meinen ersten versuch, und beschäftige mich jetzt wieder intesiver mit der Parxis der Außerkörperlichen efrahrung.
    Gefühlsmäßig stehe ich kurz vor dem austritt,
    würde deshalb gerne wissen wie es euch dabei geht, weiters
    ist mir aufgefallen dass sehr oft die selben fragen auftauchen, dies ist mit ein beweggründ für diesen thread, um subjektives wissen rund um diese thematik, zu komprimiern und somit auch für "neulinge" leichter zu erfassen ist.

    hoffe dass dieses vorhaben gelingt,

    und bin bereits gespannt auf eure einträge

    gehabt euch wohl

    literatur: Robert Peterson "die Praxis der Außerkörperlichen erfahrung"
    William Buhlman "out of body"

    link: www.asrtalreisen.net beinhaltet
    (anleitung,Erfahrung, Klarträume, usw")
     
  2. merlynskrieger

    merlynskrieger Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2006
    Beiträge:
    22
    Ort:
    niederösterreich
    hi!
    mich würde interssieren ob jemand beim versuch aus seinen körper zu kommen, auch ein blitzen vor den geschlossen augen wahrgenommen hat?
    dieses blitzen ist so hell und intensiv als würde man mit der nase 30cm von ner flutlichtanlage entfernt sein und diese wird auf und abgeschalten?

    mfg
     
  3. Nahatkami

    Nahatkami Guest

    Blitze nicht unbedingt, Farben kamen jedoch mal vor.
     
  4. fly_away

    fly_away Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    499
    Du stehst also gefühlsmäßig kurz vor dem Austritt? Wohin willst du denn austreten wenn die Raum-Zeit überwunden ist?:weihna1
     
  5. merlynskrieger

    merlynskrieger Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2006
    Beiträge:
    22
    Ort:
    niederösterreich
    würde mir ein paar ernstere antworten wünschen, aber hierzu gleich die nächste frage,

    man simuliert ja eigentlich einen kleinen tod, da die seele den körper verlässt, zwar noch mit der "silberschnur" verbunden, aber doch.

    wie reagiert der körper darauf,..?

    in meinen fall wurde mir bewusst, dass ich nicht atme aber auch kein verlangen danach hatte, keine ahnung wie lange hatte kein gefühl dafür.

    kennt jemand dieses phänomen? und hat es schon jemand von euch überwunden???

    mfg
     
  6. Meerjungfee

    Meerjungfee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. November 2006
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Bei mir ist es eine Art Mischung aus farbigen Regentropfen, die mich treffen und zugleich das Gefühl/die Wahrnehmung von einer Art Flutwelle mitgerissen zu werden..
     
  7. Nahatkami

    Nahatkami Guest

    Ja, die Atmung kann anhalten (führt bei mir allerdings meist dazu, wieder raus aus diesem Zustand zu kommen) oder sie wird sehr langsam, daß sie kaum noch wahrnehmbar ist. Ist aber nicht immer so bei mir. Irgendjemand meinte mal, oder ich las es irgendwo :)confused: ), daß es dann das Prana ist, welches atmet. D.h. der normale Atem zieht sich zurück, der feinstoffliche Atem übernimmt.

    Was den Körper betrifft - alles wird starr :) . Da ist der Vergleich mit der Totenstarre vielleicht gar nicht soweit hergeholt.
     
  8. InfinitelyLight

    InfinitelyLight Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2005
    Beiträge:
    777
    Ort:
    Österreich / Tirol
    Hy wenn du eine ernste Antwort haben willst ok !

    Um Astral zu reisen (Astral ist nicht der richtige Ausdruck dafür) gibt es mehrere Methoden ! Das mit der Silberschnur, normalerweise kann man den Körper gar nicht mehr verlassen aber es ist doch möglich, (ist sehr kompliziert) dabei treten diese Sachen wie Surren / Blitze usw.. auf ,viele Menschen haben diese Erlebnisse schaffen es aber doch nicht, die Silberschnur verbindet deine Seele mit den pysischen Körper, und diesen wiederum mit Mutter Erde, und sie ist gleichzeitig eine Verbindung in eine höhere Ebene, sie dient zur Energieaufnahme und zu Sachen wie zb. Kommunikation usw.. wenn du deinen Körper mit deiner Seele verlassen würdest auf diese Methode, an der Silberschnurr hängend, dan bräuchte dich nur etwas anderer berühren zb. ein Wesen usw.. und dan würde sich die Codierung deines Ätherkörpers verändern (verschmutzen) und das Resultat daraus wäre das du wenn du wieder in deinen Körper hineinwollen würdest, das er deine Seele abstossen würde weil die Codierung nicht mehr übereinstimmt wegen der Fremdenergie, es kann auch passieren das, das Band zwischen der Seele und dem pysischen Körper bei Fremdkontakt sofort reist weil der Shock der fremden Energie einfach zu stark ist, genauso kann man auf diese Art und Weise nicht überall hinreisen weil die Schnur würde reisen sobald man die Astral Schicht, die der Planet (Erde) abstrahlt verlässt reisen würde ! (Aura des Planeten)

    Soviel zu deiner Vorstellung mit der Silberschnurr und austreten aus dem Körper und das ist nicht irgendein Unsinn sondern eine reale Sache, was da so passieren kann ! Reisen sollte man deswegen lieber mit dem Bewusstsein, (mit dem Bewusstsein woanderst hingehen) da kann das nicht einfach so passieren, weil die Seele dabei im Körper bleibt, wo sie auch hingehört, bis sie irgendwan auf natürliche Art und Weise mal den Körper verlässt! Hat dich schon mal etwas berührt oder wie hast du das bis jetzt erlebt ?

    Kommt darauf an wie du das machst Mental oder Astral ! Wenn es Astral ist dan würde ich an deiner Stelle das sofort abbrechen, denn wenn der Ernstfall eintritt hast du zu wenig Erfahrung um das wieder hinzubiegen und was die Folge daraus ist brauche ich nicht extra zu beschreiben !

    IL
     
  9. merlynskrieger

    merlynskrieger Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2006
    Beiträge:
    22
    Ort:
    niederösterreich
    hi
    vorweg ein dankeschön für diese aufschlussreiche Antwort!! infinitelylight

    wie funktioniert "mental reisen"?
    bei der behauptung, dass astralreisen gefährlich sind scheiden sich die geister, weiß nicht welche seite ich vertrete,...
    (laut robert peterson "praxisbuch der außerkörperlichen erfahrung" sind astralreisen "völlig" ungefährlich.)
    Woher hast du deine Informationen? persönliche erfahrung? oder,..

    Ich weiß aber, dass ich seit diesen vorfall nicht mehr versucht habe astral zu reisen,.. die blitze waren nicht so heftig,... aber beim aussetzen der Atmung, betrachtete ich die ganze sache wieder mit mehr respekt.
    denke nicht, dass mich ein wesen berührt hat,.. zumindest nicht bewusst, warum die Frage?

    es würde mich freun wenn du mir die vorgehnsweise bzw eine kurze anleitung zum mentalen Reisen geben würdest. wo liegen dabei die vorteile, und kann man dabei anere orte auch real wahrnehmen,...
    viele fragen und leider hab ich noch nie etwas vom mentalreisen gehört!

    verbleibe neugierig

    gehab dich wohl
     
  10. Grenzgänger

    Grenzgänger Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    658
    Werbung:
    Hallo MK,

    ad) zu wenig Erfahrung & Astralreisen

    Dein "Sein" läßt es nicht zu, dass Du im (sprichwörlichem) Nirvana verschwindest ... "es" (= DU) legt Dir selber Blockaden bzw. Grenzen auf die Du erst überwinden kannst wenn Du dazu "befähigt" bist diese auch zu "meistern" ...

    Etwas anders sieht es aus wenn Du (entsprechende) Drogen konsumierst oder auf einen "Meister" reinfällst - aber das wirste ja nicht vorhaben ;)

    Also: vertraue primär Dir selber - lass diese Ängste zu & setzte Dich mit diesen kontinuierlich auseinander ...

    Die schlechteste "Nebenwirkung" die Du "erleiden" könntest wäre, dass Du überhaupt keinen Grund mehr für eine (bewußt eingeleitete) Astalreise sehen könntest ...

    Gruß
    G.

    PS: Wieso der Nick "merlynskrieger" - kämpfste gegen Dich oder gegen andere? (= rhetorische Frage ;) )
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen