1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Meine Worte sind intelligenter als ich

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von maiila, 19. Oktober 2014.

  1. maiila

    maiila Guest

    Werbung:
    Ich schreibe, und ich weiß nicht, woher die Worte kommen, denn aus mir kommen sie ganz bestimmt nicht. Solche Gedanken, wie ich sie nur während des Schreibens denke, habe ich nicht. Ich denke lediglich in Strukturen und Mustern. Doch meine Worte lösen manchmal alle Muster auf; heraus kommt eine Welt, die ich nicht selbst kreiiert habe. Eine Welt, die viel intelligenter ist als ich und dann frage ich mich, wer hier eigentlich wen erschafft: Erschaffe ich meine Worte oder erschaffen die Worte mich?


    :rolleyes:
     
  2. chocolade

    chocolade Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2012
    Beiträge:
    3.476
    :thumbup:

    Hey, wenn du mal eine intelligente Antwort drauf gefunden hast, dann gib Bescheid.
    Ja, man kann hochgelobt werden für Worte, Konzepte oder Bilder, die man einfach nur durch sich durchströmen lässt oder gar angefeindet...beides ist eigentlich befremdlich.

    Wo fängt die Identität denn nun an und wo hört sie auf oder gibt es sie vielleicht überhaupt nicht ?

    Wenn jeder von uns nur eine Teilmanifestation einer einzigen grossen Einheit/Weltenseele ist, dann sind alle Worte von uns selbst und für uns selbst, also eigentlich eine Art unbewusst persönlichkeitsgespaltenes riesiges Selbstgespräch ?

    Dann geht es in der Hierarchie aber immer weiter nach oben...nach der Weltenseele kommt die ähm Überweltenseele :confused:, nach Gott kommt der Übergott :guru:, oh mir wird grad schwindlig...

    Vielleicht sollten wir einfach nur so miteinander plappern ohne das inhaltlich zu ernst zu nehmen ?

    :rolleyes:
     
  3. DerKater

    DerKater Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2013
    Beiträge:
    2.969
    wer bist du denn? verwundert von den worten die aus dir sprießen? oder das was dich sonst so beschäftigt? vielleicht ja beides? kann man ein ding aus zwei verschiedenen perspektiven sehen? das eine beurteilen, dann das andere? kann man sich anlügen und die lüge mit worten verwirren bis sie zwei seiten aus einem wesen sind? das eine reine konzentration ohne anspruch und einfach nur ausdrückend. das andere intellektuel und voller muster, strukturen und ableitungen und unterscheidungen? das eine ohne dinge, das andere aus und in den dingen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Oktober 2014
  4. arcany

    arcany Guest

    Wer hier wen erschafft, kann ich nicht sagen.
    Aber ich les deine Texte echt gerne!
     
  5. maiila

    maiila Guest

    Danke! :)
     
  6. Fingal

    Fingal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2005
    Beiträge:
    3.501
    Werbung:
    Halllo maiila,

    doch, die Worte bist Du. Du kannst Dich vielleicht beim Schreiben bessser konzentrieren oder "es" fließt einfach besser aus Dir heraus. ich bin der letzte, der sich gerne auf die schulter klopft und ich bemerkte dennoch, dass ich besser schreiben als reden kann. manchmal machen uns unsere gedanken und die "tragweite" stolz, es ist uns peinlich uns das einzugestehen. vielleicht mag es vermessen klingen aber gerade hier in diesem forum dürfen wir - jeder für sich - stolz auf unsere gedanken sein, die wir in wort und schrift vermögen, hier zu nieder zu schreiben.
    hiermit bestätige ich Dich!

    LG fingal
     
  7. maiila

    maiila Guest

    Werbung:
    Hallo fingal... Das ist sehr lieb von dir, danke ��
    Zumindest kann ich bestaetigen dass die gesprochenen worte meist viel gehemmter und weniger frei aus mir raus gedacht werden als die geschriebenen...weil ich beim reden immer vor allem mit dem anderen beschaeftigt bin...beim schreiben ist man mit sich allein ��
     

Diese Seite empfehlen