1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Metamorphische Methode oder Pränatale Therapie

Dieses Thema im Forum "Angebote" wurde erstellt von elfe99, 9. August 2004.

  1. elfe99

    elfe99 Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2004
    Beiträge:
    44
    Ort:
    19,Obkirchergasse 25/24
    Werbung:
    Diese Methode ist ein Werkzeug, dass die Menschen befähigt, 'sich nicht selbst im Weg zu stehen', ihre vergangenen Begrenzungen fallen zu lassen und sich in ihrem Leben vorwärts zu bewegen.

    Diese pränatale Therapie entwickelte Robert St. John aus der Fußreflexzonen-Behandlung.Seine Praxis bestätigte, dass viele körperlichen Leiden sich in den Füßen widerspiegeln.

    Darüber hinaus werden aber auch unsere Erfahrungen der neun Monate zwischen Zeugung und Geburt ebenfalls in der Wirbelsäule, sowie in den entsprechenden Reflexzonen am Fuß gespeichert – mögliche Ursachen für spätere körperliche, geistige, seelische und verhaltensbezogene Blockaden. Die Metamorphische Methode setzt also die neun Monate von Empfängnis bis zu unserer Geburt in den Brennpunkt.

    Behandelt wird an den Reflexzonen:
    Füße: man kommt in Bewegung, Blockierungen werden gelöst
    Hände: die eigenen Probleme in die Hand nehmen, etwas in Gang setzen, Ideen und Vorstellungen umsetzen
    Kopf: Wandel des Denkens hin zum Positiven, eigene Ideen entdecken, offen sein für alles neue

    Weitere Informationen und Kontakt unter www.wynn.at oder wynn@chello.at
     

Diese Seite empfehlen