1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Merkurjahr

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von halo, 25. Juni 2012.

  1. halo

    halo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2011
    Beiträge:
    132
    Ort:
    Sachsen
    Werbung:
    Hallo an alle Wissenden,

    eine vielleicht etwas oberflächliche Frage, da es - wenn es abzulesen ist- so viel mehr zu beachten gibt...aber mir ist das gerade mal so aufgefallen:

    Ist es naheliegend, wenn man im Geburtshoroskop Zwillinge im 4. Haus hat (2012: Zwillinge/Merkurjahr) und Krebs im 5. Haus (2013: Krebs-/Mondjahr), das dann eine Schwangerschaft in diesem Jahr naheliegend ist...und im nächsten Jahr dann die Geburt eines Kindes?

    Danke schon im Vorraus für Antworten
     
  2. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.060
    Nein, aufgrund der Zeichenverteilung im 4./5. Haus, ist eine Schwangerschaft nicht naheliegend und logisch ist es auch nicht, denn müssten ja alle Wassermann/Fische-AC-Frauen mit Kinderwunsch schwanger werden nur weil sie das 4./5.Haus in Zwillinge/Krebs haben.

    Nochmal: Eine Schwangerschaft kann astrologisch nicht explizit vorhergesagt werden - wer das Gegenteil behauptet möge dies bitte beweisen. Ich kenne keinen seriösen Astrologen und keine seriösen Abhandlungen, in denen das auch nur ansatzweise behauptet wird.

    Astrologisch kann man allenfalls vielleicht günstige Zeiten angeben aber dafür braucht Frau, die ihren Körper kennt, eigentlich keinen Astrologen:) Wann es dann aber endgültig klappt, ist m.E. astrologisch nicht wirklich zu benennen und dann bleibts leider bei Vermutungen, die eine hohe Erwartungshaltung und u.U. eine ebenso große Enttäuschung auslösen.

    lg
    Gabi
     
  3. halo

    halo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2011
    Beiträge:
    132
    Ort:
    Sachsen
    ...Verstehe

    Ich dank dir für deine Antwort
     
  4. Werbung:
    Hallo Gabi und alle hoffenden Frauen,

    http://www.astrokosmos.de/Ubersicht...Geburten_i/schwangerschaft_und_geburten_i.HTM

    Ich distanziere mich vom Inhalt, poste lediglich den Link.

    Lieben Gruß

    Martin
     

Diese Seite empfehlen