1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Meine zwei Krafttiere

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von Luna7, 10. Dezember 2011.

  1. Luna7

    Luna7 Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    306
    Werbung:
    Hallo Miteinander,

    ich habe eine Frage, ich bin zwar Anfängerin in Sachen Schamanismus habe glaub aber schon zwei Krafttiere. Eines, ein weisser Hund, der tritt in den Träumen auf, das andere ein weisses Pferd. Das weisse Pferd ist das Tier das mich am meisten emotionalisiert also ist es ev. auch ein Krafttier.

    Muss man denn immer eine Reise in die Unterwelt machen um die Tiere zu finden. Oder können diese einfach so auftauchen?

    Grüsse
    Luna7
     
  2. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.544
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Luna,

    die Reise in die Unterwelt unterscheidet sich zu den Träumen nur von seinem Ausgangspunkt. Der Traum beginnt in der Tiefe der Seele und die Reise im Hier und Jetzt. Krafttiere, Engel und Co. kommen und gehen, sie lassen sich auch nicht festhalten und bestimmen.

    In der Symbiose von Pferd und Hund liegt dann auch die Antwort, warum Dich diese beiden Krafttiere ein Stück des Weges durch die Zeiten begleiten sollen.

    Achte bei diesen Dingen besonders auf Deine innere Stimme, dann wirst Du auch die Antworten zu Deinen Fragen bekommen.


    Merlin :zauberer2
     
  3. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.689
    Ort:
    Berlin
    Was sind denn "Krafttiere" für dich?
    Was würdest du denn mit ihnen machen, wenn du jetzt welche hättest? Was tät das für dich und dein Leben bedeuten oder gar ändern?
    Warum möchtest du welche?

    :)
     
  4. Luna7

    Luna7 Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    306
    Ja, vielen Dank! Also ich kann ruhig damit rechnen dass diese Tiere mir was zu sagen haben.

    Ich versuche meine innere Stimme zu hören, etwas ganz wichtiges finde ich auch.

    Was könnten wohl Pfert und Hund in der Symbiose bedeuten und dann sind ja noch beide weiss?

    Grüsse
    Luna7
     
  5. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Am besten und geschicktesten ist es immer, die Tiere selbst zu fragen. Denn mein weisses Pferd (wenn ich eines hätte) wäre aus einem anderen Grund bei mir als Deines bei Dir ist.
    Mit pauschalen Äusserungen wird man im Schamanismus nicht sehr weit kommen. Jede Situation, jede Begegnung und jeder Verbündete ist unterschiedlich.
     
  6. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.544
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    Liebe Luna,

    das Pferd begleitet in ferner Vergangenheit den Menschen mit seiner Anmut, ungestümer Kraft und Stärke als verläßlicher Freund. Als Schimmel wird dem Freund noch spirituelle Reinheit verliehen.

    Der Hund ist der treuste und verläßlichste Begleiter des Menschen, er verkörpert Schutz und sein weißes Fell soll ihm spirituelle Weisheit verleihen.

    Das Pferd, der Hund und Du bilden die Gemeinschaft der Drei. Eine Zahl, welche der Gemeinschaft Bestand und Erfolg verspricht.

    Wenn Du mit Deinen beiden Freunden auf dem Weg durch die Zeiten bist, bedenke: Das wahrhaft große Glück entsteht nicht aus einem großen ultimativen Glücksmoment, sondern aus den vielen kleinen Augenblicken des Glücks.

    Merlin :zauberer2
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen