1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Merkwürdiges Symbol

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Wanda, 14. Juni 2006.

  1. Wanda

    Wanda Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2006
    Beiträge:
    105
    Werbung:
    Muss doch heute mal herumfragen, ob wer irgendeine Erklärung für dieses Symbol hat:

    [​IMG]

    (Ich weiss - meine Zeichenkunst am PC ist :escape: --- die Aussenumrandung soll ne Elypse darstellen)

    Ich kann mir da keinen befriedigenden Reim drauf machen....
    Auge des Horus - Pyramide oder auch ein ähnliches Symbol wie bei den Illuminaten....

    Hat hierzu vielleicht wer ne Idee?

    Lieben Gruss
    Wanda
    :)
     
  2. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    Elypse ist schon mal nicht korrekt, schaut ala Quadratäche eigenartig aus. :nudelwalk
    ( seite 856 + 861 ) :weihna1

    Doch eigentlich sind es zwei dreieckige Flügel.

    :schnl:
     
  3. Henkerin

    Henkerin Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2005
    Beiträge:
    175
    Das Dreieck symbolisiert die Trinität. Bei den Freimaurern ist das Auge im Dreieck das "Auge Gottes".

    Wikipedia spuckt das da aus: http://de.wikipedia.org/wiki/Auge_der_Vorsehung
     
  4. Wanda

    Wanda Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2006
    Beiträge:
    105
    Danke Euch beiden!

    Hier ist auch was seltsames: http://de.wikipedia.org/wiki/Horusauge

    Hat sich schon mal jemand mit genau sowas auseinandergesetzt?

    Das Horusauge, aufgeteilt in Brüche und 1/64-stel fehlt???? ... weil es Thoth angeblich weggenommen hat????

    Tse....?!

    Ich hab ja schonmal was mit der 64 gehabt... DIE 64! :weihna1 *scherz*

    Nee, da ging es darum, dass die 62. Generation das Elterngeschlecht des Messias ist und dann hatte ich den Eindruck, dass es nach dem Messias kein weiteres Geschlecht gibt....
    Im I-Ging ist eines der 64 Trigramme (oder waren es Hexagramme??? - egal) das der Vollkommenheit...

    Mhmmm.... Geht´s nu bei der 63 wieder rückwärts oder doch bis zur 64....???

    Na, ich sollte wohl die Finger von diesem Thema lassen....
    Was das Symbol betrifft glaube ich mittler Weile wirklich, dass es sich auf die Beobachtung im Sinne von Achtsamkeit bezieht....

    Na mal sehen!

    Ich danke jedenfalls recht schön!
    Lieben Gruß
    Wanda
     
  5. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    :)

    64 > 12 = polare Divinität > es folgt die 13 eine neue Welt.
    In der wohl auch in der 8 das 13zente Sternzeichen zu sehen sein könnt.
    Und somit in der 65 voll > 13 > göttliche Synthese > Liebe.

    :baden:
     
  6. Wanda

    Wanda Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2006
    Beiträge:
    105
    Werbung:
    Huuuuch....

    Wo nimmst Du denn das Verhältnis 64 <-> 12 her? :confused:

    Grüßle
    Wanda
     
  7. Wanda

    Wanda Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2006
    Beiträge:
    105
    Habe doch was vollkommen vergessen zu schreiben.....:clown:

    Da ist noch was!
    Dieses Teil was da angeblich fehlt - 1/64 - wenn ich das ausrechne, ergibt sich 0,015625 und --- das ist noch merkwürdiger --- diese Zahl hat anscheinend auch mit der Vererbungslehre zu tun....:party02:

    Au warte...
    was ist denn das für ein Wespennest...???

    Lieben Gruß
    Wanda
     
  8. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    :)

    Wer Quersummen kennt hat mehr begriffen.

    - - -

    0,015625 = altes Schweizer Unzengewicht. :banane:

    Und jeder deutsche sollte eigentlich wissen das es 5/32" > 3,97 mm sind.

    3:97 > Snsthese durch Erl&#246;sung aus der Vielheit.
    397 > Der Heilige Geist erl&#246;st aus der Vielheit

    Und was wird erl&#246;st ?
    Quers. die 19 existenten Isotopen, welche in der Quers. 10 in G&#246;ttlichkeit augehen.

    F&#252;r Leser welche da Schwierigkeiten haben nachzuvollziehen:

    Die Materie wird erl&#246;st und wieder zu Geist. :schnl:

    :baden:
     
  9. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    :)

    Bez&#252;gl. Quersumme ich Dich nicht aufkl&#228;re ... selber festellen wiso 10 = 12 = 11.
    Gott + 20% das ist doch was ? Und schwupps isser in polarer Divinit&#228;t.

    Doch auch *falsch ist nur: " Wort aus AllEinem Heiligen Geist bedeutend ".
    * Wort-Sch&#246;pfer-Licht-Heiliger Geist
    *4-11 > Erscheinung einer polaren Divinit&#228;t.

    Upps nun doch ansatzweise aufgekl&#228;rt :foto: , doch net alles. :schnl:

    In Gott ist alles " EINS ".

    - - -

    Gott = lt. Narro ist.

    Eben jener der die verr&#252;ckte Welt erschaffen, sie dennoch nicht f&#252;r ihr verr&#252;ckt-Sein straft,
    obdem sogenannte (satanische) Christen h&#228;ufig solches jammern.

    Doch eines ist sicher Gott - (Ich) hat Humor ... st-rationell mag ihm nicht so sehr.

    :baden:
     
  10. Astroharry

    Astroharry Guest

    Werbung:
    Thot setzte das Horusauge zusammen !!!

    Horus ist das Sch&#246;pferische Prinzip, denn Ir, die Hieroglyphe, welche ein Auge darstellt, bedeutet sehen, aber auch erschaffen.
    Unser intellektuelles "Sehen" ist unvollst&#228;ndig, wie die Natur an sich. Es gibt nichts vollkommenes in der Natur, immer fehlt ihr dieses Etwas, was sie vollkommen und Unsterblich machen w&#252;rde. Daher wird die Natur mit dem Mond symbolisiert, der nur ein Abbild, eine Spiegelung der Wirklichkeit ist. Thot ist daher auch ein Mondgott und konnte daher das Horusauge nicht vollst&#228;ndig zusammensetzen.

    "Thot, der weise Mondgott, Schutzpatron der Wissenschaften und der Schreibkunst"
    http://www.hieroglyphen.de/gl_udjat.shtml

    Dieses Etwas, das allem erschaffenen zur Vollkommenheit fehlt ist das fehlende 1/64 des sch&#246;pferischen Auges.
    Schau doch mal im Quintenzirkel nach, da fehlt auch was um ihn zu schlie&#223;en. Welcher Intervall ist denn 1/64?
    Wie haben die &#196;gypter musiziert?
    :)
    Die Wellenl&#228;nge eines Tones in der sechsten Oktave &#252;ber dem Grundton ist 1/64
    Das ist auch wieder knapp daneben 7 w&#228;re eine Vollkommenheitszahl.
    Die &#196;gypter rechneten mit Stammbr&#252;chen und 64 leitet sich von der 2 her. Dualit&#228;t.
    Vermutlich war f&#252;r sie 2*2*2*2*2*2=64 der subtilste Ausdruck der Unvollkommenheit da wir sechs mal mit 2 multiplizieren und diese Zahl unter die Eins stellen.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Pythagoräisches_Komma

    Gru&#223; Willibald
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen