1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

meine zweifel

Dieses Thema im Forum "Channeln" wurde erstellt von mommy, 24. November 2007.

  1. mommy

    mommy Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    95
    Ort:
    oberösterreich
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    ich interessiere mich schon lange für engel, doch von anfang an waren da sehr starke zweifel,
    ich kriegte einen beweis nach dem anderen, las erfahrungsberichte, und bekam auch welche persönlich erzählt,
    und trotzdem war tief in mir immer der gedanke: nein das gibts einfach nicht

    und andererseits ist auch der glaube da: oh doch das gibt es tatsächlich, wieviele beweise brauchst du denn noch?

    ich sitze irgendwie zwischen zwei stühlen, und ich weiß einfach nicht woher dieser starke zweifel kommt, manchmal denk ich einfach:
    jeder bekommt seine botschaften auf die weise die er am besten versteht und für sich annehmen kann, also heißt das ja nicht zwingend dass es engel gibt, sondern dass die menschen die mit ihnen in kontakt sind, einfach ihren weg gefunden haben, antworten auf ihre fragen zu finden, die ihnen weiterhelfen,
    das selbe denk ich bei feen und elfen

    immer wieder der gedanke wenn ich was lese: das kann ich einfach nicht glauben

    und ein anderesmal bin ich total überzeugt davon, dass das doch wahr ist, und fühle mich im wald wie unter freunden, lehne mich an einen baum und spüre seine kraft...
    lese channelings und spüre die liebe, die wahrheit die dahintersteckt,
    erhalte channelings, die so treffend sind, dass es keinen zweifel mehr geben kann

    woher kommen dann diese zweifel, die ich nicht erklären kann?

    ich würde so gerne kontakt mit engel haben, und spreche auch mit ihnen, und bitte sie mir zu helfen, meine zweifel zu "besänftigen", zu akzeptieren, und annzunehmen, und doch den glaube daran zu bestärken

    und doch hab ich das gefühl es tut sich nichts,

    und es kommt dann wieder der gedanke der enttäuschung auf, das gefühl im stich gelassen zu werden, das gefühl dass das bei mir halt einfach nicht geht

    es ist wie ein kreis, ein auf und ab, und in letzter zeit hab ich das gefühl die zeiten der zweifel sind viel länger als die 1-2 tage dazwischen, wo ich die verbindung und die allgegenwärtige liebe spüren kann

    und es kommt ganz leise ein gefühl der verzweiflung auf...ein gefühl des verlassenwerdens (auch wenn ich mich wahrscheinlich nur selber verlasse) und doch find ich einfach nicht wirklich da raus

    könnt ihr mir vielleicht tipps geben, irgendwas wo ich wieder ein bisschen hoffnung schöpfen kann,
    ich bin normalerweise kein mensch der übungen "braucht" oder praktiziert, doch vielleicht würden mir jetzt übungen helfen, etwas wo ich mich ein bisschen daran festhalten kann, um es da durch zu schaffen

    ich weiß ja es geht wieder vorbei und irgendwie weiß ich auch, dass es wichtig für mich ist,
    und doch fühle ich mich nicht gut, verwirrt, ratlos, blockiert...

    vielleicht habt ihr ein paar aufmunternde worte für mich :liebe1:

    ganz liebe grüße
    michi
     
  2. Palo

    Palo Guest

    Hallo Mommy,

    loslassen und ins Vertrauen kommen. Sagt sich leicht, ist aber unendlich schwierig, wenn man den Kopf voll hat mit lauter Erwartungen und Vorstellungen an etwas zu erwartendes beschäftigt ist.

    Dieses ist stimmig und dann wieder nicht, zeigt dir deine eigene innere Zerrissenheit. Kopf und Bauch kämpfen um die Führung.
    Du willst an Engel glauben, doch letztlich kannst du es nicht wirklich.
    Warum bleibst du dann bei den Engeln hängen?

    Es gibt weit mehr wie die geschlechtslosen Engelchen auf einem farbig daherkommenden Lichtstrahl, die es hier immer mit unsinnig langem Text gibt und hat.

    Auch an dich, Erdung Erdung und nochmals Erdung.

    Nichts zu wollen oder erwarten und dann die kleinen Dinge, die man erhält als Geschenk erkennen und annehmen, ist doch bereits so unendlich viel. Wonach suchst du also?

    Gruß
    Palo
     
  3. dodo57

    dodo57 Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2007
    Beiträge:
    251
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo mommy!

    Ich arbeite und lebe sozusagen mit den Engeln. Wobei für mich Engel einfach eine unheimlich liebevolle Energie sind. Ich sehe sie nicht als menschliche Gestalt, ich kann sie eigentlich nicht beschreiben. Das wichtigste ist ich fühle sie, fühle mich geborgen.
    Bei dir denke ich du bist zu kopflastig. Ein Verstandsmensch. Mit dem Herzen würdest du gerne glauben. Du hast auch genug Beweise, aber dein Kopf sagt dir, Blödsinn. Versuch es mal mit Meditaion. Geführte wenn es dir damit besser geht. Es gibt so viele, vielleicht auch eine Herzmeditation, damit sich dein Herzchakra öffnet und du weniger mit dem Verstand galubst. Du musst es nur zulassen.
    Alles Liebe dodo57
     
  4. mommy

    mommy Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    95
    Ort:
    oberösterreich
    Hallo palo,

    danke für deine antwort,

    "wonach suchst du eigentlich"
    das ist eine gute frage, ich hab keine ahnung

    ich finde meine innere ruhe nicht mehr, das vertrauen ins leben, ich hatte das alles schon, doch zur zeit hab ich wenig bis keinen zugang dazu

    vielleicht klammere ich mich an die engel, weil ich einfach die hilfe (noch) im außen suche, weil ich sie im moment in mir selber nicht finden kann

    die kleinen dinge annehmen, oh ja ich weiß, doch was tun wenn es momentan einfach nicht geht
    wenn man so viele viele fragen im kopf hat, und einfach antworten möchte, die nicht kommen, weil man sie wahrscheinlich gar nicht sehen kann, vor lauter (wie du es sehr richtig sagst) vorstellungen und erwartungen

    doch eben darum mein beitrag hier, ich möchte da raus und hab gehofft jemand hat vielleicht ein paar tipps
    vielleicht auch nur um diese eben grad schwierige zeit für mich ein bisschen positiver betrachten zu können,
    ein bisschen leichter da durch zu können
    ich kanns halt einfach nicht allein, darum bitte ich um hilfe von außen

    danke für deinen tipp mit der erdung,
    das hab ich instinktiv die letzten paar tage laufend gemacht,
    wusste nicht mal genau warum eigentlich,
    hilft das also wenn man sich so zerissen fühlt?

    :stickout2 blöde frage, klar hilft es, kurz danach hab ich mich eh immer ein bisschen ruhiger und gelassener gefühlt

    eben genau das fällt mir momentan so schwer und das kenne ich von mir selber nicht, diese dinge zu sehen
    die dinge die mir offensichtlich gut tun, die mir weiterhelfen
    ich seh vor lauter wald die bäume nicht :clown: :clown: :clown:

    ganz liebe grüße michi
     
  5. mommy

    mommy Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    95
    Ort:
    oberösterreich
    hallo dodo,

    danke für deine antwort,

    meditation ist so eine sache bei mir,
    früher schlief ich prinzipiell ein (auch im sitzen)
    in letzter zeit wird mir dabei immer schlecht,
    also keine ahnung was da los ist

    sollte doch mal eine geführte ausprobieren denk ich

    das mit dem kopflastig ist ein grund warum mich das alles so beschäftigt und belastet auch, weil ich eben immer dachte dass ich das nicht bin

    meine entscheidungen teffe ich immer von meinem herzen aus
    ich kann menschen "berühren" kann ihnen mit meiner herzlichkeit helfen,
    ich bin ein intensiver gefühlsmensch
    und mein ganzes leben schon, waren gefühle immer wichtiger wie alles andere

    ich dachte immer ich bin ein mensch der "fast zu viel" von seinem herzen aus lebt

    plötzlich stoße ich an diese andere seite an mir
    die, die ein "realist" ist, der verstand klopft an und sagt : he ich bin auch noch da, so kommst du mir nicht davon!"

    und da ich das eben von mir nicht kenne, bin ich auch so verwirrt glaub ich

    diese seite an mir anzunehmen fällt mir so schwer, weil sie mich ein leben leben lässt, wie ich es nicht will
    zu allem gibt es plötzlich ein "aber"

    wie kann ich den verstand akzeptieren wenn er sich so in mein leben einmischt, dass es mir nicht gut geht?
    wenn er mir die möglichkeit nimmt zu glauben, zu vertrauen
    wenn er mir dauernd ins ohr flüstert "glaub den quatsch nicht, ich will beweise, beweise, beweise"

    lg michi
     
  6. dodo57

    dodo57 Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2007
    Beiträge:
    251
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    Liebe michi!

    Hmm. ist schwer, weißt du, ich hatte auch meine Probleme mit den Feen, Zwergen, den ganzen Märchenfiguren, von denen es auf einmal hieß. die sind echt, die gibt es.
    Irgendwann habe ich darüber nicht mehr nachgedacht, und plötzlich habe ich sie erlebt. Nie gesehen immer nur gespürt. So ergeht es mir mit den Engeln, und eigentlich allen geistigen Wesen.
    Vielleicht solltest du einfach nicht mehr darüber nachdenken. Den Verstand überhören. Ist sehr schwer, weiß ich. Aber du hast ja Beweise, du spürst diese Energien ja. Ist doch eigentlich egal ob du sie Engel oder einfach nur Energie nennst. Zumindest für den Anfang.
    Einschlafen b ei der Meditation, ist nicht schlimm, mach ich auch immer wieder. Da erleb ich dann meistens die schönsten Sachen. Aber schlecht werden? Keine Ahnung, gestern hatte ich das erste Mal Schmerzen bei der Meditation, keine Ahnung warum. Vielleicht ist hier jemand im Forum, eigentlich bin ich da ganz sicher, der dir besser helfen kann. tut mir leid.
    Alles Liebe dodo57
     
  7. Sonja Sonne

    Sonja Sonne Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2007
    Beiträge:
    270
    Ort:
    Oberbayern
    Meine liebe Mommy,

    mir erscheint Du bist in einem Strudel Deines Verstandes geraten.
    Auch ich kann Dir nur raten: Komm zur Ruhe, erde Dich, schütze Dich, aber vor allem würde ich in erster Linie eines tun:

    Trenne alle energetischen Schnüre, die möglicherweise an Dir hängen. Bitte Erzengel Michael mit seinem Schwert alle Schnüre zu durchtrennen, die an dir kleben.

    Zur Ruhe kommen ist nicht einfach in der heutigen hektischen Zeit, erst Recht nicht wenn man so durcheinander ist. Vielleicht hilft es Dir morgens ein kleines Ritual abzuhalten, bei dem Du Dich erdest, Dich reinigst und schützt und positive Affirmationen aufsetzt.
    Meine Affirmation für heute lautet: Ich bin voller Geduld und Zuversicht.

    Vielleicht würden Dich auch Aura Soma oder Bachblüten unterstützen. Mir helfen diese "Mittelchen" in solchen Krisensituationen immer sehr. Auch ich hatte vor 2 Wochen einen Tiefpunkt, bei dem ich wirklich meine Engel anschrie, ihnen verbot mit mir zu sprechen und auf "Off" schaltete. Sie kamen dann im Traum zu mir und gaben mir Botschaften, die ich auch am nächsten MOrgen nicht aus meinen Gedanken bekam.

    Von meiner Hausaufgabe habe ich Dir bereits per PN erzählt. Ich muss visualisieren, mir von Herzen wünschen und es notieren und immer wieder wiederholen. Und so sitze ich fast täglich und schreibe meine Herzenswünsche auf, baue sie aus, visualisiere sie tagsüber. Ich zog gestern abend vorm Schlafengehen die Karte "Morgen-Affirmation" und als ich heute morgen erwachte lautete meine Affirmation eben Geduld und Zuversicht!

    Abends solltest Du Dich abermals einem kleinen Ritual zuwenden. Dich nochmal erden, Dich reinigen von allen negativen Alltagsgedanken, Dich schützen und nochmal Erzengel Michael um Trennung aller energetischer Schnüre bitten.

    Es gibt auch viele weitere wunderschöne Loslass-Rituale. Ich habe eines kürzlich gemacht und fühle mich wesentlich freier.

    Ich drück Dich von ganzem Herzen.
     
  8. Palo

    Palo Guest

    Hallo Mommy,
    nun dann finde erstmal für dich deine Ruhe, indem du dich den Themen, die dir im real life begegnen zuwendest.
    Innere Ruhe hat man nur dann, wenn auch äußere Faktoren stimmig sind.

