1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mensch-SEIN und Wachsen

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von Amarok, 11. März 2015.

  1. Amarok

    Amarok Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    6.063
    Werbung:
    Wachstum??

    Nackt wird jeder Mensch geboren
    und kommt allein auf diese Erde
    im Mutterleib lernt er schon früh
    daß er erschaut, was er wohl werde.

    So vergehen viele Jahre
    staunend ist die Kinderzeit
    ohne Uhren ohne Hetzen
    mach die kleinen Augen weit.

    Irgendwann kommt dann die Jugend
    und wieder ist der Mensch allein
    hoffend, wartend, Träume webend
    sehnt er sich nach Glücklichsein.

    So wachsen wir, ob Frau, ob Mann
    heran in dem, was man nennt Leben
    ist uns der Weg schon vorbestimmt?
    Nein, denn dies ist unser Streben.

    Und bis zum Alter geht es dann
    in Einsamkeit trotz all der Leute
    die uns begleiten - unbestimmt
    Tage, Wochen - Gestern - Heute.

    Sind wir wohl einzeln unter Vielen
    suchen das Gleiche, in der Masse
    ist dieser Weg ein Müßiggang
    ohne Aussicht, ohne Klasse.

    Wir sind und waren stets allein
    in Dunkelheit und auch im Licht
    und mag das Dasein schmerzlich sein
    die Liebe ist´s, die nie zerbricht.

    Die Zeit sie rennt, oder bleibt stehen
    entscheide selbst, wie Du es siehst
    schau Dir die Sterne an am Himmel
    wenn Du Dich auf den Boden kniest
     
  2. Amarok

    Amarok Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    6.063
    Die Suche

    Dinge gibt es stets zu suchen
    doch nicht erlaubt ist´s, sie zu finden
    soll der Mensch sich nur bemühen
    und sich seines Lebens schinden

    Suchen wir am falschen Orte
    kann der Fund das Ziel nicht sein
    wer hat Sehnsucht nach den Sternen
    und dem vollen Lichteschein?

    Liegt die Welt hinter den Schleiern
    Nebelschwaden tief im Tal
    Was niemals war, was war es dann
    7 sind es an der Zahl

    Was wir suchen - werden Süchte
    große Felsen auf dem Weg
    wer beschreitet ohne Sünden
    oder steht auf hölzern Steg

    Sind es Strahlen die erstrahlen
    und erhellen einen Pfad
    ist der Raum unendlich weit
    gibt es garkein Zeitenrad
     
    Moondance und (gelöschter Benutzer) gefällt das.

Diese Seite empfehlen