1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mesa... Ritualdecke

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von yinundyang, 5. August 2010.

  1. yinundyang

    yinundyang Guest

    Werbung:
    Hallo,

    weiß eine/r, ob bzw. welche Bedeutung die Grundfarbe einer Mesa bzw. Ritualdecke hat?
    Spielt die Farbe eine Rolle, evtl. analog der Chakren?

    Danke.

    LG, YinundYang
     
  2. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.728
    Ort:
    Berlin
    ich verwende weiß, so wie ich es gelernt habe.
    hier auf dem foto der mesa des verstorbenen schamanen eduardo de calderon sieht man auch, dass der untergrund weiß ist.

    aber normalerweise lernt man das doch eh von seiner/m lehrerIn.


    hier noch zwei artikel zu mesa, weil ich witzigerweise die auch grad heut gelesen hab. *g*

    mesa - der heilige raum des schamanen - pdf


    mesa - in der schamanischen praxis des energetikers -pdf

    :)
     
  3. yinundyang

    yinundyang Guest

    hallo lucia,

    danke für die texte.

    vielleicht ist es auch so, dass die farbe einer mesa auch "kulturell" variiert. bsp.weise sind die mesas bei schamanen in den anden mitunter sehr bunt und die farben und muster haben dort auch immer eine bedeutung. so rein weiße hab ich dort nicht gesehen. wie gesagt, mich hätte die bedeutung der grundfarbe einer mesa interessiert, obs da nen zusammenhang mit chakren oder ähnlich gibt. naja, die info kommt bestimmt noch zu mir.

    lg :)
     
  4. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.728
    Ort:
    Berlin
    nun, da die mesa normalerweise quasi die welt darstellt, und man beim aufbau eben mit einer leeren welt beginnt, kenn ich es eben in weiß. im übrigen auch wie beim obigen eduardo de calderon.
    da jedoch viele schamanInnen mit einer dauerhaften mesa arbeiten, kann ich mir gut vorstellen, dass sie bereits in ein tuch die grundschichten(um sie nicht immer extra aufbauen zu müssen) und persönlichen heilsymbole, etc. ausgedrückt durch muster und farben, einweben, und so "arbeit sparen" die ansonsten beim aufbau doch so einiges an zeit kostet.
    ist jetzt meine vermutung. möglicherweise stimmts ja nicht. und die verwenden alle weisse tücher und machen die bunten für die touris, weils besser aussieht. *gg*
    ähnliches betreiben ja auch die navahos mit den sandbildern ... ein "echtes" sandbild hat noch niemand gesehen, der nicht zum stamm gehört. ein "echtes" gesehen zu haben, glauben aber viele, die nicht zum stamm gehören. *gg*

    :)
     
  5. Firedancer

    Firedancer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2008
    Beiträge:
    9
    Werbung:
    Ich würde sagen, dass hängt von der Tradition ab, in der du arbeitest. Es kann z.B. die Farbe sein, die der jeweiligen Richtung zugeordnet ist.

    Liebe Grüße
    Firedancer
     

Diese Seite empfehlen