1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

meldepflicht

Dieses Thema im Forum "Esoterik als Beruf" wurde erstellt von sananda, 21. Januar 2006.

  1. sananda

    sananda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    13
    Werbung:
    hallo ich bin neu im forum, und habe schon eine riesen bitte an euch. wer kann mir sagen, wenn man einen gewerbeschein als "lebensberater lösen will ob man dies in der hauptberuflichen arbeit melden muß
     
  2. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Kommt auf deinen Dienstvertrag an - aber normalerweise schon.
     
  3. Leopoldine

    Leopoldine Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo Katja,

    mit einem Gewerbeschein bist Du immer auf der sicheren Seite, weil Du möglicherweise Neider hast, die nur darauf warten, Dich wegen Schwarzarbeit anzeigen zu können.

    Ob Du Dich selbst krankenversichern mußt, sagt Dir Deine Krankenkasse. Das hängt vom Verdienst ab. Es wäre gut, Dich erst dort zu informieren.

    Danach gehst Du am besten zum Finanzamt, und läßt Dir erklären, was so steruerlich und buchhalterisch auf Dich zukommt. Falls Du in Deutschland lebst, ist vielleicht ein Kleingewerbe interessant. Das wird man Dir dort sagen.
     
  4. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Ich persönlich hatte es so verstanden, dass es nicht um den Gewerbeschein an sich geht sondern um
     
  5. Nadesha

    Nadesha Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    253
    Ort:
    BaWü
    Werbung:
    Hallo Katja,

    Du musst es auf jedenfall bei deiner Arbeitsstelle melden.

    Gewerbeschein benötigst du nicht unbedingt, wenn du nur beratend tätig bist, also keine Öle, Steine, oder sonstige Dienstleistungen, wie z.B. Einweihungen anbietest.

    Bist du ausschliesslich beratend tätig, kannst du auch beim Finanzamt eine freiberufliche Tätigkeit anmelden.

    Die Beitragsbemessungsgrenze, die eine freiwillige Versicherung bei der Krankenkasse nicht erforderlich macht, liegt bei dem Höchstsatz 340 Euro monatlich durch Gewerbe - bzw. freiberufliche Tätigkeit...

    Ist dieser Satz jedoch überschritten, sieht dich die Kasse als Hauptberuflich selbstständig an, das machen die einfach so.

    Da bitte genaustens drauf achten, ansonsten musst du dich freiwillig versichern, da bitte auch Preisvergleiche machen, es lohnt sich.

    Viel Erfolg :)
    Nadesha
     

Diese Seite empfehlen