    Und es bringt auch nicht viel, sich zur Meditation zu zwingen oder sich immer und immer wieder an die Engel zu wenden.
    Sei dir selber gut, mache Dinge, die dir Freude bereiten und räume da auf, wo es wichtig ist.
    Der Rest wird sich dann finden.

    Und wenn es derzeit einfach nicht passt, sieh es mal als Wink, es andere Dinge derzeit hat, die deiner Aufmerksamkeit bedürfen.
    Es immer wieder auch Phasen gibt und hat, wo es gerade halt nicht passt. Auch das gehört nunmal dazu. Will heißen, mach dir selber nicht soviel Stress, dann gibt es im Wald auch wieder Bäume zu sehen. :)

    Gruß
    Palo
     
  9. mommy

    mommy Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    95
    Ort:
    oberösterreich
    hallo,

    vielen lieben dank für eure antworten,

    es trifft sich gut, dass heute und morgen meine kinder bei ihrem papa sind und ich mir nach all dem stress der vergangenen wochen NICHTS vorgenommen hab und somit ganz ganz viel zeit für mich habe

    ich lass es mir jetzt mal so richtig gutgehen,
    tu dinge die ich gerne mache und schalt einfach mal ab
    ich denke das hilft dann schon mal ein gutes stück

    das mit den ritualen sonja ist eine tolle idee
    und werde ich ausprobieren,
    weil ich eben auch grad in so schwierigen zeiten einfach meine "mittelchen" brauche, an denen ich mich ein bisschen festhalten kann
    das wird dann noch seines dazu beitragen

    ich versuche den moment einfach zu akzeptieren, und freue mich aber auch auf die zeit (ich weiß dass sie wieder kommt) wo ich diesen tiefen frieden in mir fühlen kann, diese liebe für das leben, diese sicherheit, dass alles seine richtigkeit hat,

    war in letzer zeit auch sehr viel für andere da, ich mach das gerne und es hat mir jedesmal selber auch gut getan, und doch blieb ich selber dabei auf der stecke glaub ich
    jetzt bin ich mal dran und dieses wochenende gehört mir ganz allein, und darauf freue ich mich schon total

    ich fühle mich jetzt schon wieder besser, nach all euren antworten, die mir gut getan haben und mir mut gemacht haben

    es ist alles in ordnung mit mir und alle machen mal so ne phase durch

    sie geht wieder vorbei, ich glaube je weniger man dran herumbohrt


    danke noch mal euch allen,
    wünsch euch ein wunderschönes wochenende,
    fühlt euch von mir gedrückt
    michi
     
  10. engel 43

    engel 43 Guest

    Werbung:
    Hallo mommy, auch ich habe schon "Erfahrungen" mit Engeln gemacht. Ich kam per Zufall dazu. Ich hatte einen "beinahe Unfall", bei dem ich mit einem Auto "zusammengestossen" bin. Denn ich wurde nicht überfahren, oder ewas ähnliches, ich sah nur, dass die Stosstange neben meinem rechten Knie war. Danach kann ich mich nur noch erinnern, dass ich neben der Beifahrerseite zu Boden fiel. Kurz vor dem Aufprall, kam ich wieder zu mir und merkte den Schlag, wie ich mit dem Kopf auf den Boden knallte. Was zwischen drinn passiert ist, weis ich nicht mehr! Man kann sich vorstellen, wie geschockt ich war und mir ausser Prellungen und blaue Flecken nichts passierte. Ich habe lange darüber nachgedacht, was zwischen drinn geschehen ist, aber, da ist nur ein schwarzes Loch. Ich kaufte mir, ca. 2 Monate danach, durch Zufall ein Buch von Diana Cooper, der Engelratgeber. Ich wusste nicht warum, aber das war wahrscheinlich Fügung, oder Schiksal? Denn ich wollte der Sache auf den Grund gehen. Ich vermute, dass mein Schutzengel mir das "Erlebnis" was damals passierte, ersparen wollte. In diesem Buch sind auch Übungen, wie man zu seinem Engel Kontakt bekommt. Ich habe es versucht, bei mir jedenfalls hat es gleich beim ersten Versuch geklappt. Wenn Du möchtest gebe ich Dir gerne die Bestellnummer.

    LG :engel:
     

Diese Seite empfehlen