1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Meister und was sie so sagen... - Diskussionsthema

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Axel, 1. September 2010.

  1. Axel

    Axel Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2007
    Beiträge:
    443
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Werbung:
    Hallo,

    seht Ihr in sogenannten "Meistern" wirklich immer noch etwas besonderes?

    Der einzigste Unterschie zwischen "Ihnen und Euch" liegt darin, das sie sich daran erinnert haben "Wer und Was" sie sind (oder vielmehr NICHT sind).
    Es gibt absolut keinen sonstigen Unterschied zwischen "Ihnen und Euch".

    Liebe Grüsse
     
    Solis gefällt das.
  2. Fingerfraktur

    Fingerfraktur Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2010
    Beiträge:
    380
    Ort:
    Zürich
    Der einzige wirklich nennenswerte Unterschied zwischen Meistern und Schülern ist die Tatsache, dass Meister sich geistig zurücklehnen, und einfach sind - komme was wolle. Sie haben gemerkt, dass sie bereits das sind, was sie immer suchten, also haben sie alles aufgegeben. Bei den Schülern hingegen kann man oft gut "erspüren", dass sie immernoch in ihrem Kopf leben. Deswegen wirken sie eher unruhig.

    Mooji gefällt mir :D
     
    Almaz gefällt das.
  3. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    doch den gibt es ...jeder hat seinen eigenen weg zu gott oder dem licht ...eben als individuum ...die einen so ...die anderen so...:)nein sie sind nichts besonderes ...das aber betonen sie ja auch immer ...die meisten jedenfalls ...zb...jesus ...das was ich kann ...könnt ihr auch
    sie erinnern mehr ...als dass sie sich für etwas besonderes halten und sind diesen weg .zu gott vielleicht uns doch auch ein paar schritte voraus ...das kann und will ich nicht ausschliessen ...:)
     
  4. Axel

    Axel Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2007
    Beiträge:
    443
    Ort:
    Schleswig Holstein

    Hallo,

    ich denke nicht, das es einen Weg "zu Gott" gibt. Mann kann sich nur wieder daran "Erinnern", das man selbst DAS IST, was viele Gott nennen.

    Liebe Grüsse
     
    Solis gefällt das.
  5. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    hat mit denken allein auch nichts zu tun ...ist einen erfahrungssache..man muss es tun und es erleben
    wenn gesagt wird ,dass sein reich innen ist ,,,dann meint das das was du sagst
    weiter muss dann aber die frage zulässig sein ...was ist das ...dieses selbst ?
    dann sind wir ganz schnell beim ...erkenne dich selbst und wie geht das ?schau nach innen ....:)
    was aber ist da....:)
     
  6. Syrius

    Syrius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    5.204
    Ort:
    Schweizer Mittelland
    Werbung:
    Hallo Axel,

    Jesus wurde von den Jüngern mit Meister angesprochen und an einer Stelle erwähnt er, Jesus, den Menschen zugewandt: Ich komme von oben, ihr aber kommt von unten.

    Hier weist Jesus der Meister auf einen klaren Unterschied hin.

    lg
    Syrius
     
  7. Axel

    Axel Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2007
    Beiträge:
    443
    Ort:
    Schleswig Holstein

    Hallo,

    wir "als Person" werden wohl nicht beschreiben können, was wir genau sind.
    Aber wir können sehr wohl sagen was wir nicht sind. Wir sind zwar auf dieser Welt (als Mensch) aber nicht von dieser Welt.
    DAS EINE, was wir in Wahrheit sind, wird auf "Verstandsebene" nicht zu beschreiben sein. Es sind alles nur Vermutungen oder Annahmen.

    Liebe Grüsse
     
  8. Axel

    Axel Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2007
    Beiträge:
    443
    Ort:
    Schleswig Holstein

    Hallo,

    wenn das Deine Sichtweise der Dinge ist, bitte schön, ich will sie Dir nicht nehmen. Ich sage Dir dennoch, zwischen Dir und z.b Jesus, gibt oder gab es nicht den geringsten Unterschied.

    Liebe Grüsse
     
  9. mdelajo

    mdelajo Guest



    Doch, die gibts schon.

    Genauso wie es sagen wir einfach unter Menschen ebenfalls Unterschiede gibt. Mit dem Erinnern alleine ist es nicht ganz getan. Lies mal nach, wer sich hier z.B. alles so "erinnert" und was da dann mitunter so nachgeschoben wird. :D

    Also ich stelle sehr wohl Unterschiede zwischen Meistern oder "Gemeisterthabenden" und eben nicht "Nichtgemeisterthabenden" fest.

    Ist halt die Frage, ob jemand "im Lichte von" ist oder eher nicht. Und da gibt es weite, weite Abstufungen, Unbewußtheiten und Determinierungen, was eben eine breite Palette zulässt von "im Lichte von" und eher "nicht im Lichte von".

    :zauberer1
     
  10. Axel

    Axel Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2007
    Beiträge:
    443
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Werbung:


    Hallo,

    von der "Menschlichen Betrachtungsweise her", sind (wir als Person) natürlich unterschiedlich. Ich sage mal so, nachdem sich DAS SELBST daran erinnert hat, WER und WAS es eigendlich selbst ist, fallen ja nicht Automatisch alle Charakterzüge "der Person", die sie zuvor hatte, weg. Die Abstufungen treten ja erst auf, nachdem man als Person ein "Urteil" darüber abgibt.

    Wenn ich sage, es gibt absolut keinen Unterschied, zwischen einem "Meister" und jeder anderen Ix Beliebigen Person, beziehe ich mich rein ausschliesslich auf DAS, was sich in ALLEM WAS IST manifestiert.
    Ein sogenanter "Meister" hat für mich "als Person" keinen höheren Stellenwert als (um es ganz Krass auszudrücken) z.b ein Gewaltverbrecher oder Penner an der Strassenecke. Es ist stets immer DAS EINE, das sich als Vielfallt ausdrückt.

    Liebe Grüsse
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen