1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Meinungsfreiheit und Demokratie

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Lucutus, 8. August 2009.

  1. Lucutus

    Lucutus Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2009
    Beiträge:
    42
    Werbung:
    Liebe Leute,

    ich möchte ein Frage in den Raum stellen, die für den einen oder anderen durchaus provokant erscheinen mag, mich aber seit längerem beschäftigt.

    Muss eine Demokratie, die sich immer wieder etwas auf ihre Meinungsfreiheit zugute hält, nicht auch Meinungen und Ansichten aushalten, die durchaus nicht der Norm entsprechen? Die Rede ist von den radikalen Anschauungen aus den rechten wie auch linken Lagern.
    Inwieweit besteht noch Freiheit der Meinung, wenn bereits darüber nachgedacht wird, unliebsame Parteien durch ein Verbot aus dem Weg zu räumen? Lässt sich dergleichen noch demokratisch rechtfertigen?

    Über eure Meinungen bin ich gespannt.

    P.S. Ich gehöre übrigens keinem der oben genannten Lager an.
     
  2. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Alles hat seine Grenzen und wehret den Anfängen!
     
  3. Desputia

    Desputia Guest

    Im Grunde gehört zu einer Demokratie alles, jedoch bin ich der Ansicht, dass Dinge wie Rechtsradikalismus und andere rassischten wie provokanten Dinge zu unterlassen sind.

    Denn spinnst du den Faden weiter, haben wir bald eine Partei der Pädophilen usw. - verstehst Du?

    Alles hat seine Grenzen - auch in einer Demokratie!
     
  4. Sadivila

    Sadivila Guest

    Ich finde die Demokratie als begrenzend.

    lg
     
  5. PT 1976

    PT 1976 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    969
    Ort:
    Wien
    das problem bei demokratie und meinungsfreiheit ist die ihr innewohnende repression .. oder sie wird später selbst repressiv ..

    denn sobald sie beginnt, ihre eigene art von struktur durchzusetzen, verwandelt sich die demokratie in eine neue art von sklaverei .. niemals in freiheit ..

    lg
    PT
     
  6. Lucutus

    Lucutus Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2009
    Beiträge:
    42
    Werbung:
    Dass man sich gegen Rassismus, gegen menschenfeindliche Ideologien überhaupt, zur Wehr setzen muss, sehe ich auch, aber es stellt sich doch die Frage, ob mit Mitteln, die die eigenen Prinzipien außer Kraft setzen. Parteienverbote führen zur Verzerrung und zur Schwächung des demokratischen Gebildes, dessen Gegner bereits die Trümpfe in der Hand halten, wenn es dazu kommt.
    Abgesehen davon ist jede Partei auch ein öffentlicher Ort geistiger Auseinandersetzung; durch ein Verbot verschwindet sie zwar von der politischen Bühne, nicht aber das hinter ihr stehende Gedankengut, das sich nun im Untergrund entfaltet und nicht mehr zu überschauen, auch nicht mehr kontrollierbar ist. Es ist wohl nichts anderes als eine Verschiebung des Problems.
     
  7. Sabbah

    Sabbah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2009
    Beiträge:
    5.327
    Ort:
    Wien
    Wir leben ganz eindeutig in einer Demokratie in der Meinungen verboten sind. Bleibt nur zu wünschen, dass sich die Gesetze nicht noch weiter verschärfen.
     
  8. Reisender

    Reisender Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    4.085
    Genau, wir leben in einer Sklavenhaltergesellschaft.
    Ich bin in kurzer Zeit drei mal verkauft worden.
     
  9. Reisender

    Reisender Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    4.085
    Lieber eine Burka
    als die Berliner Schurka.
     
  10. Reisender

    Reisender Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    4.085
    Werbung:
    Natürlich ist sie begrenzend, jedes Systhem ist begrenzend, ja definiert sich durch seine Grenzen. Es gibt keine unbegrenzten Systheme.
    Von allen Systhemen sind die Grenzen in einer Demokratie am weitesten gesteckt und der persönliche Freiraum am größten.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen