1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Menschen behindern....

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Jovannah, 8. Juli 2006.

  1. Jovannah

    Jovannah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    2.609
    Werbung:
    ich möchte mir gerade etwas von der seele schreiben.

    ein mensch ist ein geschenk für sich selbst. jeder mensch möchte wohl für sich so leben, dass er es als gut und erfüllt für sich betrachten kann.

    ein mensch ist eine mögliche chance für alle anderen. wir brauchen uns gegenseitig. zum entwickeln, lernen, ...für so vieles.

    der einzelmensch als chance für eine "gesellschaft", also für eine gruppe.

    werten ohne sich des bezugs dazu bewusst zu sein, sehe ich als riesen fallgrube. es hat sehr viel mit mir und meinen bedürfnissen, wünschen, ängsten,...zu tun, was ich werte und wie. auch mit dem, was ich gerade erkennen kann.
    eine fallgrube also....für den menschen der scheinbar allgemein bewertet wird und für den bewerter dann auch. beide werden in meinen augen dadurch um so viele chancen gebracht.
    das BEHINDERT beide in so vielem.

    eine ehrliche bewertung ist in meinem augen die bescheibung, wie ein verhalten eines anderen bei mir an kommt und was es dann mit mir macht.

    so innerlich blind es für mich ist zu sagen: der andere allein ist immer "schuld" (welch ein unnötiges wort!) dass ich mich jetzt so fühle....

    so innerlich blind finde ich es auch zu meinen, ich kann mich verhalten wie ich will, denn wie es wirkt hat eh nur!! mit dem zu tun, was in anderen ist.

    alle sind wir menschen und haben unsere wunden punkte. mit denen kann ich vorsichtig um gehen, wenn ich sie bei anderen erkenne, um nicht un-nötig verletzend zu wirken.
    mal ganz ab gesehen von kindern, denen gegenüber sehe ich die verantwortung der erwachsenen, auf ihr eigenes verhalten zu achten, als besonders hoch.


    mehr braucht es in meinen augen nicht.

    das verhalten des einen mag mir ungünstig erscheinen IN BEZUG z.b. auf das sozialsystem. dann muss ich offen über meine auf tauchenden ängste in mir sprechen dürfen. in bezug auf was diese da sind.
    es muss möglich sein, auch ängste offen an sprechen zu dürfen.

    wir alle haben grundsätzliche! bedürfnisse (und daraus wünsche und ängste...) und nur wenn wir uns damit gegenseitig ernst nehmen und respektieren, kann in meinen augen konstruktives entstehen.
    menschen allgemein! rauf und runter werten wollen, ohne subjektiven bezug...bringt in meinen augen nichts, als eine blockade/behinderung dafür, sich wirklich zu sehen , zu hören , wahr nehmen und verstehen zu können.

    es ist in meinen augen eine ILLUSION zu glauben, ein mensch könne allgemein !wertvoller oder weniger wertvoller sein als ich.

    und ausdrücke wie "blöd" sind nur versuche für mich, diese illusion in mir aufrecht erhalten zu wollen und mich darin "gut zu stellen".
    denn mehr sagt es für mich nicht aus.

    es schadet nur. und zwar beiden beteiligten.
    diese illusion macht exrem manipulierbar in meinen augen. nicht nur den anderen, sondern auch mich.

    wirkliche vorteile kann ich in der illusion/manipulation "allgemeine wertverschiebungs suggestion" nicht erkennen.

    kann es da wirkliche vorteile geben ???

    :) Jo
     
  2. Jovannah

    Jovannah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    2.609
    p.s.: und statt der hin und her und rauf und runter schieberei in dieser illusion...die viel kraft kostet und eh nur vom wesentlichen ab lenkt in meinen augen...

    wie wärs mit freude über die eigenen fähigkeiten. freude über sein wirken können und die möglichkeiten, "etwas zusammen zu bringen".
    mich selbst freuen und mit anderen mit freuen.

    dies in dem wissen, dass JEDER mensch der mir begegnet, wichtiges für mich hat, in sich trägt.
    wenn ich das weiss, stecke ich nicht meine energie in diese illusion...sondern mach meine augen auf für die chance, die mir gerade begegnet.

    ja, ich weiss. ich bin schon "grantig" darüber im moment.
    ich wünsche mir mehr offene gespräche über das, was wirklich sache ist.
    denn damit fühle ich mich sehr wohl.
    ohne energien verschleudern zu müssen in dem "hick-hack" mit seinen ewigen miss-verständnissen....das tut mir irgendwie einfach weh, weil es eine künstliche wand macht. eine für mich völlig un-nötige wand.

    :) Jo
     
  3. Der Filter

    Der Filter Guest

    hmmm.............


    ja,=MACHT.
     
  4. Jovannah

    Jovannah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    2.609
    hm, ja stimmt. aber nur, wenn ich selbst dieser illusion nicht erliege. denn dann bin ich selbst ja ebenfalls manipulierbar dadurch. und dann kommt es zu "ewigen" macht-kämpfen. wer kann wen mehr über diese illusion manipulieren ?
    *brrr*

    also das gefühl von macht....anderen so seinen willen "unter schieben" zu können.
    auf kosten der chance, sich selbst und andere verstehen zu können. auf kosten der chance auf wirkliche nähe zu sich selbst und anderen.

    kann ich durch echte nähe nicht viel stimmiger mit meinen/deinen bedürfnissen handeln ? und so zu wirklichen lösungen kommen ?
    zu lösungen, in denen es mir UND dir gut gehen kann ?

    statt lösungen durch kampf und suggestion "durch zwingen" zu wollen, die mir genauer betrachtet gar nicht wirklich das bringen, was ich mir wünsche ?
    ist manipulative (über den selbst-wert, bedürfnisse , wünsche, ängste...anderer) macht wirkliche handlungsmacht ?

    denn wirkliche handlungsmacht bedeutet für mich, mir meine (auch seelischen) grund-bedürfnisse erfüllen zu können.

    bringe ich mich durch diese schein-macht nicht genau um all das ??

    :) Jo
     
  5. Der Filter

    Der Filter Guest

    Machtspielchen kommen tagtäglich vor...egal....ob im beruf,zuhause..beim einkaufen...usw...und es geht nicht immer darum anderen
    seinen willen direkt aufzuzwingen.......
    mir kommt bei deinem thema das buch in den sinn, das ich gerade lese.

    "power die 48 gesetze der macht"

    Das Spiel mit der Macht liegt in der Natur des Menschen. Die einen kämpfen um die Macht, andere verteidigen ihre Macht, wieder andere wollen sich vor ihr schützen oder das Spiel um die Herrrschaft einfach nur kenntnisreich beobachten.
     
  6. Jovannah

    Jovannah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    2.609
    Werbung:
    nicht das ganze leben ist ein notfall.....

    ich sehe es so, dass wir mit einem "kurfristigen notfallsprogramm" ausgerüstet sind.
    das hilft für wirkliche not-fälle.

    du ODER ich.
    da gehts dann tatsächlich um leben oder tod.

    der alltag ist für mich mit auch! langfristigkeiten verbunden. mit mehr bedürfnissen als das, grad mal jetzt zu über-leben.

    und das funktioniert für mich dann nur mehr mit

    du UND ich ich UND du

    in unserem langfristigeren, breiteren wohl-befinden hängen wir eng zusammen und können nur miteinander gewinnen oder unter gehen.
    auch kurzfristig, sobald es nicht direkt um leben oder tod geht.(also, da hängen wir auch zusammen *g* aber wenn einer du ODER ich auf leben mit mir spielt, kann ich in manchen fällen nicht mehr aus und muss versuchen, dich zu töten).

    kampf mit "notfalls-systemen" bringt nur verlierer im alltag.

    zur langfristigen und auch breiteren guten alltagsbewältigung braucht es in meinen augen eben auch ein anderes system als das des notfalls.

    es ist ein sicherungssystem. über dich wieder zu mir.
    das erkennen von zusammen hängen.

    die ausgewogenheit besteht für mich nicht im kurzfristig nur ich....auch nicht im kurzfristig nur du....

    sie besteht im kurzfristigen ich UND du, womit wir uns BEIDE auch langfristig voreinander immer wieder ab sichern. kampf schafft ein kleines stück gewinn auf kosten von hohem verlust. für beide.
    wenn wir uns beiden raum für unsere grundbedürfnisse geben...so gewinnen wir beide.
    kurz- und langfristig.

    das notfalls system ist in meinen augen für akute lebensgefahr da.
    für alles andere gibt es bessere alternativen. für beide gewinnreichere.

    so sehe ich es auch mit macht. wenn ich diese an meinen wahren (seelischen)bedürfnissen vorbei ein setze, dann habe ich nicht wirklich viel davon, ausser etwas gewinn und viel schaden.
    manipulation schadet mir selbst in meinem inneren.
    wir leben hier körperlich sicher genug, um auch unsere seele nähren und pflegen zu können. gefühle von sicherheit, zuwendung, echter aufmerksamkeit, geborgenheit,...sich entwickeln und heilen wollen, seine wirkungsmacht erleben...

    seine wirkungsmacht erleben...
    alles was ist, wirkt.
    die FREUDE am wirken, erforschen, handeln können, wirken, etwas zusammen bringen .....
    das ist für mich etwas echtes und braucht keine künstlichkeiten an mir und meinen bedürfnissen am grund vorbei.

    was will ich denn WIRKLICH erreichen ?

    gefühle, von....
    was brauche ich denn WIRKLICH, um mich z.b. sicher fühlen zu können.
    1000 alarmanlagen? unmengen an geld ?

    oder das gefühl, mit vielem einen guten umgang für mich gefunden zu haben. damit im falle gut zurecht zu kommen. mich daher nicht mehr dadurch bedroht fühlen zu müssen.(das bedeutet, meine ein-stellung zu vielem überprüfen und zu meinem wohl korrigieren).

    oder die sicherheit, für viele meine bedürfnisse schon gut sorgen zu können. für mich gute methoden dafür gefunden zu haben.

    DAS ist für mich macht. handlungsmacht. mir helfen zu können (und bei bedarf zu lassen). kurz und langfristig.
    mich weiter, entwickeln...noch viele gute möglichkeiten zu entdecken...breit handlungsfähig zu sein.
    dafür muss ich die anderen nicht "unterbuttern" oder aus nutzen. dadurch schade ich mir nur selbst.

    :) Jo
     
  7. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Hallo Jovannah,
    schön wärs, funktioniert aber nur, solange beim Gegenüber dadurch keine Triggerreaktionen ausgelöst werden.

    Danke für diese deine Beiträge, es ist schön zu lesen, dass es immer mehr Menschen gibt, die an Win-Win-Situationen interessiert sind. Wobei ich befürchte, dass der Großteil der Menschheit dies als noch nicht ver-wirk-lich-bar einschätzt.
     
  8. Jovannah

    Jovannah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    2.609
    ich erlebe täglich, dass es geht. in so vielen kleinen situationen des alltags. sogar meine tochter hat intuitiv schon einiges davon erfasst und kann dadurch schon recht gut aus drücken was ihr wichtig ist...und mit mir gemeinsam lösungen schaffen. und die ist nicht ganz 7 jahre alt...

    es braucht eben einige beispiele um zu erleben, wie es konkret geht. dann wirds immer leichter, das auch auf andere situationen um zu setzen.

    klar, dazu brauche ich ein gegenüber mit der offenheit mir zu sagen, was er/sie gerade WIRKLICH erreichen/erfüllen will.
    ich sage das dann auch, was ich wirklich will. im grunde.

    und dann können wir gemeinsam ideen finden, in denen die grundbedürfnisse beider dazu gut platz haben. so nehmen wir uns gegenseitig ernst und wichtig in unseren grund-bedürfnissen...(nicht unbedingt mit der methode der umsetzung, über die kann "verhandelt "werden) und es geht uns beiden gut.

    :) Jo
     
  9. Jovannah

    Jovannah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    2.609
    ich bin noch wenigen menschen begegnet, die dafür nicht auf geschlossen gewesen sind.
    sobald ein klima des verstehen wollens herrscht....statt das "kontraklima" (zeig mir deine schwäche und ich hau sie dir ins kreuz)....entstehen für mich wunderschöne gespräche und kontakte.

    viele sind es nur so gewohnt, sich überwiegend nicht zeigen zu dürfen...weil ihnen das postwendend als axt in den rücken gehauen wird...weil machtkampf läuft, statt menschliche nähe. rauf und runter werten statt zu hören, hin schaun, wahr nehmen.

    da steh ich auch nicht drauf. ich mag mich geborgen fühlen beim mich zeigen und merken, dass ein verstehen wollen herrscht. menschliche nähe, eben.

    wenn ich mich selbst mit meinem wert an-erkenne. dass der von anderen nicht mehr und weniger gemacht werden kann. auch von mir nicht.

    dann nehme ich diese "schieberei-versuche" nicht mehr so persönlich. und kann trotzdem besser mich und andere hören. das für mich wesentliche eben.

    :) Jo
     
  10. nina3

    nina3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2005
    Beiträge:
    1.534
    Ort:
    feuerthalen
    Werbung:

    ja,es ist einfach wichtig das sich jeder ab und zu fragt,was haben andere (schwierige)menschen in mir ausgelöst und wie kann ich schwieriger mensch das bei anderen in bezug auf mich "verhindern" oder erträglicher machen. wie ihr seht halte ich (auch) nicht (falls ich das jetzt richtig aufgefasst habe..) viel vom spiegelgesetz.man sollte fähig sein können an sich zu arbeiten wenn man in der gesellschaft leben will,die tiere könnens doch,wieso fällt es uns so schwer
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen