Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Meinung, Persönlichkeitsveränderung

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Sailormoon2014, 11. Mai 2017.

  1. Sailormoon2014

    Sailormoon2014 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2014
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Zwischen Bergen und Meer
    Werbung:
    Guten Abend liebe Forums Gemeinde,

    ich war nun schon lange nicht mehr hier, heute aber habe ich mich entschieden hier meine Sorgen zu posten, da ich nicht mehr weiß, was ich tun soll, ich bin am verzweifeln , wo soll ich suchen, soll ich überhaupt suchen.

    Und zwar geht es um meinen Mann, er hat sich leider sehr geändert was seine Art und sein Verhalten betrifft mittlerweile gibt es keine Ausreden mehr dafür und es wird immer schlimmer, ich bin kurz davor alles hinzuschmeißen , einfach weil es nicht mehr der Mensch ist den ich einmal geheiratet habe.

    Er ist böse geworden, nicht immer nein es gibt Momente da ist er fast normal abgesehen davon dass er sich sehr zurück zieht, Kopfhörer auf, niemanden sehen oder hören und wenn man das anspricht dann wird er unfreundlich und abweisend und alle sind mies.

    Er war früher nicht so, nein er war meine Stützte, er war Geduldig und er war freundlich, um ihn zu verärgern musste schon viel passieren, doch dann kam der Tag vor guten 2 Jahren an dem alles anders wurde, er war genervt und wütend und redete lautstark und mit einer Wortwahl, ganz furchtbar ... zu der Zeit war er täglich seid 1 guten Jahr auf unserer Baustelle und arbeitete dort mit meinen Vater, und es war so als ob er mehr und mehr dass Spiegelbild meines Vaters wurde von der Art her, mein Vater hat goldene Hände aber einen sehr furchtbaren Charakter ... plötzlich waren alle schlecht und machten alles falsch nur die beiden, machten es richtig, er fing auch an schlecht über andere zu reden , früher war er nie so er hat sowas verachtet.

    tja erst dachte ich es ist der Stress mit dem Bau, wir zogen auch vor ca 1,5 Jahren um , und das Verhält zwischen uns wurde nicht besser, er ging mit mir sehr respektlos um, und es war keine Liebe oder Freude da, von seiner Seite, Kälte, Abweisung, nur selten schöne stunden, wann er sich das letzte mal gefreut hat kann ich nicht sagen, es ist eine starre Fassade die die heile Welt vorspielt, doch wehe etwas läuft gegen seine Vorstellungen, dann flippt er regelrecht aus, ein Wort ,eine Geste,ein Blick immer mehr Kleinigkeiten bringen ihn aus der Fassung wird immer häufiger und schlimmer vor allem seid diesem Jahr, er gibt anderen die Schuld, er findet alle sind gegen ihn und ich bin der Feind nr.1 und die die alles gegen ihn macht, obwohl dass vollkommener Blödsinn ist, ich sag ihm lediglich dass ich diese Art Umgang mit einander nicht akzeptiere.

    Es ist so als würde alles versuchen um Macht auszuüben, um Macht zu fühlen, keine Ahnung wie ich es umschreiben soll.

    Das schlimme ist ja auch , dass dieses Verhalten nicht nur zu Hause vorkommt sondern dass es mehr und mehr auch in Öffentlichkeit bringt und sich damit ins aus schießt, und immer sind die anderen.

    nun meine Frage kann man sich wirklich einfach so verändern oder steckt da mehr hinter, was kann ich noch tun, außer alles hinschmeißen, habt ihr Anregungen ,Ideen, ähnliche Erfahrungen
     
  2. Amarok

    Amarok Guest

    Klingt nach Burn Out Symptomen
     
  3. Sailormoon2014

    Sailormoon2014 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2014
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Zwischen Bergen und Meer
    aber nach so langer zeit noch, Stress gibt es seid dem Umzug keinen mehr, auch finanziell ist alles im reinen, Arbeitsmäßig macht er seinen Traumjob mit guten Arbeitszeiten , arbeitet für sich selbst, also nicht selbstständig aber halt allein mit eigener Zeiteinteilung, sprich da sitzt ihm keiner im Nacken und es gibt auch keine Kollegen die etwas negatives sagen können, er kommt auch zurecht.

    letzten Sommer im im herbst waren wir auch im Erholungsurlaub...
     
  4. taftan

    taftan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2013
    Beiträge:
    17.290
    Ort:
    Hessen
    Ich find es schon "strange ", wenn man sich da Lösungen aus einem Forum erhofft.
    Als ich den Text so gelesen habe , kam es mir vor, als ob dein Mann einfach zuviel Stress gehabt hat.
    Aus Erfahrung weiß ich, dass es enorm belastend sein kann ein Haus zu bauen. Man will es ja gut machen, aber der Teufel kommt mit dem Detail.
    Wenn man dann schon mal im Abwärtsstrudel drin ist, gibt ein Detail das andere. Stress ist im Kopf, das Herz bleibt auf der Strecke.

    Ne andere Sache die mir auffiel war die Erwähnung von dem Vater "mit den goldenen Händen"......
    dem Vater dann gleich zu tun , obwohl im Dauerstress bedeutet noch mehr Stress... ein Teufelskreislauf.
    Ja @Amarok, der Text erinnerte mich auch an Burnout.
     
    sibel, Amarok und Sailormoon2014 gefällt das.
  5. Amarok

    Amarok Guest

    Ne Erschöpfungsdepression (eben BurnOut benannt)[ kann sich ]
    A) verschleppen, d.h. auch nach Jahren erst richtig "rauskommen"
    B) verläuft in Phasen die einander aufbauen
    C) kommt meistens anders, als man denkt

    Unterschätze nicht die Auswirkungen, und v.a. Nachwirkungen von DisStress.
    Dein Mann bräuchte eine Auszeit NUR FÜR SICH! Entschleunigung, Dinge tun die ihm gefallen; Ruhe, entspannen, und, Du magst es warsch. nicht hören, etwas Abstand um wieder in seine Kraft zu kommen.
     
    sibel gefällt das.
  6. Sailormoon2014

    Sailormoon2014 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2014
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Zwischen Bergen und Meer
    Werbung:

    naja wo soll ich den hin damit, er will nicht reden,

    ich halte das nicht mehr lange aus,
    ich erhoffe mir keine Lösungen sondern Anregungen,

    An so was wie burnout hätte ich nun nicht mehr gedacht nach so langer zeit,
    mit dem Vater hast du schon recht, er hat vor dieser Veränderung oft gesagt, dass er ja ohne ihn nichts könnte, aber da hab ihm immer widersprochen, er kann nämlich sehr viel, und er hat da auch oft kritik bekommen von dem Vater , da dieser sehr kleinig ist, was ich auch nie gut fand ...also dieses kleinig sein.
     
  7. Sailormoon2014

    Sailormoon2014 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2014
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Zwischen Bergen und Meer
    nein also ich finde den Ansatz schon gut, wie gesagt in die Richtung habe ich auf Grund des Stress zu Hause nie gedacht, und wenn von Abstand die Rede war dann eher weil um über die Beziehung nachzudenken und dass wollte er nie.

    Aber unter diesen Umständen würde er vielleicht fahren.
     
  8. taftan

    taftan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2013
    Beiträge:
    17.290
    Ort:
    Hessen
    Das hast doch du geschrieben:
    "Wach auf vertraut auf eure Kraft, wacht auf, die die Liebe schafft, wacht auf und kämpft für unseren Traum!Wacht auf schaut ins klare Licht, wacht auf glaubt den Dunkelen nicht.Wacht auf und kämpft!"

    ............und vertraut der heilenden Kraft der Liebe !

    Aber wenn das Pferd tot ist, sollte man absteigen können.

    Remember-----time is a healer :)
     
    east of the sun und Tacita gefällt das.
  9. Amarok

    Amarok Guest

    Boah, raus aus meinem Kopf! Das wollte ich auch zuerst schreiben (also die Signatur als Darlegung).
    Spannend :)
     
    east of the sun und taftan gefällt das.
  10. taftan

    taftan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2013
    Beiträge:
    17.290
    Ort:
    Hessen
    Werbung:
    Was heißt hier Dein Kopf?
    Es gibt nur einen !
    :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden